Category: Xena Marathon

Xena: Season 1: Disc 2

Xena: Season 1: Disc 2

English Version | Season 1: Disc 1

1×05 Doppeltes Spiel
(The Path Not Taken)

Inhalt: Xena greift in eine alte Fehde zwischen zwei Königreichen ein, die von einem Waffenhändler immer weiter angefeuert wird, der davon profitiert. Er hat die Prinzessin entführt und die Schuld dem anderen Königreich in die Schuhe geschoben. In seinen Rängen trifft Xena auf Marcus, einen alten Freund von ihr, der immer noch die Wege beschreitet, die sie verlassen hat.

Meine Meinung: Die Folge war OK, aber Marcus’ Opfer am Ende war nicht ganz überzeugend. Zugegeben, sie haben es in einem Gespräch zwischen ihm und Xena vorbereitet, aber er hat gerade noch Xena bekämpft, weil er seinen Lebensstil eben nicht ändern wollte.

1×06 Xena und der Kriegsgott
(The Reckoning)

Inhalt: Ares, Gott des Krieges, schlachtet einige unschuldige Dorfbewohner ab und schiebt Xena die Schuld in die Schuhe. Die überlebenden Dörfler wollen sie vor Gericht stellen und dann hinrichten. Ares könnte ihr helfen – wenn sie zu ihm zurückkehrt. Gabrielle versucht, sie zu verteidigen und ihre Unschuld zu beweisen, wird in ihren Anstrengungen aber sabotiert.

Meine Meinung: Auch wenn die Folge den coolen Kevin Smith als Ares einführt (sie sind beide cool, aber das ist nicht der Dicke! 😉 ), hat die Folge für mich nicht funktioniert. Obwohl sie unschuldig ist, hat sie sich diesem Gericht ergeben und das nur, weil sie eine dunkle Vergangenheit hat. Und es sah so aus, als ob sie es sogar zugelassen hätte, wenn sie sie umgebracht hätten. Das ist einfach nur BS in meinen Augen.

1×07 Aufstand der Titanen
(The Titans)

Inhalt: Gabrielle befreit aus Versehen drei der Titanen, als sie einen alten Choral in einer riesigen Felshöhle rezitiert. Unter ihnen ist Hyperion, der Sonnentitan, der Menschen nicht sehr zugeneigt ist. Zuerst folgen sie Gabrielles Befehlen, da sie glauben, dass nur ein mächtiger Gott sie hätte befreien können. Aber Hyperion ist ungeduldig…

Meine Meinung: Diese Folge hat mir gefallen. Es war cool mit anzusehen, wie Crius (einer der Titanen) Gabrielle jeden Wunsch erfüllt und sie dauernd mit “jungfräuliche Göttin” anspricht, die davon angenervt wird (insbesondere dem “Jungfrau”-Teil 😉 ). Ich fand auch, dass sie die Größenunterschiede gut gehandhabt haben. Die Spezialeffekte der Serie sind nicht die Besten, aber hier haben sie es geschafft, es ziemlich überzeugend aussehen zu lassen.

1×08 Wiedersehen mit Hercules
(Prometheus)

Inhalt: Hera, Frau des Zeus und Mutter der Götter, hat Prometheus in Ketten gelegt. Das bedeutet aber, dass die Menschheit langsam die Gaben verlieren wird, die Prometheus ihnen gegeben hat. Angefangen mit der Fähigkeit zu heilen und der Fähigkeit, das Feuer zu benutzen. Sowohl Xena & Gabrielle, als auch Hercules & Iolaus versuchen, ihn wieder zu befreien.

Meine Meinung: Das war eine coole Folge, die vier mal zusammen zu sehen (ich glaube, dass ist das einzige Mal, wo das passiert). Und auch wenn es (wegen des Zeitrahmens) unwahrscheinlich ist, dass Hercules von Prometheus und seinen Ketten berichtet hat, so stört mich das dennoch nicht. Ich fand es gut, wie sie “eine Lösung” fanden, ihn zu befreien, ohne dass sich einer dafür aufopfern musste und ich mochte es, dass sich Iolaus und Gabrielle näher kamen.

Xena: Season 1: Disc 1

Xena: Season 1: Disc 1

English Version | Xena-Marathon | Season 1: Disc 2

1×01 Schatten der Vergangenheit
(Sins of the Past)

Inhalt: Xena hat ihre alten Wege hinter sich gelassen und hat vor, ihre Waffen und Rüstung zu vergraben, als sei einer Gruppe Söldner “begegnet”, die gerade versuchen, eine Gruppe junger Frauen aus einem nahen Dorf zu kidnappen. Die Söldner gehören zu Draco, einem alten Bekannten von Xena, der plant, in Xenas Heimattal einzumarschieren. Sie muss ihr Heimatdorf beschützen und die junge Frau, die ihr nun folgt: Gabrielle.

Meine Meinung: Wenn man den Charakter bereits von den Hercules-Folgen kennt, hat man kein Problem, diese Pilotfolge zu verstehen. Wenn nicht, dann haben es die Autoren geschafft, dem Zuschauer einen Einblick in ihr altes Leben zu geben, in dem sie Draco als Stellvertreter benutzt haben, denn es wird klar, dass Xena ihm sehr ähnlich war. Und es ist auch eine gute Einführung von Gabrielle und ihrem größten Talent: Ihrem Mund. Xena trägt nun ihr finales Kostüm, welches sich während und nach den Hercules-Folgen immer noch leicht geändert hatte. Ich denke, dass es eine gute Einführung in die Serie war.

1×02 Kampf um den Frieden
(Chariots of War)

Inhalt: Xena wird von einem Pfeil angeschossen, als sie versucht, einigen Dörflern zu helfen, die von einem lokalen Warlord angegriffen wurden. Einer der Dorfbewohner lädt sie in sein Haus ein, bis sie geheilt ist. In der Zwischenzeit wartet Gabrielle in einem anderen Dorf auf ihre Rückkehr und macht die Bekanntschaft eines jungen Mannes, der zufällig der Sohn des besagten Warlords ist und der in die Fußstapfen seines Vaters treten soll.

Meine Meinung: Manchmal ist diese Serie etwas klischeehaft. Zum Beispiel kann man die absolut Bösen immer an ihren absichtlich hässlichen Zähnen erkennen. Das bedeutet aber nicht, dass nette Zähne auf eine gute Person hinweisen, es zeigt lediglich, dass es sich um einen Hauptcharakter der Folge handelt. 😉 Und während der Warlord eine beachtliche Anzahl an Narben hat, sieht sein Sohn ziemlich gut aus (mit blauen Augen und allem).
Ich mochte es, dass sie weiter auf Gabrielles Charaktereigenschaft eingegangen sind, dass ihre Stimme ihre größte Stärke/Waffe ist.

1×03 Gefährliche Träume
(Dreamworker)

Inhalt: Gabrielle wird von einer Gruppe Mystics entführt, welche sie mit dem Gott der Träume, Morpheus, verheiraten wollen. Dafür muss sie ihre Blutunschuld verlieren und einen Mann töten (wobei sie das nicht weiß). Um sie zu retten, muss Xena den Dreamscape betreten, wo sie nicht nur Leute trifft, die sie getötet hat, sondern auch ihr altes Selbst.

Meine Meinung: “You look bigger”. 😀 Mir hat es richtig gut gefallen, wie Gabrielle sich ihrer Gegner entledigt hat, ohne einen Einzigen von ihnen umzubringen und mir hat es gefallen, wie sich Xena ihrem alten Selbst gestellt hat und akzeptiert hat, dass sie ein Teil von ihr ist und immer sein wird. Und ich liebe diese Kontaktlinsen(?), die das komplette Auge einschwärzen. Das sieht jedes Mal großartig aus, wenn die jemand trägt (z.B. Lyta Alexander in Babylon 5).

1×04 Die Prophezeiung
(Cradle of Hope)

Inhalt: Xena und Gabrielle finden ein ausgesetztes Baby, welches Opfer einer Prophezeiung wurde, die besagt, dass das Kind eines Tages auf dem Thron des lokalen Königreiches sitzen wird. Aber sie treffen auch noch auf die Enkelin der berühmten Pandora und sie trägt die Box und muss verhindern, dass die Hoffnung aus ihr entflieht.

Meine Meinung: Wie ich schon am Anfang gesagt habe, ich mag die Mixtur der Mythologien, die sie hier zusammenbrauen. Ich habe kein Problem damit, dass sie in einer Woche in Troja sind und in der nächsten auf Cäsar treffen. Und so treffen sie Pandora (benannt nach ihrer Großmutter) und ihre Box in dieser Woche. Und Lucy Lawless (was für ein Name! 😉 ) tanzte einen wunderschönen orientalischen Tanz.

Season 1: Disc 2

Xena-Marathon

Xena-Marathon

English Version | Season 1: Disc 1

Jede Geschichte hat einen Anfang und den von dieser werde ich euch jetzt erzählen:

1×09 Der Kampf um Iolaus
(The Warrior Princess)

Inhalt: Xena ist ein gefürchteter Warlord, die wehrlose Dörfer überfällt. Und wie faktisch jeder Warlord dieser Zeit will sie den Sohn des Zeus erschlagen: Hercules. Aber erst muss sie ihn brechen. Und welch besseren Weg gibt es, als seinen besten Freund Iolaus zu verführen und die beiden gegeneinander aufzuhetzen?

Meine Meinung: Ich muss zugeben, dass er einzige Charakter, der mich hier wirklich überzeugt hat, der von Xena war. Weder Hercules noch Iolaus haben sich so verhalten, wie man es von ihnen erwarten würde. Sie sind so weit zusammen gereist, haben Seite and Seite und Rücken and Rücken gekämpft. Und plötzlich glaubt Iolaus ihr mehr als ihm und fordert ihn auch noch in einem Kampf bis zum Tod heraus? Unwahrscheinlich.

1×12 Eine weibliche Kampfmaschine
(The Gauntlet)

Inhalt: Xena hat sich eine neue Armee aufgebaut, aber leider folgen die Soldaten nicht ihrem Ehrenkodex. In ihrer Abwesenheit plündern sie ein Dorf ohne Vorwarnung und töten jeden Mann, jede Frau und jedes Kind darin (mit Ausnahme des einen Babys, welches sie retten kann). Ihr Stellvertreter, Darphus, sieht das als Schwäche an und beginnt eine Meuterei. Sie zwingen sie, durch den Gauntlet zu gehen, ein Ritual, dass noch nie jemand überlebt hat – bis jetzt. Nun will sie Rache und sie bekommt Hilfe in der Form von Hercules, der diese Armee ebenfalls stoppen will.

Meine Meinung: Hier haben sie angefangen, den Charakter für ihre eigene Serie aufzubauen und abgesehen von ihrer plötzlichen Zuneigung für Hercules am Ende ist mir nichts aufgefallen, was ihrem früheren Auftritt widerspricht. Mir hat es gefallen, wie sie ihren Charakter geändert haben, denn sie ist schon sehr viel mehr wie die Xena, die ich kenne und liebe. Aber Salmoneus war auch toll. Beide Serien haben eine nette Anzahl von Charakteren, die als Comic Relief agieren und Salmoneus ist einer von ihnen.

1×13 Das befreite Herz
(Unchained Heart)

Inhalt: Ares, Gott des Krieges, hat Darphus von den Toten zurückgeholt und ihm sein Lieblings”haustier” gegeben. Xena und Hercules entscheiden, ihn endgültig aufzuhalten, aber sie sind nicht allein. Salmoneus ist immer noch bei ihnen, selbst wenn er nicht der Tapferste ist. Und auch Iolaus schließt sich ihnen an, trotz seiner und Xenas Vergangenheit.

Meine Meinung: Wenn man die Serie anschaut, muss man zugeben, dass die Effekte nie die Besten waren oder auch nur entfernt realistisch aussahen. Aber wenn man das akzeptieren kann, dann ist es wirklich unterhaltsam. Es macht es wett mit interessanten Charakteren, coolen Geschichten und einem netten Potpourri aus griechischer, römischer, christlicher und sonstiger Mythologie.

Season 1: Disc 1