Category: Buffy Marathon

Buffy: Season 3: Disc 5

Buffy: Season 3: Disc 5

English Version | Season 3: Disc 4

3×16 Doppelgängerland
(Doppelgangland)

Inhalt: Anyanka/Anya will ihre Machtamulett zurück, welches von Giles in der alternativen Realität zerstört wurde, welche Cordelia aus Versehen erschaffen hatte. Sie überzeugt Willow davon, mit ihr einen Spell auszuführen, allerdings funktioniert dieser nicht wie erwartet. Stattdessen ziehen sie Vampir-Willow von dort in diese Realität und sie – nach einer kurzen Akklimatisierungsphase – versucht dann, diese Welt so “lustig” zu machen, wie ihre war.

Meine Meinung: “And I think I’m kinda gay.” Nette Vorahnung. 😉 Diese Folge gefällt mir richtig gut, es macht Spaß gemacht, da zuzugucken und Alyson war großartig in allen vier Rollen (Old Reliable Willow, Vampir-Willow, Vortäusch-Vampir-Willow, Vortäusch-Willow). Ich mochte auch Anya in all ihren Szenen, aber insbesondere, als dieser 1120jährige Ex-Dämon versucht, im Bronze ein Bier zu bekommen.
Zu schade, dass Vampir-Willow in ihrer Realität starb, es wäre cool gewesen, wenn sie zu einem späteren Zeitpunkt noch mal zurückgekommen wäre.

3×17 Gefährliche Spiele
(Enemies)

Inhalt: Ein Dämon versucht, den Slayern die “Books of Ascension” zu verkaufen. Während die Gang noch diskutiert, wie sie an diese herankommen, bevor der Bürgermeister das macht, berichtet Faith schon genau zu ihm und “organisiert” die Bücher für ihn. Sie versuchen auch, Angel wieder in Angelus zu verwandeln. Erst mit Hilfe der Verführung und dann mit Hilfe von Magie. Aber nicht jeder in der Scooby-Gang wird von Faith hinters Licht geführt.

Meine Meinung: Es war ein bisschen zu sehr passend, dass Giles den Dämon kannte, der Angel umdrehen sollte, aber ansonsten war das Angucken interessant, insbesondere da auch der Zuschauer nichts von Giles’/Buffys/Angels Plan, Faith hereinzulegen, wusste. Und Vortäusch-Angelus war wieder einmal exzellent, er hat so eine großartige Bösartigkeit.

3×18 Fremde Gedanken
(Earshot)

Inhalt: Als Buffy gegen zwei Dämonen kämpft und einen von ihnen tötet, wird einiges von seinem(?) Blut über ihre Hand gespritzt. Zuerst juckt es nur, aber dann fängt sie an, Stimmen zu hören. Aber sie halluziniert nicht; sie kann tatsächlich die Gedanken der Leute um sie herum hören. Zuerst ist es lustig und könnte ihr zum Vorteil im Kampf gereichen, aber schon bald kann sie die Stimmen nicht mehr unterdrücken und darüber hinaus hört sie auch noch die Stimme einer unbekannten Person, der/die alle Schüler umbringen will.

Meine Meinung: Eine meiner Lieblingsfolgen, ich liebe diese Art von Wahrheits-Folgen, gerade weil es am Anfang immer lustig ist und dann aber letztendlich sich zum schlimmeren wenden wird. Ausgesprochen gut hat mir gefallen, wie sie die Gedanken der Charaktere charakterisiert haben (Cordelia: denken = sagen; Xander: Sex; Oz: tiefgründige Gedanken, aber schweigsam), denn das passte wie die Faust aufs Auge. Auch mochte ich Buffys Ansprache oben im Turm.
Ich glaube, dass war das erste Mal, dass Jonathan als mehr als nur “rennt durchs Bild”-Charakter benutzt wurde. Mir gefällt diese Art von Kontinuität, weil es eine Serie mehr komplett wirken lässt – im Gegensatz zu Serien, wo Folgengastdarsteller genau das sind.

3×19 Die Box von Gavrock [sic!]
(Choices)

Inhalt: Ihre Zeit in der Highschool neigt sich dem Ende entgegen und danach werden sich ihre Wege höchstwahrscheinlich trennen. Buffy wurde an der Northwestern angenommen, Willow an jeder Uni, die eine Briefmarke hat und Xander wird übers Land backpacken. Aber zuerst müssen sie die Abschlussfeier und Bürgermeister Wilkins’ Aufstieg wortwörtlich überleben. Sie müssen die “Box of Gavrok” stehlen. Sie wissen zwar nicht, was drin ist, aber es scheint wichtig für ihn zu sein.

Meine Meinung: Bürgermeister Wilkins gehört nicht zu den besten Big Bads, aber in Folgen wie diesen finde ich ihn richtig gut. Sein Talent, die brutale Wahrheit auszusprechen (und machen wir uns nichts vor: Er hat nicht gelogen, als er über die nicht vorhandene zusammen-sein-Zukunft von Buffy und Angel sprach) macht ihn zu einem anständigen Big Bad.
Ich fand es auch richtig klasse, dass sie ohne Diskussion (mit Ausnahme von Wesley…) Willows Leben über die Box gestellt haben. Das ist es, was ich von einer “Band of Brothers” erwarte.
Und natürlich werden sie nicht auseinander gehen. Wie üblich in diesen Serien (Smallville, Veronica Mars, Gossip Girl) haben sie einen Weg gefunden, die Gang zusammen und im Ort zu belassen.

Buffy: Season 3: Disc 4

Buffy: Season 3: Disc 4

English Version | Season 3: Disc 3 | Season 3: Disc 5

Die Reifeprüfung
(Helpless)

Inhalt: In ein paar Tagen hat Buffy ihren 18. Geburtstag und sie will ihn nicht wirklich feiern, da sie fürchtet, dass es wieder im Desaster enden wird. Und sie hat recht. Sie hat plötzlich ihre Slayer-Kräfte verloren und ist eine wieder normale junge Frau. Die Gang untersucht den Fall – mit Ausnahme von Giles, denn es ist er, der sie durch ein uraltes und grausames Ritual des Watcher’s Council gehen lassen muss.

Meine Meinung: Zwischen dieser und der letzten Buffy-Folge, die ich geguckt habe, hab ich jede Menge anderes Zeug geguckt, inklusive vier Staffeln von Bones, in der David Boreanaz den männlichen Hauptdarsteller spielt. Also hat’s etwas gedauert, bis ich mich wieder an Angel gewöhnt hatte. Ich hab die Geschichte nie wirklich gemocht, weil sie meiner Meinung nach nicht wirklich Sinn macht. Der Slayer ist immer davon bedroht, plötzlich getötet zu werden und je erfahrener sie ist, desto besser sind ihre Überlebenschancen. Also warum geht man das Risiko ein, dass sie in diesem blöden Test umgebracht wird, wenn dass Ergebnis wäre, dass man wieder mit einem unerfahrenen Anfänger-Slayer von vorn beginnen muss?
Aber dafür hat mir das Ende sehr gut gefallen, wo Buffy Giles wortlos vergibt, als Quentin ihn feuert, weil er väterliche Gefühle für sie entwickelt hat.

Die Nacht der lebenden Leichen
(The Zeppo)

Inhalt: Nachdem er wieder heftig von einem Dämonen verprügelt wurde, geben Buffy und Giles Xander den ernsthaften Rat, sich aus zukünftigen Kämpfen herauszuhalten. Aber wenn er nicht mittendrin sein kann, fühlt er sich nutzlos und entscheidet sich deshalb, der “Fahrer” zu werden. Das funktioniert aber auch nicht richtig und plötzlich findet er sich als Fahrer eines Haufens von tot-aber-nicht-in-der-Erde ehemaligen Highschool-Schülern wieder, die ein bisschen Spaß haben wollen.

Meine Meinung: Das war eine tolle Xander-Folge. Ich mochte es, dass es einen großen Hellmouth-Kampf gab – aber dass es nicht wirklich die Handlung der Folge war. Ich mochte es auch, wie sie die Gefahr andeuteten, der sich Angel stellen muss (und sie natürlich auch überlebte), ohne je zu erklären oder zu zeigen, worum es eigentlich ging – denn das war nicht die Handlung der Folge. Auf diese Weise konnten sie eine coole Xander-basierte Geschichte erschaffen, ohne die anderen zu Sidekicks zu degradieren (was nie funktionieren würde) oder sie für die ganze Folge verschwinden zu lassen.

Der neue Wächter
(Bad Girls)

Inhalt: Der neue Watcher ist angekommen: Wesley Wyndam-Pryce, ein junger, steifer Engländer auf einem hohen Ross, der weder von Buffy noch von Faith ernst genommen wird. Denn beide haben besseres zu tun: Wollen. Nehmen. Haben. Faith zeigt Buffy ihre Philosophie, was es bedeutet, ein Slayer zu sein und zusammen feiern sie und kämpfen und feiern und brechen in einen Waffenladen ein und feiern … bis Faith einen furchtbaren Fehler macht.

Meine Meinung: Als ich ihn in die Bibliothek kommen sah, konnte ich es mir kaum vorstellen, dass das der Ehemann von Alyson Hannigan und der Vater ihres Kindes ist. Es ist natürlich nur eine Rolle, aber trotzdem… Aber zurück zur Folge: Als ich sie zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich nicht, was passieren würde, aber ich war mir ziemlich sicher, dass etwas die Party hart beenden würde. Es war fast unabwendbar ab dem Moment, wo sie in den Waffenladen eingebrochen sind. Aber mir ist nicht klar gewesen, wen Faith da umgebracht hat (schlechtes Gesichtergedächtnis, ihr erinnert euch?), bis es in der nächsten Folge erklärt wird. Trotzdem hat mir diese Folge gefallen, Faith und Buffy voll die Party-Mädels und Bad Girls.

Konsequenzen
(Consequences)

Inhalt: Faith hat aus Versehen den stellvertretenden Bürgermeister getötet, aber sie hat nicht die Absicht, sich den Konsequenzen zu stellen, sonder versucht, alles unter den Teppich zu kehren. Als das nicht funktioniert, versucht sie, die Schuld auf Buffy zu schieben, der es jetzt schon schwer fällt, damit umzugehen, was passiert ist. Als Wesley dem auf die Spur kommt, versucht er, Faith nach England zurückzubringen, was die Sache nur noch schlimmer macht.

Meine Meinung: Diese Folge hat mir richtig, richtig gut gefallen. Es war toll mit anzusehen, wie Buffy mit dem Geheimnis ringt und wie sie versucht Faith davon zu überzeugen, dass sie auspacken sollte und wie sie in Willows Armen geheult hat. Sie ist ein Krieger, bleibt aber dennoch menschlich. Ich fand es auch gut, wie Xander ehrlich und ernsthaft versucht hat, wieder eine Verbindung zu Faith aufzubauen, auch wenn es nicht funktioniert hat. Aber das ist seine Eigenschaft, seine starke Seite: Er gibt seine Freund nicht auf und eines Tages wird das die Welt retten.
Was ich ernsthaft nicht verstanden habe, ist Willows Zusammenbruch in der Toilette. Zugegeben, sie hatte immer Gefühle für Xander, aber nach Liebe und andere Schwierigkeiten wollte sie wieder mit Oz zusammenkommen und Xander wurde Single. Was hat sie erwartet?

Season 3: Disc 5

Buffy: Season 3: Disc 3

Buffy: Season 3: Disc 3

English Version | Season 3: Disc 2 | Season 3: Disc 4

Was wäre wenn…
(The Wish)

Inhalt: “Ich wünschte, Buffy wäre nie nach Sunnydale gekommen!” – Nachdem sie von Harmony und ihrer Gang wegen ihrer gescheiterten Beziehung gedemütigt wurde, sucht Cordelia nach dem Grund ihres Elends: Buffys Ankunft. Leider äußert sie diesen Wunsch im Angesicht des Rachedämons Anyanka. Und sie gewährt ihr diesen Wunsch. Plötzlich findet sich Cordelia in einem Sunnydale wieder, dass nie einen Slayer gesehen hat, das vom Master und seinen beiden bösartigsten Vampiren regiert wird: Willow und Xander.

Meine Meinung: Alternative Zeitlinien, Universen, Realitäten. Die kann man mir immer auf den Teller packen. Dies war keine Ausnahme, insbesondere mit Vamp-Xander und Vamp-Willow, die wirklich toll waren. Ich kann es kaum abwarten, Vamp-Willow in ein paar Folgen wieder zu sehen. Was mir auch gut gefallen hat, war Larry als einen der “White Hats” zu sehen, eine Rolle, die er im Staffelfinale wieder aufnehmen wird.

Heimsuchungen
(Amends)

Inhalt: Es ist bald Weihnachten in Sunnydale und es ist unerträglich warm. Angel hat Alpträume von Opfern, die er einst umgebracht hat (unter ihnen: Jenny Calendar) und irgendwie wird Buffy in diese Träume mit hineingezogen. Das First Evil zeigt ihm, dass es es war, das Angel in diese Dimension zurückgebracht hat und dass es einen Grund dafür hatte: Angel wird wieder werden, wofür er geboren wurde: Angelus.

Meine Meinung: Mit Ausnahme von Whistlers kryptischen Aussagen, gab es bisher nicht viele Hinweise darauf, dass Angel eine größere Rolle im ultimativen Kampf von Gut vs. Böse spielen könnte. Aber nun ist es offensichtlich. Das First Evil hat ihn aus der Höllendimension geholt und die Powers That Be haben ihn davor gerettet, sich in ein Häufchen Asche zu verwandeln. Hat mir gut gefallen. Auch gefallen hat mir, dass Xander Angel seine Hilfe angeboten hat.

Hänsel und Gretel
(Gingerbread)

Inhalt: Joyce begleitet ihre Tochter auf eine ihrer nächtlichen Patrouillen, um wieder eine festere Bindung herzustellen, aber es ist sie, die zwei kleine Kinder ermordet auf einem Spielplatz auffindet. Erzürnt über diesen gnadenlosen Mord, der höchstwahrscheinlich von einem Kult und nicht einem Dämon ausgeführt wurde, gründet sie eine Gruppe: MOO – Mothers Opposed to the Occult. Sie kämpfen gegen jene, die ihre Stadt übernommen haben: Monster, Hexen und Slayer.

Meine Meinung: Das war eine Geschichte, die mich nicht so interessiert hat. Auch wenn mir die Idee, dass “Märchen real sind” (Warum sollten sie es auch nicht sein?), so haben mich Hänsel und Gretel und die MOO nicht so mitgenommen.

Season 3: Disc 4

Buffy: Season 3: Disc 2

Buffy: Season 3: Disc 2

English Version | Season 3: Disc 1 | Season 3: Disc 3

Die Qual der Wahl
(Homecoming)

Inhalt: Buffy hat sich dazu entschlossen, sich als Homecoming Queen zu bewerben, um zu beweisen sie “es immer noch drauf hat”. Aber sie kämpft gegen Cordelia und es wird nicht so einfach werden, da sowohl Willow, als auch Xander Cordy helfen, da sie sich immer noch schuldig dafür fühlen, sich geküsst zu haben. Aber auch Mr. Trick hat etwas geplant: Er hat das “SlayerFest ’98” organisiert, eine Jagd, wo sowohl Menschen, als auch Dämonen die Jäger sind und die Slayer die Gejagten.

Meine Meinung: Mir hat die Auswahl der Jäger sehr gut gefallen, da jeder auf seine eigene Art gejagt hat (natürlich haben sie alle verloren), insbesondere diese Mischung der Typen “Daniel Boone” und der deutschen High-Tech-Jäger. Besonders gefallen hat mir die Szene, wo der “zweite Slayer” (Cordy) die Vampire vergrault hat, nur in dem sie sie bedroht hat. 😀 Das ist ein Talent, welches sie in Angel wieder einsetzen wird.

Außer Rand und Band
(Band Candy)

Inhalt: Direktor Snyder zwingt alle Schüler dazu, Schokoriegel zu verkaufen, um der Schulband neue Uniformen kaufen zu können. Aber plötzlich fangen alle Erwachsenen an, sich wie Teenager zu verhalten und weigern sich, ihr Alter anzuerkennen. Wie es sich herausstellt, ist Ethan Rayne der Hersteller dieser Riegel – aber er ist nur ein Subunternehmer für Mr. Trick, der jetzt wiederum für den Bürgermeister arbeitet.

Meine Meinung: Ethan ist zurück und die Folge ist fun. 🙂 Snyder hat mich ziemlich stark an Quark (Star Trek DS9) erinnert, als er versucht hat, den Frauen nachzustellen und durch nichts entmutigt werden konnte. Und Giles und Joyce waren auch toll darin, ihre Jugend wieder aufleben zu lassen. Was wir bisher über den Bürgermeister gelernt haben, erklärt auch einige der unter-den-Teppich-kehren-Aktionen der zweiten Staffel.

Der Handschuh von Myhnegon
(Revelations)

Inhalt: Faith hat einen neuen Watcher bekommen, eine strenge englishe Frau, die nicht weniger als das Beste erwartet. Und Buffy verheimlicht immer noch den Fakt, dass Angel zurückgekehrt ist. Und ein neuer Dämon ist in der Stadt, der den Handschuh von Myhnegon, ein sehr mächtiges Artefakt, haben will. Am Ende werden sich alle ihre Wege in Angels Versteck kreuzen. Außerdem haben Xander und Willow Schwierigkeiten, ihre Gefühle füreinander zu leugnen oder sich nicht öffentlich ihre Zuneigung deutlich zu machen.

Meine Meinung: Xander hat Angel nie wirklich gemocht, selbst bevor er wusste, dass er ein Vampir ist. Aber in Folgen wie dieser zeigt er ungebremsten Hass auf den Typen und mit Ausnahme des Angel-Buffy-Dings habe ich nie verstanden, warum er so stark emotional auf Angel reagiert. Aber es war mal wieder toll, einen “Slayer vs. Slayer”-Kampf zu sehen. Kick Ass!

Liebe und andere Schwierigkeiten
(Lovers Walk)

Inhalt: Spike ist wieder in der Stadt, aber er ist ein Wrack. Dru hat ihn für einen Chaosdämonen verlassen und er will sie zurück haben. Durch einen Zufall rennt er Willow über den Weg, die gerade Zutaten für einen Anti-Liebestrank für Xander und sich kauft und er betrachtet die generelle Idee eines Liebestranks als gar nicht so schlecht. Also kidnappt er sie und zwingt sie einen für sich und Dru herzustellen. In der Zwischenzeit sucht der Rest der Scooby-Gang nach ihnen.

Meine Meinung: Spike – Phase II hat gerade begonnen. Erst war er der Bösewicht, nun wird er für eine ganze Weile die unfreiwillige Witzfigur abgeben. Aber am Ende wird er seinen rechtmäßigen Platz als einer der Helden einnehmen. Schade, dass dies sein einziger Auftritt in der Staffel sein wird. Und von einem rückblickenden Standpunkt mochte ich Xanders und Willows kleine Affäre. Zum einen, weil es nicht erzwungen wirkte – es gab seit dem Pilotfilm immer wieder kleine Hinweise in die Richtung. Zum anderen, weil es zur Einführung von Anyanka in der nächsten Folge führt. Auch gefallen hat mir, wie Spike problemlos durch Angels und Buffys wir-sind-nur-Freunde-Scharade hindurchgucken konnte.

Season 3: Disc 3

Buffy: Season 3: Disc 1

Buffy: Season 3: Disc 1

English Version | Season 2 | Season 3: Disc 2

Anne gefangen in der Unterwelt
(Anne)

Inhalt: Nachdem sie von der Schule geflogen ist, von ihrer Mutter rausgeworfen wurde und Angel töten musste, hat Buffy Sunnydale verlassen und lebt nun in L.A. unter ihrem zweiten Vornamen “Anne”. Sie ist kein Slayer mehr, sie ist nur eine Kellnerin in einem Diner. In der Zwischenzeit versuchen ihre Freunde, ihre Schuhe auszufüllen und gehen auf nächtliche Vampirjagd. Und Giles sucht überall, wo es Gerüchte über ein Mädchen gibt, welches gegen Vampire kämpft.

Meine Meinung: Was mir an der Folge richtig gut gefallen hat, war, dass ihr die Entscheidung nicht aufgezwungen wurde. Sie entschied, Lily zu helfen und zu dem Kampf zurückzukehren, für den sie geboren wurde. Sie hatte keinerlei Kontakt zu irgendeiner Art von (offensichtlichem) Dämon, bis sie sich entschied, es zu ihrer Angelegenheit zu machen, was dann am Ende zu der Entscheidung führte, nach Hause zurückzukehren. Aber es war auch lustig, den Anderen dabei zuzugucken, wie sie versucht haben, Vampire zu jagen.

Die Nacht der lebenden Toten
(Dead Man’s Party)

Inhalt: Buffy ist nach Sunnydale zurückgekehrt und auch wenn ihre Mutter und ihre Freunde froh sind, sie zurück zu haben, so will niemand das Thema ansprechen, was in den letzten drei Monaten und im letzten Kampf gegen Angelus passiert ist. Außerdem ist Buffy immer noch von der Schule ausgeschlossen. Aber (fast) alles wird wieder “normal”, als Joyce Buffys Freunde zu einer Welcome Back-Party einlädt und eine Menge (uneingeladener) Zombies ebenfalls auftauchen.

Meine Meinung: Während mich die “Todesmaske”-Storyline nicht so interessiert hat, fand ich es gut, wie sich die Spannung zwischen allen involvierten Gruppen während der Folge aufgebaut hat und wie es dann während der Party explodiert ist. Dieser reinigende Sturm war notwendig und hatte einen schönen Abschluss in dem Kampf gegen die anstürmenden Zombies. Und ich liebe Xanders Spruch “Generally speaking, when scary things get scared, not good.” 😀

Neue Freunde, neue Feinde
(Faith, Hope & Trick)

Inhalt: Es gibt einen neuen Bösen im Ort: Kakistos, ein so alter Vampir, dass sich seine Hände in Klauen verwandelt haben, und sein Partner, Mr. Trick. Außerdem gibt es einen neuen Slayer in der Stadt: Faith, Nachfolgerin von Kendra. Aber Faith ist überhaupt nicht wie Kendra oder Buffy. Sie ist unzähmbar, ein freier Geist. Und sie scheint Buffys Leben zu übernehmen. Aber sie ist auch der Grund, warum Kakistos hier ist und er will sie tot sehen.

Meine Meinung: Als ich die Serie zum ersten Mal gesehen habe, mochte ich Faith nicht wirklich und konnte auch wenig mit ihr anfangen. Ich kann nicht wirklich sagen, wann sich das geändert hat. Vielleicht, als ich sie in Angel gesehen habe, oder als ich Eliza Dushku in Dollhouse gesehen habe.. Auf jeden Fall war ich diesmal erfreut, sie zu sehen. Und ich mochte es, wie Mr. Trick sich einfach von Kakistos verabschiedet hat und meinte, dass Typen wie Kakistos nicht mehr in diese Zeit passen würden.

Dr. Jekyll und Mr. Hyde
(Beauty and the Beasts)

Inhalt: Es ist mal wieder Vollmond, aber Xander, der eigentlich auf Oz aufpassen sollte, hat die ganze Nacht geschlafen und das Fenster zu Oz’ “Zelle” offen gelassen. Wie es nun mal so passiert, wurde ein Mitschülern in dieser Nacht im Wald zerfleischt und Oz hat natürlich Angst, dass er es getan haben könnte. Aber es ist noch etwas passiert: Irgendjemand hat Angel aus der Höllendimension gerettet, in welcher dieser gefangen war. Aber er ist nicht wirklich Angel, sondern kaum mehr als ein wildes Tier.

Meine Meinung: Auch wenn es mich nicht stört, dass Angel zurück ist, so bin ich mir im Allgemeinen etwas unsicher über diesen Plot-Twist. Es macht das Konzept des “Todes” etwas weniger unumkehrbar. Viele der Tode in dieser Serie sind großartige emotionale Momente und manche der Toten bleiben tot, aber es wird es wird etwas abgeschwächt, wenn man weiß, dass jeder zurückgebracht werden kann, wenn es die Autoren nur stark genug wollen.
Aber dennoch, ich bin froh, dass Angel zurück ist, denn seine Rückkehr wird die Staffel um einiges interessanter machen.

Season 3: Disc 2

Buffy: Season 1

Buffy: Season 1

English Version | Buffy-Marathon | Season 2

Disc 1

Das Zentrum des Bösen
(Welcome to the Hellmouth)

Inhalt: Buffy und ihre Mutter sind gerade nach Sunnydale, Kalifornien gezogen. Sie wurde aus ihrer alten Schule in Los Angeles geworfen, weil sie die Turnhalle niedergebrannt hatte (sie war voll mit Vampiren). Aber sie hofft, dass dieser Teil ihres Lebens hinter ihr liegt – wie falsch sie da lag. Ein sehr alter Vampir – der Master – versucht, sich selbst aus dem Hellmouth zu befreien, welcher direkt unter der Stadt liegt. Und sie kann es nicht einmal geheim halten, dass sie der Slayer ist. Jeder scheint es zu wissen. Der Bibliothekar Giles, ihr Klassenkamerad Xander und sogar ein mysteriöser Typ in den dunklen Gassen.

Meine Meinung: Ich hab den Pilotfilm zum ersten mal am 22. November 2007 gesehen. Und ich hab ihn in diesen 16 Monaten bereits 10 Mal geguckt. Inzwischen kann ich den komplett mitsprechen. “It’s dated?” – “It’s carbon-dated!” Ich muss sagen, dass es mir gefallen hat, dass die ganze Gang gleich von Anfang an Bescheid wusste. Das unterscheidet es von anderen Superheldenserie (*hust* Smallville *hust*). Das ist auch eine gute Basis für ihre Freundschaft, auch wenn jeder einzelne in den kommenden Jahren eigene Geheimnisse haben wird.

Kurz bevor Buffy ihren ersten Vampir in der Serie getötet hat, machte sie einen Kommentar, bei dem bei mir etwas klingelte – Ich hab einen ähnlichen Kommentar in einer ähnlichen Tonlage schon mal wo anders gehört. 😉

Buffy: Now, we can do this the hard way, or … well, actually, there’s just the hard way.
Darla: That’s fine with me.
Buffy: Are you sure? Now this is not gonna be pretty. We’re talking violence, strong language, adult content …

Jack O’Neill: Assuming – of course – you are the Tok’ra.
Cordesh: And if we’re not?
Jack O’Neill: Well, I guess we all start shooting. There’s blood, death, hard feelings. It’d suck.

Die Zeit der Ernte
(The Harvest)

Inhalt: Sie hat zwar Willow und Xander gerettet, aber auch die Spur zu Jesse verloren. Aber sie gibt nicht so einfach auf und sie hat auch Hilfe: Giles ist ihr neuer Watcher und Willow ist ein Computer-Nerd, die alles finden kann, wenn es im Netz ist. Und sie wird diese Hilfe brauchen, denn die Zeit der Ernte ist nahe und der Master wird die Welt betreten, wenn sie es nicht verhindern kann. Leider gibt es nichts mehr, was sie für Jesse tun kann: Er ist bereits schlimmer als tot: Ein Vampir.

Meine Meinung: Ich weiß, dass das Leben weitergehen musste, aber ich fand das Ende etwas billig. All diese Opfer im Bronze hätten absolut verängstigt sein und sich die Seele aus dem Leib schreien müssen, anstatt einfach nur zu warten, bis sie einzeln abgeschlachtet wurden. Und dann noch das Nachspiel, wo jeder einfach ignorierte, was passiert ist. Aber ich kenne auch keine bessere Lösung. Und ich fand es genial, wie sie Luke / the Vessel überlistet und ihn dann zu Staub gemacht hat.

Verhext
(Witch)

Inhalt: Buffy versucht, sich für das Cheerleading-Team zu bewerben. Sie war ein Cheerleader in LA und sie möchte auch hier ein normales Leben führen – so weit das eben möglich ist. Aber mysteriöse Unfälle scheinen den Cheerleadern dieser Schule zu passieren und schon bald gibt es keinen Zweifel, dass Hexerei dahinter steckt.

Meine Meinung: Die Geschichte der Folge war nicht so interessant, aber ich mochte bestimmte Aspekte davon. Zum Beispiel, als Buffy “Macho Man” gesungen hat oder ihre Cheerleading-Proben. Ich mochte auch, dass sie ihren ersten Zaubertrank mit Utensilien aus dem Bio- und Chemieunterricht hergestellt haben (Skalpel, Reagenzglas, …).

Die Gottesanbeterin
(Teacher’s Pet)

Inhalt: Nachdem ihr Biolehrer tot in einem Kühlschrank aufgefunden wurde, bekommen Buffy, Xander und Willow eine neue Aushilfslehrerin – und sie ist heiß. Xander und all die anderen Jungs sind sofort hin und weg und ihr gefällt das offenbar. Aber was für eine Frau ist das, wenn sogar ein Vampir Angst vor ihr hat?

Meine Meinung: Das ist eine dieser Folgen mit den offensichtlichen Storylines. Es gibt einen neuen Lehrer, nachdem der alte in der Folge getötet wurde. Man weiß sofort, dass sie irgendwie involviert ist. Sie ist beleidigt, als jemand ein Insekt “hässlich” nennt? Man weiß sofort, dass sie eins ist. Alle Jungs sind sofort in sie verknallt? Man weiß sofort, dass es was mit Pheromonen oder ähnlichem zu tun hat. Ich mochte die Folge nicht allzu sehr.

Read More Read More

Buffy-Marathon

Buffy-Marathon

English Version | Season 1

Neben all der Science-Fiction brauche ich auch ein wenig Fantasy in der Mischung. Ich hab Buffy viele Jahre lang ignoriert und erst 2007 hab ich den Pilotfilm zum ersten Mal im Fernsehen gesehen. Und ich muss sagen, es hat mich fasziniert. Ich hab die erste Staffel bestellt, angeguckt und wollte wissen, wie es weitergeht und hab die ganze Serie bestellt.

Aber zuerst war da ein Film:

Buffy, der Vampirkiller

Kristy Swanson … Buffy
Donald Sutherland … Merrick
Paul Reubens … Amilyn
Rutger Hauer … Lothos
Luke Perry … Pike
Michele Abrams … Jennifer
Hilary Swank … Kimberly
Paris Vaughan … Nicole
David Arquette … Benny
Stephen Root … Gary Murray
Thomas Jane … Zeph

Inhalt: Buffy ist eine ganz normale Highschoolschülerin im ersten Jahr und Mitglied des Cheerleading-Teams. Aber dann trifft sie auf Merrick und er zeigt ihr, was sie wirklich ist: The Chosen One, ein Vampire Slayer. Geboren mit der Stärke und den Fähigkeiten, gegen die Vampire zu kämpfen und um die Verbreitung des Bösen aufzuhalten, sowie zu verhindern, dass ihre Anzahl zunimmt. Aber sie möchte ein ganz normales Mädchen bleiben und nichts mit solchem Unfug zu tun haben.

Meine Meinung: Dieser Film mag vielleicht nicht das sein, was Joss Whedon im Sinn hatte oder später in der Serie gemacht hat. Aber er fällt definitiv in die Kategorie “Guilty Pleasure” und macht eine Menge Spaß, wenn man seine Albernheit akzeptieren kann. Und der Dialog (im Original versteht sich) ist zweifelsfrei von Whedon. Außerdem benutzte Lothos ein Samurai-Katana, das gibt immer Pluspunkte. 😀

Und dann war da die Serie.

Season 1