Pilotfilm-Marathon, Teil 8

Pilotfilm-Marathon, Teil 8

English Version | Teil 7 | Teil 9

True Blood

Worum geht es in der Serie?
Basierend auf der “Sookie Stackhouse”-Buchreihe von Charlaine Harris. Sookie ist eine Kellnerin in Bon Temps, Louisiana und sie kann Gedanken lesen. Sie hat sich in einen Vampir verliebt, der sich hier seit dem Bürgerkrieg herum treibt. Die Vampire haben sich geoutet nachdem die Japaner künstliches Blut erfunden haben und Vampire sich nicht länger von Menschen ernähren müssen. Das neue Zeug wird Tru:Blood genannt.

“Strange Love”
Sookie Stackhouse ist völlig entzückt, als ihr erster Vampir in die Bar spaziert, in der sie arbeitet. Und das Beste daran: Sie kann seine Gedanken nicht lesen. Normalerweise regnen die Gedanken aller Leute um sie herum auf sie hernieder, aber er ist absolut still. Aber sie ist nicht die einzige, die ihn als Vampir erkannt hat. Auch die Rattrays haben das und sie halten ihn fest, um ihm sein “V” auszusaugen – Vampirblut, ein Aphrodisiakum für Menschen.

Meine Meinung
Manchmal etwas langatmig, aber ansonsten sehr interessant und manchmal etwas verstörend. Die Serie ist sehr offen bezüglich vieler Themen und auch sehr (sehr, sehr!) bildlich. Und abgesehen von den Vampiren, die offen unter Menschen wohnen, hat die Serie auch andere mystische Fähigkeiten, wie Sookies Gedankenlesen oder die Formwandelfähigkeit von jemand anderem. Das interessante an der Serie ist die Tatsache, dass Vampire kein Geheimnis sind und wie beide Seiten mit dieser Tatsache umgehen (Vampirrechte, Rassismus, …).

Bones – Die Knochenjägerin

(Bones)

Worum geht es in der Serie?
Dr. Temperance “Bones” Brennan ist ein Doktor für forensische Anthropologie und arbeitet im Jeffersonian Institut in Washington D.C.. Gelegentlich arbeitet sie mit FBI Special Agent Seeley Booth zusammen an Fällen, bei denen nur Skelette oder Teile davon am Tatort gefunden wurden. Bones’ Team besteht aus einer Reihe von Spezialisten, die dabei helfen, den aktuellen Fall zu lösen.

“Die Frau im Teich”
Dr. Brennan ist gerade von Guatemala zurück gekommen, wo sie Massengräber eines Genozids freigelegt hat. Nun ist sie zurück und wird wieder einmal vom FBI gebeten, in einem Fall zu helfen. Sie hat schon einmal mit dem FBI zusammen gearbeitet, war da aber auf Laborarbeit beschränkt. Nun will sie aber bei der ganzen Ermittlung dabei sein. Auch wenn Special Agent Booth davon nicht allzu begeistert ist, stimmt er zu. Sie haben die sterblichen Überreste einer jungen Frau gefunden, die seit zwei Jahren vermisst wird und damals war es Booths Aufgabe, sie zu finden.

Meine Meinung
Wie schon bei Dr. House bin ich nicht allzu sehr an den tatsächlichen Fällen interessiert, denn auch wenn die Serie von einer tatsächlichen forensischen Anthropologin kreiert wurde, so ist doch meiner Meinung nach eine Menge “Voodoo” involviert, wenn es um die Verbrechensaufklärung geht. Zum Beispiel kann Hodgins eine Bodenprobe nehmen und seine “Sedimentdatenbank” kann ihm genau sagen, wo der Sand herkommt – auf die Quadratmeile genau. Oder der Fall, wo die Knochen von einer chemischen Reaktion aufgelöst wurden, aber der Computer konnte ein Abbild der Knochen erstellen, an dem man sehen konnte, wie das Messer durch die Rippen gegangen ist.
Aber ich mag Bones und Booth und ihre Entwicklung und ich mag auch Booths Bauchgefühl, wenn es um die Lösung des Falls geht. Und Hodgins und Zack sind wirklich lustig, wenn sie ihre Experimente versuchen und um die “King of the Lab”-Trophäe kämpfen.

How I Met Your Mother

Worum geht es in der Serie?
Der Titel spricht es wortwörtlich aus. Im Jahr 2030 erzählt Ted Mosby seinen Kindern die Geschichte, wie er ihre Mutter getroffen hat. Ted lebt mit seinem besten Freund Marshall und seiner Verlobten/Frau Lily zusammen. Sie sind aber auch mit Robin befreundet, einer Frau, in die Ted für eine lange Zeit verliebt ist und Barny “Legen – ‘Wait for it!’ [Staffelpause] – Dary!” Stinson.

“Verliebt, verlobt, versagt”
Teds Leben steht kurz vor größeren Veränderungen. Sein bester Freund hat gerade um die Hand seiner Freundin angehalten und sie Ja gesagt. Und Ted trifft eine wunderhübsche Frau in seiner Lieblingsbar. Sie mag Hunde, Scotch kann Ghostbusters zitieren und sie mag keine Oliven. Sie ist perfekt – bis er ihr bei ihrem ersten Date sagt: “Ich liebe dich!”.

Meine Meinung
Um ganz ehrlich zu sein, die Serie hat etwas Zeit gebraucht, eh sie mich überzeugt hat. Ich hab ein paar Folgen im Fernsehen gesehen und war nicht so überwältigt. Ich hab die erste Staffel trotzdem aus dem Bauch heraus gekauft und die erste Disc geguckt. Obwohl es lustig war, war es trotzdem keine Erleuchtung für mich. Dann hab ich ihr vor vier Tagen eine weitere Chance gegeben. Ich begann mit der zweiten Disc der ersten Staffel und vor knapp einer Stunde habe ich mit der ersten Folge der fünften Staffel aufgehört. Und auch wenn es mir viel Spaß gemacht hat, so würde ich dennoch Two and a Half Men und The Big Bang Theory höher bewerten. HIMYM ist eine wirklich lange romantische Komödie, in der man die weibliche Hauptrolle nicht kennt (bisher) und ich mag diese Art von Filmen – wenn es gut gemacht ist. Und HIMYM ist gut gemacht.

Joey

Worum geht es in der Serie?
Joey Tribbiani ist ein Schauspieler, der in L.A. lebt und keine anständigen Job finden kann. Er lebt mit seinem Neffen zusammen, der ein College-Student und ein wenig schlauer als Joey ist – und seine Schwester schaut regelmäßig vorbei.

Was geschah vorher?
Joey hat die letzten zehn Jahre in New York gelebt und hatte dort eine Gruppe von Freunden, aber das Leben geht weiter und so ist auch er weiter gezogen.

“Auf nach Hollywood”
Joey ist gerade in L.A. angekommen, aber nach ein paar Drehtagen an seiner neuen Serie wird diese abgesetzt. Nun hat Joey keinen Job und sitzt in einem leeren Apartment. Und dann fragt ihn auch noch sein Neffe, ob er auch einziehen könne, da er nicht mehr bei seiner Mutter wohnen wolle. Joeys Schwester Gina ist nicht begeistert.

Meine Meinung
Ich hab ein paar Folgen geguckt, aber nie die ganze Staffel. Es war einfach nicht das Selbe. Matt LeBlanc als Joey wieder zu sehen war nur eine traurige Erinnerung daran, dass Friends tatsächlich vorbei ist und dass es keine neuen Folgen mit den sechs geben wird. Ich glaube nicht, dass ich diese Zwei-Staffeln-Serie je komplett sehen werde.

Charmed

Worum geht es in der Serie?
Drei Schwestern, die zaubern und andere Sachen machen. Das Böse bekämpfen. Mehr weiß ich nicht.

“Das Buch der Schatten”
Nachdem ihre Mutter gestorben ist, ziehen die Halliwell-Schwestern Prue, Piper und Phoebe wieder ins Familienhaus ein und entdecken, dass sie Hexen sind und es ihr Schicksal ist, das Böse zu bekämpfen. Prue kann Dinge mit ihrem Geist bewegen, Piper die Zukunft sehen und Phoebe die Zeit anhalten und sie müssen sich gegen einen bösen Zauberer verteidigen, der ihre Kräfte rauben will.

Meine Meinung
Sorry, Ich hab’s versucht, wirklich. Das ist das dritte Mal, dass ich den Piloten geguckt habe und ich glaube, ich hab mal die zweite Folge geguckt. Das war ein Blind Buy weil ich gedacht habe “Was kann schon schief gehen: drei wunderhübsche Damen, Hexerei, gegen das Böse kämpfen – cool.”. War es aber nicht. Die Art und Weise, wie sie ihr Schicksal einfach akzeptiert haben und niemals wirklich hinterfragt haben, was mit ihnen passiert ist? Kein ausflippen? Klar, sie haben in ihrer Jugend mal mit einem Hexenbrett gespielt, aber sie haben nicht mal gewusst, dass es tatsächlich paranormale Ereignisse in der Welt gibt. Und trotzdem “Cool, wir sind Hexen, lasst uns das Böse bekämpfen!” – ne sorry, diese Grundlage ist nicht akzeptabel.

Ein Mountie in Chicago

(Due South)

Worum geht es in der Serie?
Constable Benton Fraser von der Royal Canadian Mounted Police (RCMP) arbeitet als Verbindungsoffizier im kanadischen Konsulat in Chicago. Außerdem hilft er dem Chicago PD Detective Ray Veccio bei der Aufklärung von Verbrechen, auf die er entweder aufmerksam gemacht wurde, oder wo seine einmaligen Fähigkeiten gebraucht werden.

“Ein großartiger Mann”
“If you kill a Mountie, they’ll hunt you to the end of the world.” Nachdem sein Vater erschossen wurde, untersucht Constable Fraser diesen “Jagdunfall” und das führt ihn auf die Spur einer Gruppe Jäger, die neue Stiefel trugen, Jeep Wrangler fuhren und großkalibrige Waffen hatten: Amerikaner. Er folgt ihrer Spur bis nach Chicago und bittet darum, dorthin versetzt zu werden. Die örtliche Polizei ist an dem Fall nicht wirklich interessiert, aber Detective Veccio hilft ihm aufzudecken, dass es ein bezahlter Mord war und die Spur zurück zur RCMP führt.

Meine Meinung
Eine coole Buddy-Cop-Serie aus den 90ern, die durch die unterschiedlichen Lebensstile und Arten der Verbrechensaufklärung von Fraser und Veccio definiert wurde. Sie waren ein tolles Team und es hat wirklich Spaß gemacht, ihnen zuzuschauen, insbesondere, wenn Fraser Dinge in den Mund genommen hat und Veccio jedes Mal angewidert war. 😀 Und ich liebte den tauben Wolf Diefenbaker, der Lippen lesen konnte. 🙂
Allerdings kann ich mich nicht erinnern, ob ich je eine Folge mit Veccios Nachfolger, dem neuen “Ray” gesehen habe. Aber das werd ich in absehbarer Zukunft definitiv machen.

Dragonball Z

(Doragon bôru Zetto)

Worum geht es in der Serie?
Son-Goku ist der stärkste Kämpfer auf der Erde und eigentlich fast überall. Dennoch tauchen regelmäßig neue Feinde auf, die ganze Planeten zu zerstören drohen und Son-Goku und seine Freunde kämpfen, um das zu verhindern. Zuerst sind es die Sayajins, dann die Cyborgs, dann Cell und am Ende der Dämon Boo. Son-Goku hat außerdem noch die Hilfe der Dragonballs – wenn man alle sieben zusammen packt, erscheint der himmlische Drache Shenlong und erfüllt Wünsche, die sogar die Toten wieder auferstehen lässt.

Was geschah vorher?
Son-Goku kämpft schon sein ganzes Leben, sogar in seiner Kindheit. Er hat drei Mal am großen Turnier teilgenommen und hat das letzte gewonnen. Er hat auch die Red-Ribbon-Armee und den Oberteufel Piccolo besiegt.

“Ein außerirdischer Krieger”
Eine Weltraumkapsel ist auf der Erde gelandet und aus ihr entsteigt der Krieger Radditz und er ist auf der Suche nach seinem verschollenen Bruder Kakarott. Menschen haben keine Chance, wenn sie ihm im Weg stehen und sogar Piccolo fürchtet ihn, als sie sich begegnen. Wer ist er und wer ist dieser “Kakarott”?

Meine Meinung
Ich liebe die Mangas, auf denen die Serie basiert. Ich habe alle 42 Bände auf meinem Regal und ich lese sie von Zeit zu Zeit. Als ich noch auf der Fachhochschule war, ahben wir angefangen, die ursprüngliche Dragonball-Serie regelmäßig zu gucken, wann immer das möglich war. Es war ein Gruppenereignis. Als ich die Bücher gekauft hatte, kam es vor, dass wir in einer hinteren Reihe einer langweiligen Vorlesung gesessen haben und wir sie in einer Reihe gelesen haben – fünf Leute mit aufsteigenden Bandnummern und wenn fertig, dann wanderten die Bücher um eine Position.
Es war auch die erste Manga-Reihe, die in der originalen Leserichtung erschien und wenn man die dann im Zug las, dann guckten einen die Leute komisch an, weil man von hinten nach vorne las…
Aber ich mochte die frühen Geschichten lieber. Die Bände 1-16 werden von der Dragonball-Serie repräsentiert und die Bände 17-42 von Dragonball Z und die letztere wurde irgendwann repetitiv. Zum Beispiel: Ein normaler Mensch hatte eine Kampfkraft von 5. Piccolo hatte 322. Als Son-Goku gegen Freezer gekämpft hat, hatte Letzterer eine Kampfkraft von 4 Millionen! Danach verschwanden die Kampfkräfte wieder in der Versenkung, da es lächerlich wurde. Immerhin musste Son-Goku noch die Cyborgs, Cell und Buu schlagen.
Die früheren Geschichten waren humorvoller und hatten mehr Fantasy-Element drin. Und ich bevorzuge definitiv den Manga vor dem Anime, da die Serie die Kämpfe immer bis zur Unendlichkeit gestreckt hat.

Ein Colt für alle Fälle

(The Fall Guy)

Worum geht es in der Serie?
Colt Seavers ist ein Stuntman in Hollywood und macht alle Arten von (gefährlichen) Stunts. Aber da das Filmgeschäft keine konstanten Einnahmen garantiert, hat er noch eine andere Beschäftigung: Er ist auch ein Kopfgeldjäger, der Kautionsflüchtlinge jagt, was manchmal noch gefährlicher als seine Stuntjobs ist. Bei beiden Jobs hat er jedoch Hilfe: Sein Cousin Howie Munson und seine Assistentin Jody Banks.

“Eine Reise nach Arizona”
Nachdem er einen Stunt durchgeführt hat, der das Crashen eines Indy-Rennwagens in eine Mauer und das Herumlaufen als lebende Fackel beinhaltete, kommt Colts Cousin Howie auf ihn zu. Howie sollte eigentlich auf dem College sein, hat sich aber dazu entschlossen, ein solch berühmter Stuntman wie Colt zu werden. Howie hat keine Ahnung vom echten Leben und noch weniger vom Stuntgeschäft. Aber Colt nimmt ihn trotzdem unter seine Fittiche. Und ihr erster Job als Team ist es, einen Mann von einem Ort zurückzubringen, der ihm praktisch gehört.

Meine Meinung
Ein Colt für alle Fälle war eine tolle Serie und das Beste daran waren – natürlich – all die Stunts, die sie gemacht haben. Am Tag nach der Ausstrahlung gab es auf unserem Schulhof nur ein Gesprächsthema – und ich rede über die DDR, wo wir eigentlich kein Westfernsehen gucken und schon gar nicht drüber reden durften. Wir haben’s trotzdem gemacht und uns vorgestellt, dass wir es wären, die all diese Stunts gemacht hätten – und Jody war so heiß!
Wie mit den meisten 80er-Jahre-Serien ist natürlich auch hier eine Menge Nostalgie involviert und auch wenn die Serie immer noch Spaß macht, so würde ich doch nie wieder mehr als ein paar Folgen gucken. Aber ich genieße die Erinnerungen und ich wollte immer einen “Colt Siwas” (Ich hatte damals keine Ahnung, wie man das schreibt) Truck haben. Das Ding sieht immer noch cool aus.

Superman: Die Abenteuer von Lois & Clark

(Lois & Clark: The New Adventures of Superman)

Worum geht es in der Serie?
Clark Kent ist einer der besten Reporter bei der weltberühmten “Daily Planet”-Zeitung. Aber wenn die Notwendigkeit besteht, nutzt er sein kryptonisches Erbe und wird zum Mann aus Stahl: Superman. Und sie ist immer an seiner Seite: Lois Lane, Starreporter, sie arbeitet mit dem einen Mann und verliebt sich in den anderen.

Was geschah vorher?
Aus Sicht der Serie, ist vorher nichts passiert. Lois, Clark, Jimmy und Lex treffen sich hier alle zum ersten Mal. Superman erscheint hier zum ersten Mal.

“Die Rückkehr”*
Clark Kent ist gerade nach Metropolis gekommen, bekommt aber nicht den Job beim “Daily Planet” auf den er gehofft hatte. Und Lois Lane versucht vergeblich, ein Einzelinterview mit dem berühmten Milliardär Lex Luthor zu bekommen. Aber Clark kann sehr überzeugend sein und als er den Job bekommt, öffnet er zufällig auch die Tür für Lois, um nahe an Lex heran zu kommen.

*Ich hab ja mal so gar keine Ahnung, warum die Folge “Die Rückkehr” heißt…

Meine Meinung
Auch wenn die Effekte total veraltet sind, so ist doch die Chemie zwischen Clark/Superman und Lois immer noch großartig. Beide Darsteller verkörpern ihre berühmten Charaktere mit einer Menge Charme und sie haben einen der ältesten Superhelden in die 90er transportiert. Bei Lois bin ich unentschlossen, ob ich Teri Hatcher oder Erica Durance (Smallville) besser finde, aber Dean Cain gewinnt eindeutig gegen Smallvilles Tom Welling. Es ist nicht Toms Schuld, denn die Autoren lassen ihn sogar nach 8 Jahren immer noch sehr ängstlich gegenüber allem erscheinen. Deans Clark ist ein Mann voller Selbstvertrauen und ich hoffe das Toms Clark auch einer werden wird.

Primeval – Rückkehr der Urzeitmonster

(Primeval)

Worum geht es in der Serie?
Überall auf der Welt öffnen sich plötzlich Anomalien und stellen sich als Tor zur Vergangenheit heraus. Manchmal kommen Raubtiere hindurch und müssen zurückgebracht werden und die Regierung versucht, das alles geheim zu halten. Ein Team von Wissenschaftlern und Mitglieder des britischen Innenministeriums arbeiten an diesen Fällen und versuchen, ein Muster zu finden und auch einen Weg, diese Anomalien wieder zu schließen.

“Die andere Seite”
Vor acht Jahren ist die Frau von Professor Cutter spurlos im Forest of Dean verschwunden. Nun geht wieder etwas Seltsames darin vor, es ist entweder ein riesiges Tier oder ein gewaltiger Streich. Der Professor geht der Sache selbst auf die Spur. In der Zwischenzeit nicht weit entfernt: Eine Familie ruft den örtlichen Zoo an, denn ihr Sohn hat eine merkwürdige Echse gefunden, die von irgendjemandem ausgesetzt worden sein muss.

Meine Meinung
Das war ein weiterer Blindkauf und ich hab heute zum ersten Mal die erste Staffel geguckt. Am Anfang war ich von der Idee begeistert. Praktisch Jurassic Park ohne Zäune und Insel. Aber ich wurde ständig durch die Art und Weise, wie sich die Tiere verhalten haben, heraus gerissen. Ich bin sicherlich kein Tierexperte, aber ich hab Tierdokumentationen seit den Tagen von Jacques Cousteau gesehen und ich hab auch die BBC-Dokus über prähistorisches Leben gesehen (tolles Zeug!). Und nun hat diese Serie all diese erstaunlichen Raubtiere, die ein Haufen Chaos allein durch natürliches Verhalten verursachen können. Aber das war nicht genug – sie mussten sich auf eine un-tierische Weise verhalten, nur um Spannung mit den Charakteren zu erzeugen.
Die Charaktere waren OK, aber auch nicht außergewöhnlich (eher Stereotypen, als Individuen). Ich weiß nicht, ob ich die zweite Staffel, die ich bereits besitze, überhaupt gucken werde…

Teil 9

Comments are closed.