English Version | Season 2: Disc 2 / 3 | Season 2: Disc 7

Disc 4

Verfolgt von Angst und Furcht
(Dream a Little Dream)

Inhalt: Zhaan hat immer noch Alpträume von der Zeit, als John und D’Argo die Gammak-Basis zerstört haben und Moya weder sie noch Aeryn finden konnte. Als sie mit John allein in einem Pod ist, erzählt sie ihm, was während ihrer Suche passiert ist. Auf dem allerletzten Planeten, auf dem sie noch eine Chance hatten, sie zu finden, wurde Zhaan für einen Mord verhaftet, den sie nicht begangen hatte. Auf diesem Planeten sind 90% der Bevölkerung Anwälte und der Planeten wird von der führenden Kanzlei beherrscht. Als niemand willens ist, Zhaan zu verteidigen, weil sie nicht auf schuldig plädieren will, treten Chiana und Rygel nach vorne. Das Problem ist: Unter keinen Umständen ist es ihnen erlaubt, das Gericht zu belügen oder zu hintergehen, oder ihnen drohen die härtesten Strafen.

Meine Meinung: Ein Planet voller Anwälte und Rygel und Chiana dürfen nicht lügen. 😀 Natürlich konnten sie das nicht aufrecht erhalten und haben eine Gaunerei benutzt, um den Fall zu gewinnen, aber es war toll, wie sie es getan haben und wie sie das älteste aller Gesetze gegen die mächtigste Kanzlei verwendet haben. Und es war so lustig, Chiana (die schon unter normalen Umständen sehr quirlig ist) unter Aufputschmitteln zu sehen. 😉

SOS – Sie sind außer sich
(Out of Their Minds)

Inhalt: Moya wird angegriffen und die Schilde sind nur zu 62% aktiv. Als die Energiewaffe den Schild trifft, wird eine Kettenreaktion ausgelöst, die jeden in einen anderen Körper springen lässt. Und das ist nicht mal ihr größtes Problem. Der Feind lädt seine Waffe erneut auf und wird sie letztendlich zerstören, wenn sie keinen Weg finden, ihm klarzumachen, dass sie keine Bedrohung darstellen.

Meine Meinung: Die Body-Switch-Folge. Ein Standard-Plot in einer Sci-Fi- oder Fantasy-Serie. Aber hier sind sie bezüglich der Konsequenzen ehrlicher als die meisten (alle?) anderen Serien. Hier zeigen sie, was ein Man in einem Frauenkörper wirklich tun würde. 😀 Aber ich fand auch, dass sie die jeweils anderen Charaktere sehr gut gespielt haben.

Disc 6

Meine drei Crichtons
(My Three Crichtons)

Inhalt: Eine Energiekugel durchdringt Moyas Hülle und fliegt durch das Schiff. Als Aeryn darauf schießt, breitet sie sich aus und umhüllt Crichton. Kurz darauf wird er und irgendein Tier wieder ausgespuckt. Wie es sich herausstellt, ist das Tier eine prähistorische Version von Crichton. Und dann kommt noch ein Crichton heraus, diesmal eine weiterentwickelte Version des Normalen. Als sie endlich verstehen, was die Kugel ist, sind sie gezwungen eines der drei “genetischen Proben” zurückzusenden, ansonsten wird Moya zerstört.

Meine Meinung: Eine typische “Transporterunfall”-Folge, dieses Mal nicht mit einem “guten” und “bösen” Typen, sondern mit drei Typen die auf einer Skala von emotional bis logisch lebe, wobei der Zukunftstyp problemlos bei den Vulkaniern leben könnte. Es war OK, aber nichts Besonderes.

Disc 5

Intrigen, Macht und Mörder – Teil 1
(Look at the Princess – Part I: A Kiss is But a Kiss)

Inhalt: Die meisten der Crew – mit Ausnahme von Zhaan – gehen runter auf einen Planeten, auf dem eine abtrünnige Sebacianer-Gesellschaft lebt. Sie leben schon seit 1900 Zyklen friedlich dort und sind weder mit den Peacekeepern, noch mit den Scarranern verbündet. Und nun wird die Krone von einer Generation zur nächsten weiter gereicht. Aber sollte die Prinzessin keinen kompatiblen Partner finden, wird ihr Bruder Herrscher werden – und er steckt mit den Scarranern unter einer Decke.

Meine Meinung: Chiana und D’Argo sind endlich ein Paar und John und Aeryn beginnen, eins zu werden – aber wie üblich haben sie einen langen und holprigen Weg vor sich und dieser Dreiteiler wird nicht wirklich helfen, ihre Beziehung voranzutreiben. Aber ich mochte diese drei Folgen sehr, sie hatten viele gute Elemente drin. Sie gaben Scorpius und John dich Chance, sich auf neutralem Boden zu treffen, es führte die Scarraner ein, es enthüllte Scorpius’ “Art” und warum er dieses Kühlgerät im Kopf hat. Und es führte die Tatsache ein, dass Menschen und Sebacianer genetisch kompatibel sein können.

Intrigen, Macht und Mörder – Teil 2
(Look at the Princess – Part II: I Do, I Think)

Inhalt: Moya musste starbursten, da Scorpius’ Command Carrier sie gefunden hat. Aber nun folgt sie einem Ruf in einen Nebel – zu ihren Göttern. Die Builder, die den Leviathanen Intelligenz und eine Seele gaben, haben entschieden, dass Moyas Reise zu Ende ist, da sie einem Gunship das Leben geschenkt hat.
In der Zwischenzeit hat Crichton zugestimmt, Prinzessin Katralla zu heiraten, da er sonst an Scorpius übergeben würde und die Neutralität des Planeten mit Prinz Clavors Krönung enden würde. Was er nicht wusste: Er und seine Frau werden für 80 Zyklen zu Statuen gemacht, um zu beobachten und zu lernen, wie man herrscht.

Meine Meinung: Der mittlere Teil war OK, aber ich fand es etwas lächerlich, dass Crichton einen “Flug” von einem Raumschiff zu einem anderen ohne den Schutz eines Anzuges überleben würde. Es mag ein wenig kleinlich klingen, da D’Argo das auch schon gemacht hat, aber er ist ein Alien, er bekommt da ein größeres Zugeständnis. Ich fand es aber trotzdem faszinierend, wie viele (rivalisierende) Parteien mit ihren unterschiedlichen Zielen in der ganzen Affäre involviert waren und wie sie sich gegenseitig blockiert und (unfreiwillig) geholfen haben.

Intrigen, Macht und Mörder – Teil 3
(Look at the Princess – Part III: The Maltese Crichton)

Inhalt: Nachdem sein Plan fehlgeschlagen ist, enthauptet der Scarraner John und wird seinen bronzenen Kopf in ein Säurebad. Auf diese Weise könnte der Prinz doch noch zum Herrscher werden. Aber neben der Gang gibt es noch jemanden, der das nicht zulassen kann: Scorpius, der Sebacianer/Scarraner-Mischling, der immer noch das Wurmlochwissen haben will.
In der Zwischenzeit versucht Zhaan immer noch, die Builder davon zu überzeugen, dass sie Moya (und daraus folgend Pilot) am Leben lassen und sie nicht für etwas verdammen sollten, das außerhalb ihrer Kontrolle lag.

Meine Meinung: Es war ein wirklich schöner Twist, dass es bei der Entscheidung, Moya zu töten, überhaupt nicht um Moya ging, sondern darum Zhaan und ihre Absichten zu testen. Immerhin könnte sie eine Flotte von Gunships züchten, wenn sie wollte. Dass die Drei den Nebel verlassen würden, war ja klar und genau deshalb mochte ich die Entscheidung, nicht die offensichtlichste Lösung für diese Storyline zu nehmen. Auch die Auflösung der Hauptgeschichte hat mir gut gefallen, insbesondere, da John bereit war, seiner Verantwortung nachzukommen, selbst wenn jeder, den er kennt, in 80 Zyklen tot wäre.

Disc 6

Vorsicht, bissiger Parasit
(Beware of Dog)

Inhalt: Die Crew hat neue Lebensmittelvorräte gekauft, die aber von einem Parasiten infiziert sein könnten. Deshalb haben Dargo und Chiana auch noch einen Vorc gekauft, der angeblich diesen Parasiten jagt. Schon bald stellt sich aber die Frage, ob der Vorc nicht eine Art von Hoax ist, der an Fremde verkauft wird. Aber da ist tatsächlich eine größere Kreatur auf dem Schiff und es greift die Crew an. Oder ist der Vorc selber der Parasit?

Meine Meinung: Jedes Mal, wenn ich die Folge gucke, habe ich vergessen, wie die Parasitenstory ausgeht, das einzige, woran ich mich erinnere, ist, dass das kleine Viech unschuldig ist und in Ausführung seiner Pflicht stirbt. Es ist ein trauriger Moment, als er in Aeryns Armen stirbt, die ihn wie ein Baby hält. Wie ich schon vorher gesagt habe, es ist erstaunlich, wie real die Puppen in dieser Serie wirken. Erinnert mich an “There is … another … Sky … walker”.

Season 2: Disc 7