Tag: Star Wars

Einkaufstagebuch 2015 – September bis Dezember

Einkaufstagebuch 2015 – September bis Dezember

Alles in Butter (2011)
(Butter)


19.09. – 3,99€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 1218

Auf Achse: Die komplette Serie (1980 – 1996)


19.09. – 29,99€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 13014 – 13025

Mad Max: Fury Road (2015)


19.09. – 12,90€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 1219

Two Night Stand (2014)


19.09. – 9,99€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 1220

Dumm und Dümmehr (2014)
(Dumb and Dumber To)


24.09. – 9,99€ bei Drogerie Müller

Sammlungs-Nr. 1221

Read More Read More

Farscape: Season 2: Disc 4 – 6

Farscape: Season 2: Disc 4 – 6

English Version | Season 2: Disc 2 / 3 | Season 2: Disc 7

Disc 4

Verfolgt von Angst und Furcht
(Dream a Little Dream)

Inhalt: Zhaan hat immer noch Alpträume von der Zeit, als John und D’Argo die Gammak-Basis zerstört haben und Moya weder sie noch Aeryn finden konnte. Als sie mit John allein in einem Pod ist, erzählt sie ihm, was während ihrer Suche passiert ist. Auf dem allerletzten Planeten, auf dem sie noch eine Chance hatten, sie zu finden, wurde Zhaan für einen Mord verhaftet, den sie nicht begangen hatte. Auf diesem Planeten sind 90% der Bevölkerung Anwälte und der Planeten wird von der führenden Kanzlei beherrscht. Als niemand willens ist, Zhaan zu verteidigen, weil sie nicht auf schuldig plädieren will, treten Chiana und Rygel nach vorne. Das Problem ist: Unter keinen Umständen ist es ihnen erlaubt, das Gericht zu belügen oder zu hintergehen, oder ihnen drohen die härtesten Strafen.

Meine Meinung: Ein Planet voller Anwälte und Rygel und Chiana dürfen nicht lügen. 😀 Natürlich konnten sie das nicht aufrecht erhalten und haben eine Gaunerei benutzt, um den Fall zu gewinnen, aber es war toll, wie sie es getan haben und wie sie das älteste aller Gesetze gegen die mächtigste Kanzlei verwendet haben. Und es war so lustig, Chiana (die schon unter normalen Umständen sehr quirlig ist) unter Aufputschmitteln zu sehen. 😉

SOS – Sie sind außer sich
(Out of Their Minds)

Inhalt: Moya wird angegriffen und die Schilde sind nur zu 62% aktiv. Als die Energiewaffe den Schild trifft, wird eine Kettenreaktion ausgelöst, die jeden in einen anderen Körper springen lässt. Und das ist nicht mal ihr größtes Problem. Der Feind lädt seine Waffe erneut auf und wird sie letztendlich zerstören, wenn sie keinen Weg finden, ihm klarzumachen, dass sie keine Bedrohung darstellen.

Meine Meinung: Die Body-Switch-Folge. Ein Standard-Plot in einer Sci-Fi- oder Fantasy-Serie. Aber hier sind sie bezüglich der Konsequenzen ehrlicher als die meisten (alle?) anderen Serien. Hier zeigen sie, was ein Man in einem Frauenkörper wirklich tun würde. 😀 Aber ich fand auch, dass sie die jeweils anderen Charaktere sehr gut gespielt haben.

Disc 6

Meine drei Crichtons
(My Three Crichtons)

Inhalt: Eine Energiekugel durchdringt Moyas Hülle und fliegt durch das Schiff. Als Aeryn darauf schießt, breitet sie sich aus und umhüllt Crichton. Kurz darauf wird er und irgendein Tier wieder ausgespuckt. Wie es sich herausstellt, ist das Tier eine prähistorische Version von Crichton. Und dann kommt noch ein Crichton heraus, diesmal eine weiterentwickelte Version des Normalen. Als sie endlich verstehen, was die Kugel ist, sind sie gezwungen eines der drei “genetischen Proben” zurückzusenden, ansonsten wird Moya zerstört.

Meine Meinung: Eine typische “Transporterunfall”-Folge, dieses Mal nicht mit einem “guten” und “bösen” Typen, sondern mit drei Typen die auf einer Skala von emotional bis logisch lebe, wobei der Zukunftstyp problemlos bei den Vulkaniern leben könnte. Es war OK, aber nichts Besonderes.

Disc 5

Intrigen, Macht und Mörder – Teil 1
(Look at the Princess – Part I: A Kiss is But a Kiss)

Inhalt: Die meisten der Crew – mit Ausnahme von Zhaan – gehen runter auf einen Planeten, auf dem eine abtrünnige Sebacianer-Gesellschaft lebt. Sie leben schon seit 1900 Zyklen friedlich dort und sind weder mit den Peacekeepern, noch mit den Scarranern verbündet. Und nun wird die Krone von einer Generation zur nächsten weiter gereicht. Aber sollte die Prinzessin keinen kompatiblen Partner finden, wird ihr Bruder Herrscher werden – und er steckt mit den Scarranern unter einer Decke.

Meine Meinung: Chiana und D’Argo sind endlich ein Paar und John und Aeryn beginnen, eins zu werden – aber wie üblich haben sie einen langen und holprigen Weg vor sich und dieser Dreiteiler wird nicht wirklich helfen, ihre Beziehung voranzutreiben. Aber ich mochte diese drei Folgen sehr, sie hatten viele gute Elemente drin. Sie gaben Scorpius und John dich Chance, sich auf neutralem Boden zu treffen, es führte die Scarraner ein, es enthüllte Scorpius’ “Art” und warum er dieses Kühlgerät im Kopf hat. Und es führte die Tatsache ein, dass Menschen und Sebacianer genetisch kompatibel sein können.

Intrigen, Macht und Mörder – Teil 2
(Look at the Princess – Part II: I Do, I Think)

Inhalt: Moya musste starbursten, da Scorpius’ Command Carrier sie gefunden hat. Aber nun folgt sie einem Ruf in einen Nebel – zu ihren Göttern. Die Builder, die den Leviathanen Intelligenz und eine Seele gaben, haben entschieden, dass Moyas Reise zu Ende ist, da sie einem Gunship das Leben geschenkt hat.
In der Zwischenzeit hat Crichton zugestimmt, Prinzessin Katralla zu heiraten, da er sonst an Scorpius übergeben würde und die Neutralität des Planeten mit Prinz Clavors Krönung enden würde. Was er nicht wusste: Er und seine Frau werden für 80 Zyklen zu Statuen gemacht, um zu beobachten und zu lernen, wie man herrscht.

Meine Meinung: Der mittlere Teil war OK, aber ich fand es etwas lächerlich, dass Crichton einen “Flug” von einem Raumschiff zu einem anderen ohne den Schutz eines Anzuges überleben würde. Es mag ein wenig kleinlich klingen, da D’Argo das auch schon gemacht hat, aber er ist ein Alien, er bekommt da ein größeres Zugeständnis. Ich fand es aber trotzdem faszinierend, wie viele (rivalisierende) Parteien mit ihren unterschiedlichen Zielen in der ganzen Affäre involviert waren und wie sie sich gegenseitig blockiert und (unfreiwillig) geholfen haben.

Intrigen, Macht und Mörder – Teil 3
(Look at the Princess – Part III: The Maltese Crichton)

Inhalt: Nachdem sein Plan fehlgeschlagen ist, enthauptet der Scarraner John und wird seinen bronzenen Kopf in ein Säurebad. Auf diese Weise könnte der Prinz doch noch zum Herrscher werden. Aber neben der Gang gibt es noch jemanden, der das nicht zulassen kann: Scorpius, der Sebacianer/Scarraner-Mischling, der immer noch das Wurmlochwissen haben will.
In der Zwischenzeit versucht Zhaan immer noch, die Builder davon zu überzeugen, dass sie Moya (und daraus folgend Pilot) am Leben lassen und sie nicht für etwas verdammen sollten, das außerhalb ihrer Kontrolle lag.

Meine Meinung: Es war ein wirklich schöner Twist, dass es bei der Entscheidung, Moya zu töten, überhaupt nicht um Moya ging, sondern darum Zhaan und ihre Absichten zu testen. Immerhin könnte sie eine Flotte von Gunships züchten, wenn sie wollte. Dass die Drei den Nebel verlassen würden, war ja klar und genau deshalb mochte ich die Entscheidung, nicht die offensichtlichste Lösung für diese Storyline zu nehmen. Auch die Auflösung der Hauptgeschichte hat mir gut gefallen, insbesondere, da John bereit war, seiner Verantwortung nachzukommen, selbst wenn jeder, den er kennt, in 80 Zyklen tot wäre.

Disc 6

Vorsicht, bissiger Parasit
(Beware of Dog)

Inhalt: Die Crew hat neue Lebensmittelvorräte gekauft, die aber von einem Parasiten infiziert sein könnten. Deshalb haben Dargo und Chiana auch noch einen Vorc gekauft, der angeblich diesen Parasiten jagt. Schon bald stellt sich aber die Frage, ob der Vorc nicht eine Art von Hoax ist, der an Fremde verkauft wird. Aber da ist tatsächlich eine größere Kreatur auf dem Schiff und es greift die Crew an. Oder ist der Vorc selber der Parasit?

Meine Meinung: Jedes Mal, wenn ich die Folge gucke, habe ich vergessen, wie die Parasitenstory ausgeht, das einzige, woran ich mich erinnere, ist, dass das kleine Viech unschuldig ist und in Ausführung seiner Pflicht stirbt. Es ist ein trauriger Moment, als er in Aeryns Armen stirbt, die ihn wie ein Baby hält. Wie ich schon vorher gesagt habe, es ist erstaunlich, wie real die Puppen in dieser Serie wirken. Erinnert mich an “There is … another … Sky … walker”.

Season 2: Disc 7

Farscape: Season 2: Disc 2 / 3

Farscape: Season 2: Disc 2 / 3

English Version | Season 2: Disc 1 | Season 2: Disc 4 – 6

Disc 2

Im Licht der fünf Pulsare
(Crackers Don’t Matter)

Inhalt: D’Argo hat ein Alien an Bord gebracht, der behauptet, dass er das elektromagnetische Feld von Moya tarnen könne. Sie würden für alle Sensoren unsichtbar werden und dies ist auch notwendig geworden, da Scorpius überall Suchbojen verteilt hat. Sie machen einen Testlauf mit Farscape-1, der auch tatsächlich funktioniert. Dann stimmen sie zu, T’raltixx zu seinem Heimatplaneten zu folgen, aber dafür müssen sie einen Cluster von fünf Pulsarsternen passieren und deren Licht hat Nebenwirkungen auf weniger entwickelte Lebensformen. Schon bald beginnt die Crew, sich aggressiv und paranoid zueinander zu verhalten und das hört auch nicht auf, nachdem sie die Pulsare passiert haben. Es geht noch etwas anderes vor sich.

Meine Meinung: Das lustige ist, dass John die “Rüstung” in obigem Bild nicht trug, als er gaga war, sondern als er begann, wieder klar zu denken. 😀 Ich mag es, wenn fiktionale Charaktere verrückt und paranoid werden, es macht Spaß sie zu beobachten: “Warum willst du mir die Aufzeichnung nicht zeigen, was versteckst du? … Jetzt plötzlich willst du sie mir zeigen? Warum? Was sieht man darauf?” und so weiter. Und warum war John der Held des Tages? Weil Menschen weniger ausgeprägte Sinne haben und nicht so sehr von dem Licht beeinflusst werden. Unterlegenheit kann beim Überleben helfen. 😉
Spoiler (markieren zum lesen):
Und ich bin mir nicht sicher, ob wir die Einführung von Harvey gesehen haben. Als John die Übertragung von Scorpius in seiner aggressiven Phase sieht, scheint Scorpius real zu werden und er gibt ihm Hinweise. Und Harvey ist das mentale Bild von Scorpius, welcher in einem implantierten Chip in Johns Kopf lebt. Er wird später in dieser Staffel eingeführt.

So wie wir wohl nicht waren
(The Way We Weren’t)

Inhalt: Chiana findet ein Peacekeeper-Aufzeichnungsgerät, welches dokumentiert, dass Aeryn schon früher auf Moya gewesen ist und das ihr Schwadron die frühere Pilotin erschossen hat. Aeryn wusste nicht, dass es Moya gewesen ist, da sieh auf vielen Leviathanen gewesen ist. Langsam beginnt sie sich daran zu erinnern, was damals geschehen ist und wie Pilot Moyas Pilot geworden ist. Aber sie ist nicht die Einzige, die sich erinnert, auch Pilot tut es und er ist nicht sehr begeistert.

Meine Meinung: Jeder hat eine Vergangenheit und natürlich ist die von Aeryn nicht gerade rosa. Mir haben die Flashbacks gut gefallen, da sie sowohl Aeryn, als auch Pilot mehr Hintergrund gegeben haben und wieder einmal war nicht alles schwarz/weiß. OK, Aeryns Vergangenheit ist schwarz, aber Pilots Vergangenheit war nicht gerade weiß. Und wieder einmal gab es einige Parallelen zu Stargate SG-1: Sowohl Teal’c, als auch Aeryn mussten alles zurücklassen, auch wenn Teal’c mehr die Wahl hatte als Aeryn. Beide waren notwendig, um die Serie ins Rollen zu bringen, aber beide wirkten abrupt. Und beide Serien zeigten dann später Folgen, dass es doch keine so plötzliche Aktion war. Es schien nur so, weil der Zuschauer ihre Vergangenheit nicht kannte.

Disc 3

Das Fenster in die Zeit
(Picture if You Will)

Inhalt: Rygel und Chiana handeln um ein paar Sachen, als Chiana ein Bild entdeckt, dass sie zu zeigen scheint. Aber das Bild ändert sich, es scheint die Zukunft vorherzusagen: Erst bricht sie sich ihr Bein and dann stirbt sie in einem Brand. Die Crew ist immer noch geschockt, als das Bild plötzlich D’Argo und seinen Tod zeigt. Jeder Versuch, das Bild zu zerstören, schlägt fehl und sie fürchten, einer nach dem anderen zu sterben. Wieder zurück auf dem Handelsschiff finden sie heraus, dass das Bild eine Kreation von Maldis ist – dem Zauberer, der John gefangen hielt und von Zhaan besiegt wurde.

Meine Meinung: Mir hätte es gefallen, wenn man Maldis länger gesehen hätte, er ist so ein guter diabolischer Charakter. Aber wenn man ihn eher gezeigt hätte, hätte man die Auflösung zu schnell gezeigt. Auf diese Weise entwickelte sich die Folge von “merkwürdig am Anfang” zu “richtig merkwürdig am Ende”. Ich liebe es. Die Special Effects mögen nicht so special gewesen sein, aber man muss erst mal auf die Idee kommen und dann auch durchziehen, so eine Geschichte zu erzählen.

Budong – Kreatur des Grauens
(Home on the Remains)

Inhalt: Die Crew hungert nun ernsthaft und Zhaan beginnt, aufzublühen (wortwörtlich). Sie benötigt Fleisch oder sie wird sterben. Deshalb landet Moya in dem Kadaver eines Budongs*, der größten bekannten im Weltraum lebenden Kreatur. Dort gibt es eine Mine und eine Kolonie, in der Chiana und ihr Bruder vor einiger Zeit gelebt haben. Die Mineralien in den Knochen des Budongs sind wertvoll, aber es ist auch gefährlich, da noch andere Kreaturen dort leben, die sich von dem verrottendem Kadaver ernähren – oder einem Minenarbeiter.

Meine Meinung: Ich fand es toll, wie John den Keedva getötet hat. Es muss einfach eine Hommage an Luke und dessen Tötung des Rancors in Die Rückkehr der Jedi-Ritter gewesen sein. Aber mir hat auch gefallen, wie Chiana bereit war, alles zu tun, um Fleisch für Zhaan zu beschaffen und wie D’Argo es nicht ertragen konnte, da er Gefühle für Chiana entwickelt hat. Wir haben Andeutungen dafür schon in vorherigen Folgen gesehen, aber nach dem Kuss war es offensichtlich. 😉

*Die Klassifizierung des Budongs in der Farscape Wiki ist auch witzig:
Durchschnittliche Höhe eines ausgewachsenen Tieres: Riesig
Durchschnittliche Länge: Wirklich riesig.
Durchschnittliche Flügelspanne: Wirklich WIRKLICH riesig.

Season 2: Disc 4 – 6

Filmeschauen 2009 – September

Filmeschauen 2009 – September

English Version | August | Oktober

1. September

Rezept zum Verlieben

Catherine Zeta-Jones … Kate
Aaron Eckhart … Nick
Abigail Breslin … Zoe
Patricia Clarkson … Paula
Jenny Wade … Leah
Bob Balaban … Therapist

Inhalt: Kates Leben ist die Küche. Sie ist der Chefkoch eines berühmten Restaurant und sie ist die Beste. Aber dann stirbt ihre Schwester in einem Autounfall und plötzlich muss sie sich um ihre Nichte kümmern. Und um die Sache noch zu verschlimmern, heuert ihre Chefin auch noch einen weiteren Koch an, Nick, dessen Spezialität italienisches Essen ist. And aus Kats Sicht sieht es so aus, als würde er ihre Küche übernehmen!

Meine Meinung: Der hat mir richtig gut gefallen, nach dem doch enttäuschenden Alex & Emma, insbesondere, weil er dieses melodramatische Element enthält, in der sie ihre Nichte adoptiert und die Schwierigkeiten, die beide damit haben, sich an die neue Situation anzupassen. Was mir auch gut gefallen hat, war, dass die praktisch zwangsläufige Krise in ihrer Beziehung diesmal nicht von ihm, sondern von ihr verursacht wurde. Und ich fand es cool, als sie einem Kunden ein rohes Steak auf den Tisch gehauen hat, weil die beiden vorherigen ihm nicht englisch genug waren. 😀

Read More Read More

Verschiebe einen Film / eine Serie in die Vergangenheit

Verschiebe einen Film / eine Serie in die Vergangenheit

English Version

Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann es angefangen hat, aber jetzt kann ich nicht mehr damit aufhören.

Jedes mal, wenn ich einen Film oder eine Serie gucke, denke ich darüber nach, was der früheste Moment sein könnte, an dem man das senden könnte, ohne die Pop-Kultur-Referenzen zu zerstören.

Ich rede nicht von stilistischen Mitteln, ich rede von visuellen oder textuellen Referenzen in die reale Welt oder zu anderen Filmen/Serien.

Um ein einfaches Beispiel zu geben: Am Anfang von Dirty Dancing erwähnt Baby den Mord an JFK. Also könnte man den Film nicht vor 1964 senden, ohne dass es zu einem un-lustigen Aneurysma wird.

Gestern Abend habe ich Kill Bill Vol.1 geguckt und abgesehen von den indirekten Referenzen auf Eastern im Allgemeinen (und auf Hattori Hanzo) gab es zwei Referenzen, die aus der Menge herausragten: Der Besitzer des Restaurant wird als “Charlie Brown” angesprochen und Sophie sieht wie ein “Bösewicht aus Star Trek” aus, wobei ST damit der spätere Zeitanker wird (Charlie Brown-Strips gibt es seit den 50ern).

Interessanterweise gibt es nur ein paar Hauptanker, die immer wieder auftauchen: Fixe Anker, wie der Mord an JSK, die Mondlandung 1969 und neuerdings 9/11, sowie variable Anker wie Star Trek und Star Wars. Die Letzteren sind deshalb variabel, da, wenn ich ein Film in der Zeit verschieben kann, dann kann ich das auch mit dem referenzierten Film machen.

Zum Glück sind beide Stars praktisch Endpunkte, insbesondere Star Wars. Da es in einer weit, weit entfernten Galaxie spielt, enthält es keine textuellen Referenzen in unsere reale Welt und kann bis an den Anfang des Kinos geschoben werden. Star Trek macht historische Anspielungen auf den zweiten Weltkrieg und das Chicago der 30er, aber ich neige eh dazu, Filme nicht über 1950 hinaus zu verschieben.

Je mehr Referenzen ein Film/eine Serie hat, desto mehr Spaß macht es, darüber nachzudenken, aber desto wahrscheinlicher ist es auch, dass es “in der Zeit verankert” ist. Buffy als Ganzes in die Vergangenheit zu schieben ist faktisch unmöglich, selbst wenn man sich dazu entschließt, ein Drittel der Referenzen zu verlieren. Also teile ich es auf Folgen-Ebene auf (wenn also Spike erwähnt, dass er ein Blumenkind leer gesaugt hat, dann wird Woodstock zum fixen Anker für die Folge).

Wenn ich erstmal den frühesten Premierentermin festgelegt habe, versuche ich mir vorzustellen, wie der Film in den Augen der Menschen dieser Zeit ausgesehen hat. Man stelle sich zum Beispiel vor, dass der Film Zurück in die Zukunft tatsächlich im Jahr 1955 gelaufen wäre. Das würde sogar funktionieren, da die Leute annehmen würden, dass Martys Auto und die Musik und alles aus dem “Zukunfts-1985” von einem Autor erfunden worden wären. So wie dieselben Autoren sich ein Jahr 2015 mit fliegenden Autos und holographischen Der weiße Hai-Filmen vorgestellt haben.
Obwohl es eine Referenz auf einen “John F. Kennedy”-Drive gibt, so wird doch nichts Spezielles erwähnt und JFK war zu der Zeit bereits Senator, das wäre also kein Problem.

Auf diese Weise bleibt mein Gehirn aktiv, auch wenn ich den Film schon diverse Male gesehen habe. Stellt euch Top Gun in den 50ern vor, wo das US-Militär ihre ersten Düsentriebwerke testet. Stellt euch Armageddon (mit all seinen Spezialeffekten) kurz nach der Gründung der NASA vor (wobei das dadurch verhindert werden würde, dass Neil Armstrong namentlich als erster Mann auf dem Mond erwähnt wurde -> fixer Anker; Armageddon erwähnt auch Star Wars (mehrfach), den Kennedy-Mord, Evel Knievel und ein paar andere Dinge, die man berücksichtigen muss).

Irgendwie macht’s Spaß.

Filmeschauen 2009 – Juni

Filmeschauen 2009 – Juni

English Version | Mai | Juli

3. Juni

Transformers

Shia LaBeouf … Sam Witwicky
Megan Fox … Mikaela Banes
Josh Duhamel … Captain Lennox
Tyrese Gibson … USAF Tech Sergeant Epps
Rachael Taylor … Maggie Madsen
Anthony Anderson … Glen Whitmann
Jon Voight … Defense Secretary John Keller
John Turturro … Agent Simmons

Inhalt: Der AllSpark ist ein mystischer Würfel, der Leben aus der Leblosigkeit erschaffen kann. Vor vielen Äonen ist er verlorengegangen, aber Megatron – Anführer der Decepticons – hat ihn auf einem Planeten namens Erde gefunden. Aber er stürzt hier ab und friert in einer Art von Stasis in der Arktis ein. Aber seine Ankunft blieb nicht unbemerkt und viele Jahre später kommen die Autobots unter der Führung von Optimus Prime auch auf der Erde an. Und nun beginnt die Jagd nach dem AllSpark. Die Frage ist, ob die Menschen dabei helfen, ihren eigenen Planeten zu retten oder ob sie lediglich ein kleines Ärgernis sind, welches zwischen den Decepticons und dem AllSpark steht.

Meine Meinung: Roboter, die sich in Autos, Trucks, Helikopter und Panzer verwandeln – muss ich noch mehr sagen? Es ist ein toller Fun-Film, dessen Sequel bald im Kino anläuft. Mir gefallen solch harmlose Filme, wo ich nicht denken will und nicht denken muss, von Zeit zu Zeit. Das einzige, was etwas gestört hat, war der Finalkampf, wo man oftmals nicht ausmachen konnte, wer gerade gegen wen kämpft.

Read More Read More

Diskutiere über den neuen "Star Trek"-Film auf StarTrek-Forum.de!

Diskutiere über den neuen "Star Trek"-Film auf StarTrek-Forum.de!

Guten Morgen!

In weniger als einem Tag werden sich deutsche Trekkies mit anderen auf der ganzen Welt vereinen. Und sie bereiten sich darauf vor, den neuesten „Star Trek“-Film in der Geschichte des Fandoms zu gucken. Fandom, dieses Wort sollte für uns alle von heute an eine neue Bedeutung haben. Wir können nicht mehr zulassen, dass unsere kleinlichen Konflikte uns aufzehren. Unser gemeinsames Interesse verbindet uns! Vielleicht ist es Schicksal, dass heute der 4. Juli … äh … 6. Mai ist und das wir einmal mehr für unser Trekverse kämpfen werden. Nicht etwa gegen „Star Wars“, „Battlestar Galactica“ oder „Stargate“. Sondern gegen das Ende von „Star Trek“ auf dem Bildschirm. Wir kämpfen für unser Recht auf neues Bildmaterial. Als Fandom zu existieren. Und sollten wir diesen Tag überstehen, wird der 6. Mai nicht mehr nur ein normaler Tag sein, sondern der Tag an dem das Fandom mit einer Stimme erklärte: „Wir werden nicht schweigend in der Nacht untergehen! Wir werden nicht ohne zu kämpfen vergehen! Wir werden überleben. Wir werden weiterleben. Heute feiern wir gemeinsam unseren ‚Star Trek’-Tag!“ 😉

Diskutiere hier über den neuesten „Star Trek“-Film im StarTrek-Forum:
http://startrek-forum.doena-soft.de/forum/showthread.php?t=16623

Wir freuen uns auf deinen Besuch. 🙂

Deep Space Nine: Season 2

Deep Space Nine: Season 2

English Version | Season 1 | Season 3

Disc 1

Die Heimkehr
(The Homecoming)

Inhalt: Eine neue Bewegung erstarkt gerade auf Bajor. Sie nennt sich selbst “Der Kreis” und sie wollen “Bajor für die Bajoraner”, d.h. alle Außenweltler sollen das bajoranische System verlassen. Parallel dazu erfährt Kira, dass Li Nalas – ein Held des Widerstandes – immer noch am Leben und Gefangener auf einem cardassianischen Planeten ist. Sie und O’Brien tarnen sich als Händler und versuchen, ihn zu befreien.Meine Meinung: In meiner Erinnerung war diese dreiteilige Staffeleröffnung ein wenig langweilig, aber diesmal hat es mir wirklich gefallen. Es ist “lustig” zu sehen, wie etwas, dass quasi nur zufällig passiert ist, sich in eine Legende verwandeln kann und wie der Protagonist zum Helden wird. Obwohl sie sich überhaupt nicht ähneln, erinnert mich die Geschichte, wie Li Nalas zum Helden wurde an die Firefly-Folge Jaynestown.

Der Kreis
(The Circle)

Inhalt: Li Nalas wurde zum neuen Verbindungsoffizier auf DS9 ernannt und Kira wurde nach Bajor zurückgerufen. Doch dort sind Kämpfe ausgebrochen. Der Kreis hat eine Menge Waffen erworben und geht nun offen gegen die provisorische Regierung vor. Was sie nicht wissen: Die Waffen wurden von den Cardassianern geliefert (wenn auch nicht direkt), denn diese hoffen, dass der Kreis die Föderation vertreibt und damit das System für eine erneute cardassianische Invasion öffnet.

Meine Meinung: Das war eine interessante Wendung der Ereignisse mit Frank Langella (Skeletor in Masters of the Universe) mal wieder in der Rolle des Bösewichts. Aber ich mag ihn in diesen Rollen. 🙂 Interessanterweise – insbesondere im Vergleich zu späteren Staffeln und Serien – braucht man nur das ferne Grollen des Krieges zu hören, um daran zu glauben, dass da einer ist – ohne es sehen zu müssen. Ich verurteile keine Special-Effects-Szenen, ich mag sie wirklich, aber ein Film oder eine Serie, die zu stark darauf angewiesen ist, drückt die eigentliche Geschichte in den Hintergrund oder vergisst sie ganz. Das ist der Grund, warum Star Wars Episode I – III für mich nicht funktioniert haben.

Die Belagerung
(The Siege)

Inhalt: Alle nicht-bajoranischen Zivilisten wurden mit Hilfe der Runabouts Ganges, Orinoco und Rio Grande evakuiert. Aber Sisko und seine Starfleet-Crew bleibt in der Hoffnung zurück, dass sie die Aufgabe der Station so lange hinaus zögern können, bis Kira die Beweise der Ministerkammer vorlegen kann.

Meine Meinung: Ein guter Abschluss, aber ich hasste es, mit anzusehen, wie sich Vedek Winn mal wieder herausgewunden hat. Wie ich schon sagte, ich mag gute böse Charaktere. Ich habe Gul Dukat und (später) Weyoun immer gemocht, aber Winn (Louise Fletcher; Schwester Ratched in Einer flog über das Kuckucksnest) habe ich nie gemacht. Aber wenigstens kehrt das Leben wieder zur Normalität zurück – vorläufig.

Der Symbiont
(Invasive Procedures)

Inhalt: Während eines Plasmasturms wird die Station nur mit einer Notmannschaft betrieben. Plötzlich hat jedoch ein Schiff in der Nähe einen Notfall und muss hereingezogen werden. Doch der Mayday war ein Trick und die Crew des Schiffes übernimmt DS9. Warum? Um den Dax-Symbionten zu bekommen und ihn in den Anführer der Gruppe zu implantieren. Dieser hat nämlich das Gefühl, dass er es verdient hätte, mit einem Trill-Symbionten vereinigt zu werden. Aber das würde Jadzia umbringen und das ist etwas, dass Sisko nicht zulassen würde.

Meine Meinung: Während des Vorspanns habe ich nicht auf die Namen geachtet, aber in dem Moment, wo ich Verad (Dax) sah, wusste ich sofort, dass ich ihn kannte. Aber es hat eine Weile gedauert. Ich nahm an – da er hier keine wirkliche Maske trug -, dass er sonst eine trägt. Aber dann kam ich drauf. Der Bart und die langen Haare fehlten: John Glover a.k.a. Lionel Luthor in Smallville.
Ich mochte die Folge, weil man hier sehen konnte, wie sich eine Person verändert, sobald sie sich mit einem Symbionten vereinigt. Dies ist einer der seltenen vorher/nachher Momente, da wir Jadzia gar nicht ohne Dax kennen.

Read More Read More

"Battlestar Galactica"-Romane

"Battlestar Galactica"-Romane

English Version

Battlestar Galactica
von Jeffrey A. Carver

Inhalt: Adama steht kurz vor der Pensionierung. Die Galactica steht kurz vor der Außerdienststellung. Die Zylonen stehen kurz vor ihrer Rückkehr. Die zwölf Kolonien von Kobol stehen kurz vor ihrer Zerstörung. Die Menschheit steht kurz vor ihrer Ausrottung. Glücklicherweise treten nur zwei dieser “kurz vor”s ein. Unglücklicherweise bedeuten diese beiden, dass die Menschheit auf 50.000 Leute dezimiert wird – und das wars.

Meine Meinung: Es ist die Romanfassung der Mini-Serie und es folgt dem Drehbuch sehr stark, inklusive den Sprüngen zwischen den verschiedenen Handlungsorten (Galactica, Caprica, Colonial One, …). Ich habe schon bessere und schlechtere Romanfassungen von Filmen gelesen, eine bessere wäre z.B. Babylon 5: In the Beginning und schlechtere wären z.B. die Bücher zur Original-Star Wars-Trilogie.

Read More Read More