English Version | Teil 6 | Teil 8

Two and a Half Men

Worum geht es in der Serie?
Nachdem ihn seine Frau rausgeworfen hat, ist Alan Harper bei seinem Bruder Charlie eingezogen, der ein Werbejingle-Komponist und Frauenheld ist und der in einem Strandhaus wohnt. Am Wochenende wohnt außerdem noch Alans Sohn Jake dort.

“Stur, zwanghaft und unflexibel”
Als er kurz davor ist, Sex zu haben, wird Charlie von seinem Bruder Alan angerufen und gefragt, ob er für ein paar Tage einziehen kann – dabei steht er bereits vor Charlies Schlafzimmertür. Alans Frau hat ihn rausgeworfen, aber er glaubt, dass es nur eine Phase ist – Charlie bezweifelt das. Und am Wochenende zieht auch noch Alans Sohn Jake ein. Charlies Leben wird gerade völlig auf den Kopf gestellt.

Meine Meinung
Charlie und Jake sind ein tolles Team und Alan einen großartigen trockenen Humor wenn es um Charlies Sexleben und sein Verhalten in Bezug auf Frauen geht. Aber die Nebencharaktere sind auch cool: Bertha, die Haushälterin, Großmutter Evelyn und Rose – Charlies persönlicher Stalker. 😀 Eine der lustigsten Sitcoms dieser Tage und von denselben Produzenten wie The Big Bang Theory.

Leverage

Worum geht es in der Serie?
Black King? White Knight? Nate ist ein ehemaliger Versicherungsfahnder, aber nun arbeitet er mit einer Diebin (Parker), einem Hacker (Hardison), einem Kämpfer (Eliot) und einer Hochstaplerin (Sophie) zusammen, um Leuten zu helfen, denen die normalen Polizeibehörden nicht helfen können oder wollen. Nate ist ein Meister im Xanatos Speed Chess und er nutzt diese Fähigkeiten, um seine Gegner auszumanövrieren und das zu bekommen, was er will.

“The Nigerian Job”
Der CEO eines Flugzeugherstellers heuert Nate an, um der Boss einer Diebesbande zu sein, die Blaupausen zurück stehlen sollen, die von ihm gestohlen wurden. Aber er hat sie alle ausgetrickst und versucht nun, sie umzubringen. Nun dreht Nate den Spieß um. Er heuert ein neues Gesicht und alte “Freundin” von ihm an – Sophie – und zusammen holen sie die Pläne zurück und bringen den CEO in Schwierigkeiten.

Meine Meinung
Die Serie ist ein würdiger Nachfolger des 80er A-Teams und ist praktisch genauso unrealistisch – was damals keine Rolle gespielt hat und es heute auch nicht tut. Damals hat B.A. einige Stahlteile zusammengeschweißt und eine Art Panzer gebaut, heute manipuliert Hardison alle Arten von elektronischen Geräten, um den Bösewicht hereinzulegen. Es macht Spaß, den Charakteren zuzugucken und zwei von ihnen (Nate und Sophie) haben sogar eine persönlichere Verbindung.

Dollhouse

Worum geht es in der Serie?
Das Dollhouse ist eine Institution, die Menschen bereitstellt. Die so genannten “Actives” haben eine gelöschte Erinnerung, keine Ahnung von ihrem früheren Leben. Wenn sie auf ein Engagement geschickt werden, bekommen sie all das Wissen und die Fähigkeiten, diese dafür brauchen, wie mit einem Stempel aufgedrückt. Das Engagement kann alles zwischen einer heißen Wochenendorgie bis zu einem Vermitteln in einem Kidnapping sein. Die Actives sind angeblich Freiwillige und sie bekommen nach fünf Jahren im Dienst ihr Leben zurück. FBI-Agent Ballard versucht, das alles aufzudecken und das Dollhouse hat auch eigene Probleme: Die Löschung ist nicht so sauber, wie sie sein sollte und einer ihrer Actives hat sich abgesetzt.

“Ghost”
Nachdem seine Tochter gekidnappt und er gewarnt wurde, nicht die Polizei einzuschalten, engagiert Mr. Crestejo eine Active. Sie wird mit dem Wissen der besten Entführungsunterhändler ausgestattet und bekommt auch noch einen Hintergrund, in dem sie selbst einmal entführt wurde, um die beste Person für diese Situation zu werden, die Geld kaufen kann. In der Zwischenzeit versucht FBI-Agent Ballard immer noch, dieses mysteriöse “Dollhouse” zu finden, aber seine Vorgesetzten bezweifeln, dass es überhaupt existiert und warnen ihn, bei dieser Geisterjagd nicht noch mehr Leuten auf die Füße zu treten.

Meine Meinung
Die meisten Leute (ich auch) stimmen überein, dass die Serie eher langsam mit einem Engagement-der-Woche-Muster anfing. Es wurde aber besser, als sie in der zweiten Hälfte der ersten Staffel wirklich anfingen, das Dollhouse selbst und seine inneren Angelegenheiten zu untersuchen. Die Quoten waren auch nicht überragend und als Fox sich entscheiden musste, Dollhouse oder Terminator: The Sarah Connor Chronicles zu killen, haben sie das Letztere abgesetzt. Ich werd’ die zweite Staffel auf jeden Fall gucken und hoffen, dass die Quoten nach oben gehen.

Harrys wundersames Strafgericht

(Night Court)

Worum geht es in der Serie?
Richter Harold “Harry” T. Stone sitzt einem Nachtgericht in Manhattan vor, in dem er und sein Team meistens Fälle von Prostitution, Diebstahl und anderer kleiner Bagatellen verhandeln. Jede Nacht kommen andere Spinner und durchgedrehte Typen in den Saal, um ihr Urteil zu erwarten. Und Harry spricht dieses, es sei denn, er zeigt ihnen gerade seinen neuesten Zaubertrick.

“Aufgepasst, der Richter kommt”
An seinem letzten Tag im Amt hat der Bürgermeister einen neuen Richter ernannt. Da es aber ein Sonntag war, war niemand zu Hause – mit Ausnahme des Mannes am Ende der Liste: Der sehr junge Richter Harold T. Stone. Als er dort ankommt, sind alle entsetzt und können nicht wirklich glauben, dass dieser Mann ein Richter ist, insbesondere weil er sich auch nicht so verhält. Stattdessen schießt er Scherzschlangen aus einem Gewehr und zeigt Zaubertricks. Aber wenn er im Gerichtssaal ist, weiß er, was er tut, auch wenn es nicht so aussieht.

Meine Meinung
Das war ein tolles Team und ich habe viel gelacht – lange bevor Ally McBeal je einen Gerichtssaal betreten hat. Am besten gefallen haben mir John Larroquette in der Rolle des stellvertretenden Staatsanwalts und Richard Moll in der Rolle des etwas langsamen, aber harmlosen Riesen Bull. Die Serie hat auch eine beträchtliche Anzahl von bekannten Gastdarstellern, wie zum Beispiel Michael J. Fox und Brent Spiner. Insbesondere Spiner hatte eine wiederkehrende Rolle als jugoslawischer Hillbilly.

21 Jump Street

Worum geht es in der Serie?
Junge Cops in ihren frühen Zwanzigern, die noch jünger aussehen, als sie sind, gehen in Highschools undercover, um Verbrechen zu untersuchen, die dort passieren – Drogendeals, Erpressungen, Autodiebstähle, … Die Einheit arbeitet aus einer alten Kapelle in der Jump Street heraus. Manchmal gehen sie allein in eine Schule, manchmal als Freunde, manchmal als Feinde. Aber am Ende verknacken sie die Bösen.

“21 Jump Street”
Officer Tom Hanson hat ein Problem: Er sieht jünger aus, als er ist und seine Kollegen und (was noch schlimmer ist) Kriminelle nehmen ihn nicht ernst. Selbst wenn er jetzt einen Partner hat, der mit ihm arbeiten würde, so kann der Captain nicht dass Risiko eingehen, dass seine Officers verwundet oder getötet werden. Aber er hat eine Lösung: Hanson wird in eine Undercover-Einheit transferiert, wo er seine zukünftigen Partner trifft: Die Officers Doug Penhall, Harry Ioki, die wunderhübsche Judy Hoffs und ihren Captain, der in Woodstock war.

Meine Meinung
Das war eine coole Serie seiner Zeit, aber ich hab die erste Staffel nur aus sentimentalen Gründen gekauft. Ab und zu mal eine Folge ist OK, aber ich würde nicht mehr die ganze Serie gucken. Dennoch hat es Spaß gemacht Johnny Depp und Peter DeLouise in ihren frühen Rollen wieder zu sehen. DeLouise (Sohn von Dom DeLouise) hat die Schauspieler fast komplett an den Nagel gehängt und ist stattdessen Regisseur und Produzent geworden, am deutlichsten sichtbar in Stargate SG-1, wo er auch einen gelegentlichen Cameo-Auftritt hat.

Und ich glaube nicht, dass ich viel zu Depp sagen muss:

The IT Crowd

Worum geht es in der Serie?
Roy, Moss und Jen sind die IT-Abteilung in Reynholm Industries. Roy und Moss sind die typischen Geeks während Jen überhaupt keine Ahnung von Computern hat. Aber zusammen schaffen sie es, ein eher ruhiges Leben im Keller zu führen, wo sie nur gestört werden, wenn ein Idiot da oben mal wieder nicht weiß, wie man mit einem Computer umgeht.

“Schnee von gestern”
Jen wurde gerade von Reynholm Industries angestellt, um die IT-Abteilung zu führen. Sie hat keine Ahnung von Computern aber das hat Reynholm zum Glück auch nicht. Aber als die tatsächlichen Computertypen Roy und Moss davon Wind bekommen, versuchen sie, sie bloßzustellen.

Meine Meinung
Der Humor der der Serie ist sehr britisch, was vielleicht nicht jeden anspricht. Es mag einem in den Sinn kommen, aber man kann diese Serie auch nicht wirklich mit The Big Bang Theory vergleichen, auch wenn beide sehr nerdig sind. Ich hoffe, dass es eine vierte Staffel geben wird – oder Version 4.0, wie sie es nennen.

Terminator: S. C. C.

(Terminator: The Sarah Connor Chronicles)

Worum geht es in der Serie?
An irgendeinem Punkt in der Zukunft wird das Computersystem Skynet ein Bewusstsein entwickeln und einen Nuklearangriff auf die Menschheit starten. Nur wenige überleben diesen Holocaust und kämpfen gegen Skynet und seine Maschinen (z.B. die Terminatoren). Der Anführer dieses Widerstandes ist John Connor. Aber das ist dann und dies ist jetzt. Jetzt ist John Connor ein Teenager, der versucht, Angriffe zu überleben, bevor der Krieg überhaupt begonnen hat. An seiner Seite kämpfen seine Mutter, Sarah, und der umprogrammierte Terminator namens Cameron und zusammen versuchen sie, Skynet zu zerstören, bevor es aktiviert wird.

Was geschah vorher?
Die Serie spielt zwei Jahre nach dem zweiten Film und ignoriert den dritten. Sie verschiebt auch die Zeitschiene nach vorn, die Ereignisse in Terminator 2: Tag der Abrechnung haben jetzt 1997 stattgefunden.

“Die Gejagten”
Es ist 1999 und Sarah und John Connor sind wieder einmal in eine neue Stadt gezogen. Sie leben dort unter dem Alias “Reese”, aber das ist ein schwerwiegender Fehler, da es der Name von Johns leiblichem Vater ist und der Terminator namens Cromartie sie auf diese Weise findet. Zum Glück für John ist einer seiner neuen Klassenkameraden, eine wunderhübsche junge Frau namens Cameron auch eine Maschine und sie beschützt ihn. Dennoch müssen sie fliehen, aber es ist keine Frage des Ortes, sondern der Zeit. Cameron initiiert eine Zeitreise und sie finden sich im Jahr 2007 wieder, vier Jahre vor dem Tag der Abrechnung.

Meine Meinung
Als ich die Serie angefangen habe, war ich ihr sehr aufgeschlossen. Für mich hatte die Terminator-Saga kein aufgeladenes Thema und so war eine Serie, die einen Film ignoriert kein Problem für mich. Und ich mochte auch alle Hauptdarsteller beider Staffeln (danach wurde sie gecancellt). Aber es gab ein paar Story-Probleme, die ich nicht übersehen konnte oder wollte. Es gab überhaupt keine Zeitreiselogik – d.h. noch weniger als in den Filmen. Leute und Terminatoren reisen in die Vergangenheit, wie sie gerade lustig sind, kein Problem. Trotzdem schien ich das irgendwann akzeptiert zu haben, weil es mir in der zweiten Staffel nicht mehr so auffiel. Aber die zweite Staffel hatte diesen unbefriedigenden Drei-Punkte-Arc, der mich so gar nicht interessierte und am Ende war das einzige, dass mich eine dritte Staffel sehen lassen wollte, der Cliffhanger. Aber das ist nicht genug.

Roseanne

Worum geht es in der Serie?
Die Conners sind eine Familie der Arbeiterklasse mit drei Kindern: Becky, Darlene und ihr Sohn DJ. Dan ist ein Bauarbeiter und Mechaniker und Roseanne arbeitet zuerst in einer Fabrik und später eröffnet sie ihr eigenes Diner “The Lunch Box”. Diese Sitcom folgt dem Leben der Famile und denen nahe zu ihr.

“Alles nicht so einfach”
Ein typischer Tag im Conner-Haushalt. Dan versucht, einen neuen Job als Bauarbeiter zu bekommen, aber als das nicht klappt, hilft er seinem Kumpels, an einem Truck-Motor rumzubasteln. Roseanne muss früher von der Arbeit weg, um zu Darlenes Schule zu fahren und ihre Probleme mit ihrer Geschichtslehrerin zu besprechen.

Meine Meinung
Ich hab die Serie immer gemocht, weil sie wie Eine schrecklich nette Familie mit der üblichen “Glückliche Familie-Sitcom”-Routine gebrochen haben. Außerdem fühlten sich die Probleme der Conners einigermaßen real an und waren nicht immer am Ende der Folge aufgelöst.

PS: Ratet mal, wer in der ersten Staffel ein regelmäßiger Gaststar war, viele Jahre vor ER oder Ocean’s Eleven? Er:

SeaQuest DSV

Worum geht es in der Serie?
Die SeaQuest ist ein Tiefseetauchboot (Deep Submerge Vehicle) und das größte U-Boot überhaupt. Seine Aufgabe ist es, den zerbrechlichen Frieden in den Erd-Ozeanen zu bewahren. Diese sind zu Farm- und Bergbaugebieten für alle Arten von Abenteurern und Ländern geworden. Die SeaQuest operiert unter dem Mandat der UEO – der United Earth & Oceans Organization und ist nur teilweise ein militärisches Schiff. Es ist auch ein Forschungsschiff und eine Menge Wissenschaftler leben und arbeiten an Bord.

“Pilot”
Vor einem Jahr musste Commander Ford Captain Stark von ihrem Kommando entheben, da sie vorhatte, Nukleartorpedos auf rivalisierende Parteien zu schießen. Nun gehört das Schiff zur UEO und Admiral Noyce versucht, Nathan Bridger zu überzeugen, das Kommando zu übernehmen. Er hat das Schiff entwickelt, hat aber nach dem Tod seines Sohnes sein Offizierspatent zurückgegeben und hat nicht vor, in diese Welt zurückzukehren. Aber er willigt ein, sich es einmal anzugucken und als ein Piraten-U-Boot beginnt, Unterwasserkolonien anzugreifen, bleibt ihm keine Wahl.

Meine Meinung
Ich mochte die Serie, sogar die dritte Staffel – die anders war und wo die SeaQuest einen neuen Captain hatte. Das Schiff war eine Unterwasserversion der Enterprise aber durch seine Umgebung konnten sie neue Geschichten erzählen und alte anders. Leider wurden große Teile der Crew in jeder Staffel ausgetauscht und sie hatten dadurch keine wirkliche Chance, ein gut entwickeltes Team zu werden. Insbesondere die ausgeprägteren Mitglieder der ersten Staffel wurden durch jüngere Leute ersetzt, die nicht den Charme der alten hatten.

The Big Bang Theory

Worum geht es in der Serie?
Die Sitcom dreht sich um das Leben von drei Physikern, einem Ingenieur und einer Kellnerin. Die zwei Physiker Sheldon und Leonard leben gegenüber von Penny der Kellnerin. Leonard ist in Penny verliebt, aber sie erwidert diese noch nicht. Sheldon und Leonard werden oft von ihren Freunden Rajesh und Howard besucht (wobei der letztere der Ingenieur ist) und wenn ihre Welt auf Pennys knallt ist Heiterkeit angesagt.

“Penny und die Physiker”
Leonard und Sheldon haben gerade eine “Hoher IQ Sperma”-Spende abgebrochen, als sie entdecken, dass sie eine neue Nachbarin haben: Penny, eine Kellnerin in “The Cheesecake Factory”. Als Penny in ihrem Apartment duscht (und hoffentlich nicht das Darth Vader-Shampoo oder den Luke Skywalker-Conditioner entdeckt) bittet sie Leonard um einen Gefallen…

Meine Meinung
Eine meiner Lieblings-Sitcoms aller Zeiten. Die fünf sind so urkomisch zusammen, wobei Sheldon der Höhepunkt der meisten Folgen ist. Sheldon ist sich seiner Unhöflichkeit und seiner Arroganz überhaupt nicht bewusst und es macht viel Spaß, ihm und den anderen zuzugucken. Ich kann es kaum abwarten, die dritte Staffel zu sehen und ich bin froh, dass das Network bereits eine vierte Staffel bestellt hat.

Teil 8