English Version | KW 47-49 | KW 50-01

The Big Bang Theory 3×10 The Athens Recurrence
Ich mach das sehr selten, aber die Szene, in der Penny ihren Physik-Text rezitiert, habe ich dreimal hinter einander geguckt. Es ist so cool, wie sie keine Mine verzieht und die anderen völlig entgeistert gucken. Sheldon kann so stolz auf sie sein.
Ich mochte auch die Referenz auf den Piloten, als Penny erklärt, warum Sheldon dort sitzt wo er sitzt.

Two and a Half Men 7×10 That’s Why They Call It Ball Room
Das war ebenfalls eine coole Folge, es hatte viele Szenen, die mich zum Lachen brachten; zum Beispiel der Couchzwischenfall oder Alans Hochzeitsvideo oder die Tanzstunden. Mir gefiel auch, dass Jake wieder mehr Szenen hatte, aber ich finde immer noch, dass sie bald mal wieder eine ganze Folge über ihn machen sollten.

Bones 5×10 The Goop on the Girl
“You look like sisters.” 😀 Mir hat Zooey Deschanels Auftritt in der Serie gut gefallen, das war wirklich lustig. Es beantwortet auch irgendwie die Frage, warum Brennan sich so verhält, wie sie es tut, selbst wenn sie bis zu ihrem 16. Lebensjahr eine normale Kindheit hatte. Es muss ein Gen sein, das in der Familie liegt. 😉
Was ich nicht so mochte, war, dass Booth den Radiomann gedisst hat, nur weil dieser eine negative Meinung über die USA hatte.

Castle 2×11 The Fifth Bullet
Diese Folge hatte eine nette Auswahl von Gastdarstellern: Marc Blucas (Buffys Riley), Anne Dudek (Houses Cutthroat Bitch) und Carlo Rota (24s Morris O’Brian). Ich mochte insbesondere Carlo, weil er oftmals (er war neulich auch bei Stargate Universe) diese etwas unwirschen Charaktere spielt, die nicht wirklich sympathisch sind (und auch gar nicht sein sollen) und er macht das wirklich wunderbar, weil das Nicht-Mögen der Charaktere sich nicht auf den Darsteller überträgt.
Aber ich mochte auch Marc Blucas in seiner Amnesia-Rolle, er war ein netter Typ.

FlashForward 1×10 A561984
Also gehört Dominics Charakter doch nicht wirklich zu den Bösen. Aber er war dennoch der interessanteste Charakter der Folge. Ich weiß ehrlich nicht, ob ich mich überhaupt noch an die Serie erinnern werde, wenn sie in 4(!) Monaten weiter geht.

Gossip Girl 3×11 Treasure of Serena Madre
Es ist, als ob man dabei zuguckt, wie all die kritischen Elemente zusammen kommen, um in einer atomaren Detonation im Thanksgivingtruthahn zu explodieren. Wobei ich sagen muss, dass es mir besser gefallen hätte, wenn die Bombe noch ein paar Megatonnen mehr gehabt hätte. Aber mal sehen, was sie aus dem Fallout machen.

Gossip Girl 3×12 The Debarted
Ich hatte auf mehr Fallout gehofft, aber das muss eben reichen, insbesondere die drei Ereignisse am Schluss werden neues Öl ins Feuer gießen. Aber eine Sache muss ich anmerken: Auch wenn ich all dieses Planen und Intrigieren mag, so habe ich doch kein Verständnis für Drogenhandel und ich denke, dass die Zeit überreif dafür ist, dass Jenny ernsthaft dafür bestraft wird, mit Anklage und allem. Sie hatte viel zu viel Glück in den letzten drei Jahren, aber nun hat die Serie einen Punkt erreicht, wo das aufhören muss.

How I Met Your Mother 5×10 The Window
Es ist irgendwie surreal, die Darstellerin Joanna Garcia in einer Woche in Gossip Girl als 20jährige zu sehen und dann ein paar Wochen später als 30jährige hier. Davon mal abgesehen war die Folge sehr lustig. Am besten hat mir aber gefallen, dass sie zugegeben haben, dass Ted von seiner Suche nach der Der Einen abgekommen ist und dass sie nun vorhaben, dorthin zurückzukehren – immerhin ist es der Name der Serie.

Paradox 1×03 Episode #1.3
Ich muss es zugeben, ich hab ernstliche Probleme damit, die Leute zu verstehen. Nicht den Hauptcast, aber die meisten der Gastdarsteller. Manchmal habe ich gar keine Ahnung, wovon sie reden, selbst wenn es Englisch sein soll. Ich bin an das American English sehr viel mehr gewöhnt.
Und wieder einmal war die Folge selbst nicht so interessant; ich denke mal, dass ich das wieder fallen lassen werde.

V 1×04 It’s Only the Beginning
Obwohl ich keine Spoiler gelesen hatte, so war die Offenbarung am Ende doch nicht wirklich eine. Das ureigenste Konzept der Serie lässt so eine Schlussfolgerung zu. Aber ich werde mich nicht über den Inhalt beschweren, denn es war wieder eine interessante Folge.
Dennoch denke ich, dass es ein großer Fehler ist, die Pause so lang zu machen. Im Januar werden eine ganze Reihe neuer Staffeln beginnen und die Leute könnten die alten vergessen, die nicht gleich wieder loslegen.

White Collar 1×04 Flip of the Coin
Das war eine lustige Folge, ich mochte es wirklich, wie Neal und Mozzie ihre Fähigkeiten auf die “richtige Art und Weise” nutzten. Ich mag auch Mozzie sehr gern, ich mag den Darsteller seit seinem Charakter Martin Lloyd in Stargate SG-1.
Nun da ich mich an die verschiedenen Charaktere gewöhnt habe, fangen sie an, mir wirklich Spaß zu machen.

White Collar 1×05 The Portrait
Das war eine schöne Gaunerei, die Neal hier abgezogen hat und ich finde es auch klasse, dass sich die Hintergrundgeschichte richtig zu entwickeln anfängt, anstatt dass er drei Folgen lang auf eine Flasche starrt. Ebenso hat mir gefallen, dass Neal anfängt, sowohl für das FBI, als auch (falls notwendig) für die Klienten selbst zu arbeiten.

White Collar 1×06 All In
Auch wenn der Fall OK war, so war es doch das Ende, dass diese Folge wirklich interessant machte.

White Collar 1×07 Free Fall
Wow. Was für eine Folge und was für ein Ende! Ich muss sagen, dass das schon vor dem Ende die beste Folge bisher war und das Ende war dann wirklich unerwartet. Ich würde sagen, dass stellt das ganze Konzept der Serie auf den Kopf (es sei denn natürlich, es gibt einen Plan innerhalb des Plans innerhalb des Plans).
Nun werde ich definitiv weiter gucken.

  • Falke

    Bin durch Zufall auf diesen Blog gestoßen und lese hier schon seit einigen Stunden deine sehr schönen Artikel. Vorallem die Serientagebücher sind besonders interessant. Es ist immer schön zu lesen, wenn jemand anderes die gleiche Meinung hat, sich über die gleichen Momente erfreut oder sich über die selben Charaktere aufregt. Da weiß man, dass man als Serienjunkie nicht alleine ist. Weitermachen! 🙂