Category: Mini Marathon

Science-Fiction Mini-Marathon

Science-Fiction Mini-Marathon

English Version

Es war nicht als solcher geplant, aber kurz vor Weihnachten hab ich dann doch eine Reihe von Sci-Fi-Filmen geguckt ud ein nicht unbeträchtlicher Teil davon waren Weltuntergangsfilme, also kann ich genauso gut ein paar Worte zu ihnen schreiben. Die meisten dieser Filme sind sehr, sehr US-patriotisch, aber wenn man das akzeptieren kann und wenn man die wissenschaftlichen “Ungenauigkeiten” kann, dann kann man eine Menge Spaß mit diesen Filmen haben.

Independence Day

Will Smith … Captain Steven Hiller
Bill Pullman … President Thomas J. Whitmore
Jeff Goldblum … David Levinson
Mary McDonnell … First Lady Marilyn Whitmore
Judd Hirsch … Julius Levinson
Robert Loggia … General William Grey
Randy Quaid … Russell Casse
Margaret Colin … Constance Spano
Vivica A. Fox … Jasmine Dubrow
Adam Baldwin … Major Mitchell
Brent Spiner … Dr. Brackish Okun

Inhalt: 2. Juli. Irgendwelche Aliens kommen in einem riesigen Schiff zur Erde. Sie placieren ihre UFOs überall auf der Welt und jagen alles in die Luft. 3. Juli. Wir versuchen, zurückzuschlagen und versagen erbärmlich. 4. Juli. Wir verpassen ihnen ne Erkältung und jagen sie in die Luft.

Meine Meinung: Toller Film. Liebe ihn. Der Film ist so kitschig, dass er unten aus der Skala rausfällt und von oben wieder reinkommt. Die Charaktere sind so dermaßen überzeichnet, dass man keinen von ihnen ernst nehmen kann und das rettet den Film. Stellt euch vor, man würde sich den Film mal ernsthaft betrachten. Der Präsident, der in der Finalschlacht teilnimmt, der betrunkene Pilot, der die Welt rettet, der Wissenschaftler, der einen Computervirus für einen Alien-Computer schreibt und mitten drin in all dem Will Smith.

Read More Read More

Der Weg des Kriegers: Stärke & Ehre

Der Weg des Kriegers: Stärke & Ehre

English Version

Nachdem es getan war, war ich in der Stimmung für einen Kampf. Deshalb habe ich einen Mini-Marathon gestartet unter dem Thema
Der Weg des Kriegers: Stärke & Ehre

The Charge of the Light Brigade
von Alfred Lord Tennyson

Half a league, half a league,
Half a league onward,
All in the valley of Death
Rode the six hundred.
“Forward the Light Brigade!
Charge for the guns!” he said.
Into the valley of Death
Rode the six hundred.

“Forward, the Light Brigade!”
Was there a man dismay’d?
Not tho’ the soldier knew
Some one had blunder’d.
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die.
Into the valley of Death
Rode the six hundred.

Cannon to right of them,
Cannon to left of them,
Cannon in front of them
Volley’d and thunder’d;
Storm’d at with shot and shell,
Boldly they rode and well,
Into the jaws of Death,
Into the mouth of hell
Rode the six hundred.

Flash’d all their sabres bare,
Flash’d as they turn’d in air
Sabring the gunners there,
Charging an army, while
All the world wonder’d.
Plunged in the battery-smoke
Right thro’ the line they broke;
Cossack and Russian
Reel’d from the sabre-stroke
Shatter’d and sunder’d.
Then they rode back, but not,
Not the six hundred.

Cannon to right of them,
Cannon to left of them,
Cannon behind them
Volley’d and thunder’d;
Storm’d at with shot and shell,
While horse and hero fell,
They that had fought so well
Came thro’ the jaws of Death,
Back from the mouth of hell,
All that was left of them,
Left of six hundred.

When can their glory fade?
O the wild charge they made!
All the world wonder’d.
Honor the charge they made!
Honor the Light Brigade,
Noble six hundred!

Gladiator

Russell Crowe … Maximus
Joaquin Phoenix … Commudus
Connie Nielsen … Lucilla
Oliver Reed … Proximo
Richard Harris … Marcus Aurelius
Derek Jacobi … Gracchus
Djimon Hounsou … Juba

Inhalt: General Maximus, der gerade Germanien erobert hat, soll die Führung über das Römische Reich übernehmen, wenn der Imperator gestorben ist. Aber der Sohn des Imperators ermordet seinen Vater, beansprucht den Thron für sich selbst und versucht, Maximus zu töten. Doch dieser kann entkommen, wird jedoch versklavt und wird als “Frischfleisch” für die Arena verkauft. Dort macht er sich selbst einen Namen als “Der Spanier” bis zu dem Tag, an dem er dm neuen Imperator gegenüber tritt.

Meine Meinung: Großartiger Film. Ich liebe ihn seit ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Ich hab auch die Extended Version sofort gekauft. Der Film hat eine Menge zitierbare Stellen, die ich sowohl auf englisch, als auch auf deutsch wiedergeben kann. Obwohl ich im Allgemeinen gegen Synchronisationen bin, bin ich hier der Meinung, dass sie hier gute Arbeit geleistet haben. Die deutsche Stimme von Maximus passt sehr gut. Die Kämpfe in der Arena waren toll, insebsondere der “Kampf um Karthago”.

Read More Read More

"Star Trek" Mini-Marathon

"Star Trek" Mini-Marathon

English Version

Star Trek: Der Film

(Star Trek: The Motion Picture)

William Shatner … Admiral James T. Kirk
Leonard Nimoy … Mr. Spock
DeForest Kelley … Dr. Leonard ‘Bones’ McCoy
James Doohan … Cmdr. Montgomery ‘Scotty’ Scott
George Takei … Lt. Cmdr. Hikaru Sulu
Majel Barrett … Dr. Christine Chapel
Walter Koenig … Lt. Pavel Chekov
Nichelle Nichols … Lt. Cmdr. Uhura
Persis Khambatta … Lt. Ilia
Stephen Collins … Cmdr. Willard Decker
Grace Lee Whitney … CPO Janice Rand

Eine riesiege Wolke reist durch das Klingonen- und das Föderationsgebiet. Wer oder was die Wolke ist, ist unklar, aber nichts scheint imstande, sie aufzuhalten. Klar ist jedoch ihr Kurs: Sie zielt genau auf die Erde. Admiral Kirk übernimmt erneut das Kommando über die Enterprise, die gerade einen 18-monatigen Umbau hinter sich hat. Denn eine Sache ist auch noch klar: Die Enterprise ist das einzige Schiff in Reichweite, dass den Eindringling aufhalten hatten.

Meine Meinung:
Das mit dem “einzige Schiff in Reichweite” ist ja im Prinzip ein Running Gag, der sich durch alle Filme und Serien zieht. Aber gerade, wenn sie die Enterprise in Erdnähe befindet, wird es doch ein kleines bisschen unglaubwürdig. Davon mal abgesehen, ist der Umbau der Enterprise sehr schön gelungen, es ist ein sehr elegantes Schiff. Und eins ist sicher: dieser Film schwelgt in seinen Bildern, in den riesigen Panoramaaufnahmen der Enterprise, des Weltalls und von V’Ger. Auch gefiel mir, dass an Bord nicht alles eitel Sonnenschein war, dass McCoy Kirk auch mal zurecht gestutzt hat und dass letzterer nicht unfehlbar ist. BTW: Ist euch schon mal aufgefallen, dass die zwei Filme, die den finalen Konflikt nicht mit Waffen lösen, beides TOS-Filme sind?

Read More Read More

Tarantino Mini-Marathon

Tarantino Mini-Marathon

English Version

Heute wir’s ein bisschen blutig…

Reservoir Dogs

Harvey Keitel … Mr. White / Larry Dimmick
Tim Roth … Mr. Orange / Freddy Newandyke
Michael Madsen … Mr. Blonde / Vic Vega
Chris Penn … Nice Guy Eddie Cabot
Steve Buscemi … Mr. Pink
Lawrence Tierney … Joe Cabot
Randy Brooks … Holdaway
Kirk Baltz … Marvin Nash
Edward Bunker … Mr. Blue
Quentin Tarantino … Mr. Brown

2 Männer kommen gerade von einem misslungenen Überfall zurück, einer von ihnen schwer verwundet. Im Laufe der Zeit kommen auch andere zurück ins Versteck und zusammen versuchen sie rauszufinden, was schiefgelaufen ist und wieso – dass heißt, wenn sie nicht gerade versuchen, sich gegenseitig umzubringen.

Meine Meinung:
Tarantine-Filme haben die Eigenschaft, nie völlig in der Reihenfolge der Ereignisse abzulaufen, da ist dieser hier keine Ausnahme. Er fängt fängt Am Anfang des zweiten Viertels an, springt ins dritte Viertel und füllt dann die Lücken des ersten, zweiten und vierten Viertels. Man muss natürlich Tarantinos Art, Blut zu vergießen mögen, sonst wird man den Film nicht mögen.

Read More Read More

Schwarzenegger "Fun-Filme" Mini-Marathon

Schwarzenegger "Fun-Filme" Mini-Marathon

English Version

Twins

Arnold Schwarzenegger … Julius Benedict
Danny DeVito … Vincent Benedict
Kelly Preston … Marnie Mason
hloe Webb … Linda Mason
Bonnie Bartlett … Mary Ann Benedict
David Caruso … Al Greco

Julius Benedict ist ein Produkt genetischer Züchtung. Er hat sechs Väter und eine Mutter. Er ist hochintelligent und extrem stark. Er lebt auf einer Südsee-Insel bis er herausfindet, dass er einen Zwillingsbruder hat. Nur ist dieser überhaupt nicht wie er.

Meine Meinung:
War die erste Komödie von ihm und eigentlich hat er sich ganz gut gehalten. Wobei DeVito auch ein guter Partner ist und ich denke mal, dass er ihm viele Tips gegeben hat.

Read More Read More

"New-Jersey-Filme" Mini-Marathon

"New-Jersey-Filme" Mini-Marathon

English Version

View Askew ist die Produktionsfirma von Kevin Smith und die New-Jersey-Filme umfassen das Filmuniversium, in dem die Jay und Silent Bob-Filme spielen.

Clerks

Brian O’Halloran … Dante Hicks
Jeff Anderson … Randal Graves
Marilyn Ghigliotti … Veronica Loughran
Lisa Spoonhauer … Caitlin Bree
Jason Mewes … Jay
Kevin Smith … Silent Bob

Clerks sind im englischen Sprachraum die Mitarbeiter, die hinter der Ladentheke von kleinen und mittleren Läden arbeiten und nicht besonders gut bezahlt werden.

Clerks erzählt die Geschichte von Dante und Randal, die in zwei benachbarten Läden arbeiten, einem kleinen Gemischtwarenladen und einer Videothek. Arbeiten tun sie eigentlich nicht viel, sondern diskutieren mehr über über Sex, Filme und alte Freundinnen.

Clerks war der erste Film von Kevin Smith und wurde in schwarz/weiß gedreht. Außerdem gibt es keine deutsche Synchro.

Meine Meinung:
Der Film ist einfach zu lustig. Auf solche Ideen muss man erstmal kommen. Kann den Film nur jedem empfehlen, der sich an den englischen Ton herantraut und gegen Smiths Art des Humors nichts einzuwenden hat.

Read More Read More