Category: Vermischtes

Kaktus: The Immortal Edition

Kaktus: The Immortal Edition

Ja, es war mal wieder soweit.

Wie schon vor 8 Jahren musste ich meine Kakteen mal wieder auf ein hantierbares Maß herunterkürzen.

Und wie jedes Mal sehen sie am Anfang eher jämmerlich aus:

Kaktus 2017

Aber wie schon in den alten Bildern von nach einem Monat und nach sechs Monaten lässt sich mein Kaktus einfach nicht umbringen, egal, wie ich ihn behandele.

Und so zeigt er auch jetzt nach 2 Wochen schon wieder, was in ihm steckt:

Kaktus 2017

Kaktus 2017

Kaktus 2017

.NET LinQ im Detail erklärt

.NET LinQ im Detail erklärt

Ich habe mal eine Videoserie erstellt, die genau im Detail erklärt, wie LinQ (Language-integrated Query) in .NET eigentlich genau funktioniert und auf welchen Mechanismen es aufbaut.

Denn nur wenn man weiß, wie was auf einem Raumschiff funktioniert, kann man Khan besiegen! 😉

Am besten guckt man sich die folgenden Videos direkt bei Youtube in der höchsten Auflösung und als Vollbild an. Ab Video 2 habe ich dann auch die Schrift im Visual Studio selbst größer gemacht, zwecks besserer Lesbarkeit.

Kapitel 1: IEnumerable
Kapitel 2: Yield Return
Kapitel 3: Funktionsdelegaten
Kapitel 4: Extension Methods
Kapitel 5: LinQ: Where
Kapitel 6: LinQ: Select, Any, All, Count, Except, Take

Deshalb fangen wir damit an, das Interface zu untersuchen, den jede Liste, jede Collection in .NET implementiert: IEnumerable

Code aus diesem Video

Read More Read More

Die neuen C# 6.0 Sprachfeatures erklärt (Englisch)

Die neuen C# 6.0 Sprachfeatures erklärt (Englisch)

Ich bin hauptberuflich und auch leidenschaftlich Softwareentwickler und seit mehr als einem Jahrzehnt jetzt auf der Microsoft-Platform .NET unterwegs.

Vor ein paar Monaten kam dann auch die neue Version des C# Compilers heraus, der die neue Sprachversion C# 6.0 unterstützt.

Und in folgendem Video welche ich “wiff ze German English accent” aufgenommen habe, gehe ich Schritt für Schritt auf die wichtigsten neuen Syntax-Features ein.

Unter dem Video auf Youtube – aber auch hier – findet ihr die Zeitindices, an denen jeweils ein neues Feature beginnt:


Read More Read More

Visual Studio Projektdateien bearbeiten / Debugging MSBuild.exe

Visual Studio Projektdateien bearbeiten / Debugging MSBuild.exe

Let Me Edit

Bist du auch davon genervt, dass man jede direkte Änderung von .NET Projektdateien (.vsproj, .vbproj, .vcxproj) entweder nur in einem externen Texteditor machen kann, oder das Projekt in Visual Studio entladen muss, dann bearbeiten kann und dann wieder laden muss?

Wenn ja, dann guck dir mal die Visual Studio Extension LetMeEdit an.

Mit dieser kannst du die Datei live im Textmodus im Studio aufmachen, während sie weiterhin im Solution Explorer geladen ist:

Read More Read More

Postbank, mach’s gut und danke für den Fisch!

Postbank, mach’s gut und danke für den Fisch!

Da hat die Postbank also angekündigt, ab November doch gerne 3,90€ Gebühren für das Girokonto haben zu wollen.

Begründet wird das ganze natürlich mit den Aktionären. Das ist irgendwo verständlich, müssen doch die Sperenzchen und Strafzahlungen der Mutter Deutsche Bank irgendwie querfinanziert werden.

Und was bietet sich dafür besser an als jenes Konto, das jeder haben muss, um in Deutschland finanziell selbstständig zu sein? Natürlich das Girokonto.

Woanders ist nämlich nicht mehr so viel zu holen. Bei der Sparcard gibt es dank des zitierten (zugegebenermaßen aber auch realen) Niedrigzinsniveaus sowieso nur noch 0,01% Zinsen. Da ginge es nur noch nach unten mit Negativzinsen.

Beim Dispo wiederum hat der Niedrigzins aber keine Auswirkung, da wird dann großzügig mit 10,55% abgegriffen.

Aber natürlich bietet man auch eine preisgünstigere Alternative an! Nachdem man über Jahre mehr und mehr echte Postfilialen landesweit geschlossen und Automaten abgebaut hat, bietet man jetzt auch eine Konto-Alternative an, die nur 1,90€ pro Monat kostet – sofern der Kunde es sich verbittet, einen Schalter bemühen zu wollen.

Und hier treffen sich zwei, die eigentlich wie die Faust aufs Auge passen! Ich bin ein Automatenmensch! Ich liebe Automaten! Ich finde sie angenehmer als Verkaufsmenschen. Automaten gucken nicht genervt, wenn man 5 Minuten vor dem (nichtvorhandenen) Geschäftsschluss an sie herantritt. Automaten bedienen mich auch am Sonntagabend um 20:00.

Mitte der neunziger Jahre war ich bei der Citibank (heute Targobank). Die hatten damals schon Touchscreenautomaten (die Technik war nicht so modern wie heute, aber sie funktionierte) mit der man Überweisungen machen und auch Bargeldeinzahlungen (inklusive Münzen) tätigen konnte. Ich fand das cool! Rundum die Spaßkassen hatten alle nur die klassischen Geldautomaten zu der Zeit.

Heutzutage nutze ich lieber Amazon und die Packstation, weil ich dort von Menschen in Ruhe gelassen werde.

Wenn mir also jemand sagt “Nimm doch lieber den Automaten!” antworte ich “Gerne!”. Dafür muss aber auch einer DA sein!

In dem Ort, in dem ich wohne, gibt es nur einen Schuhladen mit angeschlossener Posttheke. In der Stadt, in der ich arbeite, gibt es in der vernünftigen Nähe nur einen Schreibwarenladen mit angeschlossener Posttheke. Wenn ich dort Geld holen will, muss ich beim 3,90€ Konto bleiben.

Wie die meisten Deutschen bin ich in Bezug auf das Konto relativ träge. Ich hab meines jetzt seit 14 Jahren bei der Postbank. Ist ja auch ein wenig Aufwand die ganzen Versicherungs- und Telefonlastschriften alle ummelden zu lassen – und wenn ich eins vermeide, dann Aufwand.

Aber ich hab auch ein eingebautes Gerechtigkeitsgefühl und das sagt mir, dass “Ich borge mir Geld von der Bank und das kostet mich Gebühren (Zins)” und “Ich borge der Geld Bank (welches sie gegen Zins weiterverborgen kann) und das kostet mich Gebühren” einfach nicht zusammen passt.

Und so sage ich:

Windows 10: Sprachleiste in der Taskleiste deaktivieren

Windows 10: Sprachleiste in der Taskleiste deaktivieren

Windows 10, wie schon andere Windowse vor ihm, bringen die Sprachleiste mit. Mein Windows ist in Englisch gehalten, aber meine Tastatur bevorzuge ich in Deutsch. Für diese Arten von Benutzungen hat Microsoft die Sprachleiste erfunden.

Sprachleiste Windows 10

Normalerweise ist die Sprachleiste relativ einfach ausschaltbar – zumindest bisher. Da ich die Sprachen nicht wechsele, brauche ich sie eigentlich nicht.

In Windows 10 hat es aber eine Weile gedauert, ehe ich rausgefunden habe, wo man sie abschaltet. Hier ist das wie.

Das ist das Kontextmenü, wenn man auf die Sprachleiste klickt:

Kontextmenü Sprachleiste Windows 10

Vergiss es, das wäre ja zu offensichtlich. Hier findest du nicht, wonach du suchst.

Nun klicke rechts auf die Uhr!

Kontextmenü Uhr Windows 10

Da isses! Nun folge diesem Pfad:

Notifications Settings Windows 10

Input Indicator Windows 10

Fertig!

Yield return & using IDisposable

Yield return & using IDisposable

English Version

“Yield return” ist ein mächtiges und praktisches Statement, wenn man schnell und einfach eine iterierbare Liste erzeugen möchte, ohne erst großartig ein Array oder eine List anzulegen:

using System;
using System.Collections.Generic;
using System.Drawing;

class Program
{
    static void Main()
    {
        var colors = Rainbow;

        Console.WriteLine("colors.GetType(): {0}", colors.GetType());
        Console.WriteLine();

        foreach (Color color in colors)
        {
            Console.WriteLine(color.Name);
        }

        Console.ReadLine();
    }

    static IEnumerable<Color> Rainbow
    {
        get
        {
            yield return (Color.Red);
            yield return (Color.Orange);
            yield return (Color.Yellow);
            yield return (Color.Green);
            yield return (Color.LightBlue);
            yield return (Color.Indigo);
            yield return (Color.Violet);
        }
    }
}
Red
Orange
Yellow
Green
LightBlue
Indigo
Violet

Der .NET Compiler erzeugt dann im Hintergrund die notwendigen IEnumerable- und IEnumerator-implementierenden Klassen und die State Machine und alles ist fein und übersichtlich.

Read More Read More

Linq: Split()

Linq: Split()

English Version

Terminator T1000

Ihr kennt ja den Aschenputtel-Spruch “Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen.”?

Naja, .NET Linq hat eine Lösung für das Eine oder Andere, genannt Where(). Wenn man das benutzt, sieht die Lösung wahrscheinlich so aus:

var evens = list.Where(number => ((number % 2) == 0));
var odds =  list.Where(number => ((number % 2) != 0));

Aber es gibt keine Lösung für Beides. Also hab ich mir selbst eine geschrieben:

public static void Split<T>(this IEnumerable<T> source
    , Func<T, Boolean> predicate
    , out IEnumerable<T> trueList
    , out IEnumerable<T> falseList)
{
    trueList = source.Where(predicate);
    falseList = source.Except(trueList);
}

Read More Read More

Star Trek – die offizielle Raumschiffsammlung

Star Trek – die offizielle Raumschiffsammlung

Kennt das jemand?

Bin heute in der Tanke zufällig drübergestolpert und hab mir die Enterprise-D für 5€ mitgenommen:

http://www.startrekmodelle.de

Haken ist, ab Ausgabe 2 wollen die 15 Öcken haben und das ganze Dinge kommt 14tägig. Das sind immerhin 30€ pro Monat, was sogar für mich als gutverdienenden Single erstmal Überlegung bedarf, ob ich das wirklich wirklich will und brauche.

Hier mal ein Foto vom Modell und daneben eine DVD in Standardhülle, damit ihr eine realistische Vorstellung von der Größe habt:

Außerdem geht die Vorschau erstmal nur bis Ausgabe 9, ich möchte aber schon gern vorher wissen, ob es da endet, oder ob das wieder so ein Endlosabenteuer wie die Star Trek Infos wird, wo ich irgendwann einfach aufgegeben habe.

Update: OK, gerade die FAQ gelesen. Ca. 70 Ausgaben sind geplant.

Das sind 1 * 4,99€ + 69 * 14,99€ = 1.039,30€.

Damit fällt für mich jede Art von Abo flach. Erstens weil ich nicht glaube, dass es 70 interessante Schiffstypen im ST-Universum gibt und weil mir ein Riese (wie die Amis sagen), dann doch zu heftig ist.

Da kaufe ich mir doch eher hin und wieder mal eine Defiant und einen Bird of Prey und lass eine Excelsior aus, so prickelnd sind die Abo-Geschenke eh nicht.