Tag: Life Unexpected

Serienjunkie: Eine Historie

Serienjunkie: Eine Historie

Ich habe im Laufe der letzten 25 Jahre eine Menge Fernsehserien geguckt. Und wenn ich sage eine Menge, dann meine ich eine MENGE! Und ich habe querbeet geguckt.

Bitte behaltet im Hinterkopf, dass ich gerade mal 35 Jahre alt bin.

Ich habe für mindestens zwei Jahre lang die Springfield Story geschaut, eine Soap-Opera, die in den USA für über 50 Jahre lief. Ich habe Arztserien wie Trapper John M.D. und Anwaltsserien wie L.A. Law angesehen. Es gab das volle Programm der 80er Actionserien von MacGyver bis Trio mit vier Fäusten. Ich hab mir sogar an jedem Werktag auf Sat.1 das Love Boat angeguckt. Ich bin Samstag morgens um 6:00 aufgestanden, um Tausend Meilen Staub mit einem prä-Dollar Clint Eastwood nicht zu verpassen (das kam damals auf dem Kabelkanal, heute Kabel eins). Ich wusste, wer Daniel Boone war ungefähr zur gleichen Zeit, als ich die Cartwrights und die Männer von der Shiloh-Ranch getroffen habe.

Und jetzt habe ich am Wochenende die erste Netflix-Serie House of Cards in einem Binge-Watching-Wochenende durchgeguckt (Große Empfehlung! Kevin Spacey ist ein genialer Magnificent Bastard!) und mich hat einfach mal interessiert, wie viele Serien ich eigentlich in den letzten two and a half Jahrzehnten intensiv geguckt habe.

Mit Hilfe der Liste auf Wunschliste.de habe ich dann mal eine Liste “meiner” Serien zusammengestellt.

Hierbei habe ich nur Live-Action Fiction-Shows gezählt, also keine Zeichentrickserien, sei es nun Samstag-Morgen-Cartoons wie Yogi Bär oder Scooby-Doo oder Abendserien wie Die Simpsons oder South Park und keine Scripted-Reality-Serien (die ich zu 99% eh vermeide, mit der Ausnahme von Comic Book Men). Es sind nur Serien aufgezählt, die ich für mehr als ein Jahr lang verfolgt habe, es sei denn, die Serie selbst hat nicht länger durchgehalten.

Und die Antwort war: 244 246 247. Zweihundertviersechssiebenundvierzig verschiedene Serien, die ich mit aktivem Interesse verfolgt habe, seit ich Fernsehen gucke. Und das schlimmste ist: Bei den meisten von ihnen habe ich tatsächlich 90% und mehr aller Folgen mindestens einmal gesehen.

Read More Read More

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch #8

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch #8

Better With You 1×01 / 1×02 Pilot / Better with Firehouse
Ich hab mir die ersten beiden Folgen angeguckt, aber es spricht mich nicht wirklich an. Ich denke mal, es hat damit zu tun, dass ich keine Ironie darin sehe, nicht verheiratet zu sein und warum das eine Quelle für Humor sein soll.
Was für mich auch nicht funktioniert, sind die Szenen in denen alle drei Pärchen das gleiche machen – nur anders.

Community 2×02 Accounting for Lawyers
Jeff in seinem natürlichen Umfeld. Es war cool, den Anwalt aus der Pilotfolge wieder zu sehen, der alles zu seinem Vorteil verdrehen konnte.
Es war auch cool, sie alle in Abendgarderobe zu sehen und wie sie auf eine Mission Impossible gehen. 😉

$#*! My Dad Says 1×02 Wi-Fight
Shatner als mürrischer alter Mann funktioniert für mich absolut. Ich bin aber nicht ganz sicher über den älteren Bruder und seine Frau. Vielleicht brauchen sie noch etwas Zeit, um Tritt zu fassen. Sie können froh sein, dass sie Shatner haben und ich ihnen diese Zeit gebe.

Melissa & Joey 1×08 Dancing with the Stars of Toledo
Die Folge war OK. Den Zweimanntango fand ich klasse, es war extrem lustig, ihnen zuzugucken, denn sie haben es wirklich gut gemacht. Ich mochte auch die medikamentenverursachte Traumsequenz. Es ist natürlich einer der Eckpfeiler dieser Art Sitcoms, aber man muss auch zwei Menschen finden, die zusammen passen und ich denke, dass die beiden es tun.

Raising Hope 1×02 Dead Tooth
Sogar die Serie selbst gibt zu, dass das alles etwas merkwürdig ist. Und je breiter die Darstellerriege wird, desto merkwürdigere Leute kommen dazu. Aber es zeigt eben auch die ehrliche Liebe zwischen Vater und Tochter.
Was das ganze für mich noch lustiger macht, ist die Tatsache, dass ich nicht davon weg kann, Garret Dillahunt als den Terminator von The Sarah Connor Chronicles zu sehen und ihn dann hier zu beobachten.
Und Sabrina erinnert mich stark an die junge Ally Sheedy von WarGames.

Read More Read More

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch #7

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch #7

Life Unexpected 2×02 Parents Unemployed
Ich hoffe, dass die Paige-Geschichte noch irgendwohin geht und nicht einfach unter den Teppich gekehrt wird.
Ich muss zugeben, dass ich Emma “Anyanka” Caulfield beinahe nicht erkannt hätte, aber dann hat es doch noch *klick* gemacht. Schön sie mal wieder zu sehen, ist ja schon eine Weile her.
Allerdings ergibt diese ganze “Cate gefeuert”-Geschichte wenig Sinn, wenn man bedenkt, dass sie vor zwei Folgen noch einen Fünfjahresvertrag bekommen sollte (Im Staffel-Eins-Finale). Naja, mal sehen, wohin die Staffel geht.

Chuck 4×02 Chuck vs. the Suitcase
*empörte Stimme* “You slapped me!” Wenn Lou “The Hulk” Ferrigno das sagt, dann wird es umso lustiger. “Is she naked?” – “Who? … Yes. Yes, she is.” 😀 Diese Folge hatte alles, was ich an Chuck mag und war unglaublich lustig – insbesondere die Rückkehr der Buy More-Crew (Was für ein Auftritt!).

Castle 3×02 He’s Dead, She’s Dead
Bei diesem fall hatte ich Probleme, zu folgen. Aus irgendeinem Grund fiel es mir schwer, mir zu merken, wer wer war und wie sie in Beziehung standen. Spaß gemacht hat es mir aber trotzdem und ich fand die “Alexander”-Offenbarung klasse, genauso wie Becketts und Castles Neckerei bezüglich der Hellseherin. 😉

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch #2

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch #2

Melissa & Joey 1×06 Spies & Lies
Von der Humor-Seite her gesehen hat mir diese Folge genauso gefallen, wie die vorherigen.
Aber ich habe ein kleines Problem mit dieser Art von Story. Damit meine ich eine Folge, die zwei verschiedene, augenscheinlich völlig getrennte Geschichten erzählt, die dann von einem gemeinsamen Meta-Thema zusammengebunden werden. In diesem Fall, dass man von bestimmten Dingen loslassen muss. Ich weiß nicht, ob das als gutes oder schlechtes Schreiben gilt, aber mich stört es immer, wenn ich erfahre, dass die ganze Folge nur einem Zweck diente.

Life Unexpected 2×01 Ocean Uncharted
*pfeift Titelmelodie* “Bent or broken is the family tree.
Feini, Feini. So viele neue Variablen (Paige, Eric) und Unbekannte (Julia?). Der Staffelbeginn hat mir richtig Spaß gemacht, aber ich denke, ich muss mir das Staffelfinale noch einmal angucken, damit ich alles wieder verstehe.

Hellcats

Hellcats

Hellcats @ Wikipedia
Hellcats @ IMDb

Marti Perkins ist eine Stipendiumsstudentin am Lancer College in Memphis. Aufgrund von Budgetkürzungen wird das Stipendium gekündigt und der einzige Weg für sie, im College zu bleiben, ist ein Cheerleading-Stipendium. Und da sie mal eine Turnerin gewesen ist, gibt sie der Sache mal eine Chance, auch wenn sie für den Sport partout nichts übrig hat. Und ihre Ankunft im Team werden auch gemischte Gefühle entgegen gebracht.

Ich dachte, ich gebe der Sache mal eine Chance, da ich Girls United mit Kirsten Dunst und Eliza Dushku und Girls United: Alles oder nichts mit Hayden Panettiere mochte. Diese Filme nahmen sich nicht wirklich ernst und hatten einen hohen Guilty Pleasure-Faktor. Aber diese Serie scheint sich selbst absolut ernst zu nehmen. Auch die Hauptdarstellerin beeindruckt mich nicht wirklich. Also denke ich mal, dass ich bei Life Unexpected und Gossip Girl bleibe, das ist genug Drama für eine Staffel.

Die, die kamen …

Die, die kamen …

English Version | Die, die kamen … die, die gingendie, die beides tatenund die, die keines taten

Community

Eine coole Sitcom (ohne Lachtrack) über eine Gruppe von Studenten an einem Community College.
Wie bei den meisten Serien brauchte auch diese ein paar Folgen, bis sie ihren Rhythmus gefunden hatte, aber ich mochte sie von Anfang an. Die Dynamik innerhalb der Gruppe ist so großartig, weil sie so heterogene Hintergründe haben. Wenn es das College nicht gäbe, hätten sich diese Leute nie getroffen. Das ist es, woher der meiste Spaß kommt.

Cougar Town

Eine Sitcom (auch ohne Lachtrack) über eine geschiedene Mutter, ihren Teenager-Sohn, ihren Ex-Mann, ihre Nachbarn/Freunde und ihre Assistentin/Freundin.
Die Serie begann als dass, was der Name aussagt, hat sich aber schnell davon entfernt. Was eine gute Idee war. Eventuell benennen sie es nächstes Jahr sogar um. Alle Charaktere sind sehr schrullig, wobei Jules die Königin ist. Mir gefällts. 🙂

Glee

Der Gesangsklub (Glee Club) in einer Highschool.
Ich hab die ersten beiden Folgen gesehen, aber es war einfach nicht meine Welt. Es scheint ein ziemlicher Hit in den USA zu sein, aber ich kann den Reiz einfach nicht erkennen.

The Good Wife

Alicia Florrick ist die Frau eines ehemaligen Staatsanwaltes, der angeklagt wurde, weil er sein Amt missbraucht haben soll. Nun muss Alicia wieder arbeiten gehen und sie beginnt als Junior Associate in einer Kanzlei eines alten Freundes.
Das Jahr hat mir richtig gut gefallen, es war eine gute Drama-Serie mit einer Menge von interessanten Charakteren. Und es niemals scharf getrennt, kein schwarz/weiß. Wie die Wirklichkeit.

Human Target

Christopher Chance (nicht sein richtiger Name) arbeitet für Leute, die einen Bodyguard der besonderen Sorte benötigen.
Das ist eine Popcorn-Serie. Man guckt sie, man genießt sie und man denkt nicht drüber nach. Wenn man sie guckt, dann hat man die meiste Zeit Spaß dabei. Wenn man sie nicht guckt, hat man auch nichts verpasst.

Read More Read More

Verlängerungsübersicht

Verlängerungsübersicht

Das kam heute Nacht rein: Chuck bekommt eine vierte Staffel mit 13 Folgen. V wurde auch verlängert. Heroes ist wahrscheinlich tot. FlashForward, Happy Town, Romantically Challenged: tot. Life Unexpected bekommt eine zweite Staffel mit 12 Folgen.

Mehr Details (auch für andere Serien) hier.

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 13-15

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 13-15

English Version | KW 13-14 | KW 13-16

The Big Bang Theory 3×19 The Wheaton Recurrence
Hatten sie den “I love you.” – “Thank you.”-Witz nicht erst letztes Jahr bei Two and a Half Men (eine weitere Chuck Lorre-Produktion)?
Aber zuerst zum Wheaton-Teil: Mir hat es Spaß gemacht, ihn wieder zu sehen und dass er erneut über Sheldon triumphiert hat. Von mir aus können sie das öfter machen.
Nun zu Leonard & Penny: Ich rieche Trennung. Aber das Problem ist, dass es sich nicht organisch anfühlen würde, wenn sie es täten. Penny und Leonard hatten die normalste intime Beziehung aller TV-Serien der letzten Jahre. Sie sind zusammen gekommen und dann waren sie es einfach. Keine Hindernisse, keine wirklichen Komplikationen – die meiste Zeit über war ihre Beziehung nicht mal ein wirkliches Thema in der Folge. Und plötzlich bekommt Penny kalte Füße. Vielleicht entscheiden sie, dass sie eine Pause brauchen. Dann schläft Leonard mit einer anderen Frau, Penny vergibt ihm nicht und fünf Jahre später hat sie ein Baby mit ihm und am Ende will sie nach Paris ziehen und … oh, hier mal halt. Das war ein anderes Paar…

LOST 6×10 The Package
Mir gefiel die Idee, dass Sun plötzlich kein Englisch mehr sprechen kann. Es brachte Erinnerungen an die erste Staffel zurück.
Leider hatte ich nicht das Gefühl, dass beide Geschichten die Gesamtgeschichte wirklich vorwärts gebracht hätten (mit Ausnahme der letzten Minute, aber ich vermutete bereits, dass es Desmond sein würde).

LOST 6×11 Happily Ever After
Alles fällt an seinen vorgesehenen Platz, ich kann es fühlen. Ich kann immer noch nicht das große Ganze erkennen oder wie die Flash-Sideways ausgehen werden, aber ich spüre wirklich, wie wir auf das Ende einer langen Reise zusteuern und ich bin immer noch begeistert, an Bord zu sein.
Wenn Smokey den EM-Zaun nicht überwinden und Desmond riesige EM-Impulse überleben kann, dann wird es wahrscheinlich seine Aufgabe sein, Smokey an so einen Ort zu locken (Erinnert ihr euch? Gewaltige EM-Blasen unter der Insel?) und ihn dann in einer EM-Eruption auseinander zu reißen.
Und ich denke, dass Penny und Charlie sehr viel interessanter als ihre Gegenstücke bei FlashForward sind.

LOST 6×12 Everybody Loves Hugo
Ja, das tun wir! Ich mochte Hugo von dem Moment an, wo er auf dem U.S. Marshall in Ohnmacht gefallen ist. Er ist faktisch der Einzige, der in den letzten sechs Jahren keine große Agenda hatte, er wanderte einfach immer nur mit einer der Gruppen mit.
Ich denke, dass es ein großer Fehler von Smokey war, Desmond in diesen Brunnen zu werden, denn ich wette, dass dies der Ort war, an dem Desmond sowieso letztendlich sein sollte, auf dem Grund von allem.
Angenommen, dass Sun die richtige Kwon ist, bedeutet dass, dass alle verbleibenden (bekannten) Kandidaten jetzt an einem Ort sind: Jack, Sun, Hugo, Sawyer, Sayid und eine unbekannte Person.
Ein Versehen auf Richards Seite: Da er sich nicht selbst in die Luft jagen kann, hätte er das Dynamit tragen sollen…

Smallville 9×15 Escape
Die Geistergeschichte war ganz OK. Ich hab irgendwo gelesen, dass “Silver Banshee” ein bekannter DC-Charakter ist, aber ich muss sagen, dass ich schon bessere Gastauftritte von anderen DC-Charakteren gesehen habe.
Aber die Badezimmerszene hat sehr viel Spaß gemacht; sie erinnerte mich an die erste Hexenfolge in Staffel 4. Ich mag es auch, wenn sie die Vergessenskarte ausspielen, um einen der Charaktere in Verlegenheit zu bringen – wie zum Beispiel Chloe, als sie das Puzzle zusammengesetzt hat.

Read More Read More

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 12

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 12

English Version | KW 08-11 | KW 13

Gossip Girl 3×15 The Sixteen Year Old Virgin
Ah, verflucht sei dein plötzlicher aber unvermeidlicher Verrat! Manchmal sind Dinge sehr einfach vorhersehbar. OK, ich hab’s nicht kommen sehen, dass Chucks Mom sich mit Jack verbündet hat, aber das sie eine Erwachsene ist, war ihr von Anfang an nicht zu trauen…
Aber wenigstens bin ich in die Serie wieder rein gekommen und kann die Intrigen und das Pläneschmieden wieder genießen.

Chuck 3×11 Chuck Versus the Final Exam
Chuck hat etwas verloren. Wenn ich es benennen müsste, würde ich sagen seinen Spaß. Warum muss Chuck jemanden umbringen, um ein richtiger Spion zu werden? Er ist doch kein Doppel-0-Agent (War die Toilettenszene eine Anspielung auf True Lies oder Casino Royale?) und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kill-Test Teil eines Initiierungsrituals selbst in einer Serien-CIA ist. Und wenn er versagt, dann feuern sie ihn? Was ist mit dem Intersect in seinem Kopf? Seit wann ist das kein Problem mehr? In der ersten Staffel wollten sie ihn noch an einen dunklen Ort im Nirgendwo bringen, wenn sie ihn zu Hause nicht beschützen könnten.
Und was ist mit Rom? Chuck lebt allein in Rom? Weg von seinen Freunden, seiner Familie UND Sarah? Was sollte er dann noch in Rom wollen?
Und warum muss er überhaupt ein “richtiger Spion” werden? In einer realen Welt wäre Chuck ein großartiger Analytiker, jemand, der im Van bleiben würde und die Augen und Ohren von Sarah und Casey wäre. Er sieht, was sie sehen und wenn er etwas Wichtiges sieht, dann flasht er, informiert sie und sie erledigen die Bösen.
Ich möchte die Serie wieder leichtherziger haben, mehr von dem Humor, der es in den ersten zwei Jahren so lustig gemacht hat. Man kann es eh nicht ernst nehmen, da sie genug Plotholes enthält, um einen zweiten Grand Canyon zu bauen – I entscheide mich, diese zu ignorieren, solange es mir Spaß macht, die Charaktere zu beobachten. Aber wenn die es nicht mehr schaffen, mich abzuschirmen, dann werden die Löcher umso sichtbarer.

Castle 2×17 Tick, Tick, Tick…
Whoa. Was für ein Ende. Tolle Folge. Auch wenn ich in dem Moment, wo der Böse vom Fenster wegging wusste, dass er nicht tot war, so hat mir die Folge doch sehr viel Spaß gemacht und mir hat auch Castles kindliche Erregung gefallen, als er all diese neuen Spielzeuge gesehen hat. Nun frage ich mich, wie sich Beckett gerettet hat – ich wäre in die Badewanne gesprungen, dass hat ja auch in Lethal Weapon 2 funktioniert. 😉

Life Unexpected 1×10 Family Therapized
Wenn’s beim ersten Mal nicht klappt, … Das war definitiv ein interessanter “Neustart” der Serie. Nun ist die große Frage, was die Charaktere diesmal anders machen werden. Aber es war eine gute Idee, dass Lux ein wenig explodiert ist, die “Warum hast du mich verlassen?”-Frage musste irgendwann hochkommen.
Ich muss zugeben, dass ich meine Zweifel hatte, aber mir gefällt diese Serie immer besser (mit Lux und Baze in Führung liegend, wenn es um zu mögende Charaktere geht).

LOST 6×09 Ab Aeterno
Als ich das Jahr las, war ich ein klitzekleines bisschen enttäuscht: 1867. Ich hatte mir immer vorgestellt, dass die Black Rock aus dem 17. oder gar 16. Jahrhundert stammt. Aber er ist gerade mal 160 Jahre alt!
Und bedeutet das, dass die Insel mal im Atlantik war? Wir wissen, dass die Insel bewegt werden kann, aber es wurde nie betätigt, wie weit. Aber wenn die Black Rock von Teneriffa au gesegelt ist und nach Amerika wollte dann wird sie wohl kaum irgendwo im Pazifik gelandet sein (wo sie sein müsste, um einem Flugzeug zu “erlauben” darauf abzustürzen, welches von Australien nach L.A. flog).
Diese Folge gab mir nicht wirklich Antworten, sondern Bestätigungen von Theorien. Und das ist es, was mich jetzt beunruhigt. Was, wenn es keine Überraschungen mehr gibt? Es gibt so viele Theorien über die Insel, dass irgendjemand einfach richtig liegen musste. Was, wenn ich die Lösung ohne es zu wissen bereits gelesen habe?
Ich hoffe, es gibt noch ein, zwei Überraschungen auf dem Weg, nun, da wir die Halbzeit dieser finalen Staffel erreicht haben.

Read More Read More

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 08-11

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 08-11

English Version | KW 09-10 | KW 12

Chuck 3×10 Chuck vs. the Tic Tac
Das Team ist jetzt an einem absoluten Tiefpunkt angekommen. Im Prinzip ist es nicht einmal mehr ein Team. Aber wie das Sprichwort geht, am Dunkelsten ist es direkt vor dem Sonnenaufgang und da diese Staffel eigentlich nur 13 Folgen haben sollte und zusätzliche sechs bekam und davon ausgehen, was ich gelesen habe, nehme ich an, dass dieser Arc sich zum Ende der 13. Folge auflösen wird und ein neuer beginnt.
Chuck ohne Sarah oder Casey würde nicht funktionieren, deshalb bin ich mir ziemlich sicher, dass sie einen Weg finden, beide zurück zu bringen.

White Collar 1×14 Out of the Box
Das war ein ziemlich cooles Staffelfinale. Ich hatte nicht erwartet, dass so viel darin passieren würde. In Bezug auf die Schlussszene war es mir relativ egal, ob Neal gehen würde, denn wenn es eine zweite Staffel gibt, kommt er ja so oder so zurück. Aber das Ende war etwas sehr klischeehaft – auf gar keinen Fall ist Kate in dem Flugzeug gestorben.
Auf jeden Fall gefällt mir die Serie und ich werde in der zweiten Staffel wieder einschalten.

LOST 6×07 Dr. Linus
Die Folge hat nicht viel dazu beigetragen, die Mythologie voran zu bringen, aber es war trotzdem richtig klasse. Beide Seiten waren großartig. Ich liebte es, dass ich nicht wusste, wie sich Ben oder Dr. Linus am Ende entscheiden würden und ich liebte es, wie er sich Nicht-Insel entschieden und wie sich die Insel-Geschichte gedreht hat. Michael Emerson ist ein toller Schauspieler, dass muss man schon sagen.
Nun frage ich mich noch mehr, wie das Puzzle komplettiert aussehen wird, da Nicht-Insel Dr. Linus und sein Vater tatsächlich auf der Insel gewesen sind.

LOST 6×08 Recon
Eine weitere tolle Folge. Miles und Sawyer als Cop-Buddies – davon würde ich eine ganze Serie gucken. Was mir aber merkwürdig vorkam, war die Tatsache, dass nun-wissen-wir-dass-er-ein-Cop-ist Sawyer Kate am LAX in LA X entkommen ließ. Und ich frage mich, ob wirklich alles eine tiefere Bedeutung hat oder ob die Produzenten einfach ab und zu mal aus Spaß an der Freude eine In-Reference rein werfen (“LaFleur”).
Und es ist schön zu wissen, dass LAPD Cops mit ihren Verdächtigen schlafen dürfen. 😉

Gossip Girl 3×13 The Hurt Locket
Vier Monate sind eine lange Zeit. Und es sind vier Monate, seit die letzte Gossip Girl-Folge gesendet wurde. Und ich muss zugeben, dass ich größtenteils vergessen habe, was in der Serie so passiert ist. Deshalb habe ich die erste Hälfte der Folge damit verbracht, die Wer-Warum-Was-Fragen herauszufinden.
Und selbst am Ende der Folge war ich alle Charakteren relativ gleichgültig gegenüber, nicht mal Jennys Drogenkomplott konnte mich aufregen.

Read More Read More