Month: April 2010

Filmeschauen 2010 – April

Filmeschauen 2010 – April

English Version | März

6. April

Regie: David S. Ward

John Goodman … Ralph Hampton Gainesworth Jones
Peter O’Toole … Sir Cedric Charles Willingham
John Hurt … Lord Percival Graves
Camille Coduri … Miranda Green
Richard Griffiths … Duncan Phipps
Leslie Phillips … Gordon Halliwell

Inhalt: Nachdem die gesamte königliche Familie ausgelöscht wurde, braucht England einen neuen König und sie finden ihn – in Amerika. Ralph ist nicht das, was man als dazu geboren ein Repräsentant einer Nation zu sein nennen würde, aber da es niemanden anderes gibt, muss er genügen – oder gibt es doch noch jemanden? Das Parlament könnte entscheiden, die Windham-Linie zu beenden und die Stuarts wieder zum königlichen Geschlecht zu ernennen. Und Lord Graves – der potentielle Nachfolger – tut alles in seiner Macht stehende, um das zu bewerkstelligen.

Meine Meinung: Nachdem ich so viele Doctor Who-Folgen geguckt habe, wollte ich mal wieder den Film gucken, in dem ich Jackie Tyler (Camille Coduri) zum ersten Mal gesehen habe.
Es ist kein überragender Film, aber er macht mir trotzdem immer noch Spaß. Hauptsächlich, weil es wahr ist, was Cedric am Ende sagt: Ralph ist ein guter und anständiger Mann und er tut, was richtig ist.
Dieser Film hat viele lustige Szenen und schafft es trotzdem, sich nicht wirklich über die britische Monarchie lustig zu machen.

Hinterher hab ich mir das ein paar Mal angehört:

Read More Read More

Einkaufstagebuch 2010 – April

Einkaufstagebuch 2010 – April


07.04. – 42,99€ bei Amazon.de

(Beinahe ein Engel)
12.04. – 1,31€ (13,49$) bei Amazon.com (teilweise per Gutschein)

(Zurück aus der Vergangenheit)
12.04. – 1,17€ (11,49$) bei Amazon.com (teilweise per Gutschein)

(Agentin mit Herz: Season 1)
12.04. – 25,68€ (27,49$) bei Amazon.com


19.04 – 5,59€ (3,93£) bei Amazon.co.uk

Read More Read More

Happy Town

Happy Town

Happy Town @ IMDb
Happy Town @ Wikipedia

Haplin, Minnesota ist ein kleiner Ort, wo nicht viel passiert. Zumindest in den letzten fünf Jahren. Davor hat ein Serienmörder, nur bekannt als der Magic Man, sieben Jahre lang jedes Jahr einen Menschen umgebracht. Dann verschwand er spurlos – genau wie seine Opfer, die die gefunden wurden.
Aber es braut sich etwas zusammen. Neue Leute kommen in den Ort, ein Mann wird brutal ermordet und der Sheriff hat eine Art Nervenzusammenbruch, der irgendwie mit einem der Neuankömmlinge zu tun hat.

Ich bin ein wenig verwirrt. Ist das eine reine Mystery-Serie? Gibt es ein übernatürliches Element in der Geschichte? Was hat es mit Chloe auf sich?
Der Pilotfilm fühlte sich ein wenig gehetzt an, weil so viele verschiedene Charaktere eingeführt werden mussten (wenn auch nur kurz), aber es sieht definitiv interessant aus und ich werde es weiter gucken.
Die Serie bietet auch eine ganze Anzahl bekannter Gesichter auf, unter ihnen Amy Acker (Angel, Dollhouse), M.C. Gainey (LOST), Sam Neill (Jagd auf Roter Oktober, Merlin) and Abraham Benrubi (Parker Lewis Der Coole von der Schule, ER).

K(r)ampf der Titanen (3D)

K(r)ampf der Titanen (3D)

Für mich ist das “Abenteuer” 3D vorerst wieder erledigt. Für mich persönlich fügt es dem Filmerlebnis nichts hinzu oder wertet es irgendwie auf. Im Gegensatz zu richtig eingesetzten Special Effects habe ich nicht das Gefühl, dass es den Film besser macht, nur weil man ab und zu eine Tiefenwahrnehmung hat.

Aber nun zum eigentlichen Film. Ich bin ja nicht naiv. Wenn ich in Filme wie Independence Day, Armageddon oder Transformers gehe, dann weiß ich genau, welches intellektülle Niwo mich erwartet. Ich habe damit kein Problem, so lange ich gut unterhalten werde. Es ist dann halt wie eine Achterbahnfahrt: Am Ende ist man wieder genauso weit wie am Anfang, aber man hatte seinen Spaß dabei.

Aber das muss der Film dann schon machen: Spaß. Und hier hat Kampf der Titanen deutlich versagt. Der selbe Typ, der schon in Avatar den Helden gemimt hat, hat es hier wieder versucht und ist wieder mal an der relativ banalen Aufgabe gescheitert.
Man baut keine Verbindung zu einem einzigen Charakter auf – außer vielleicht Zeus – schon gar nicht dem Hauptcharakter.
Was bleibt also übrig? Schlachten und CGI-Effekte natürlich, dafür sind wir schließlich ins Kino gegangen. Aber auch an der Front: Naja. Gerade einmal 2,5 so halbwegs Kämpfe und die waren mal wieder so hektisch geschnitten, dass man eh nichts erkannt hat und gleichzeitig waren sie auch irgendwie völlig unspektakulär. Da kommt ein riesiger Kraken aus dem Wasser und droht eine ganze Stadt zu zerstören? Fühlte sich beim besten Willen nicht so an. Auch hatte ich das Gefühl, dass beim Kampf gegen die Skorpione irgendwas nicht stimmte. Irgendwie waren mehr Kämpfer involviert, als die Gruppe überhaupt Köpfe hatte und trotz der Verluste schien hinterher gar keiner zu fehlen.
Irgendwie riss das alles nicht mit.

Ihr kennt doch die Szene, in der William Wallace/Aragorn/President Mitchell die Truppen vor sich versammelt und eine Rede hält, um die Truppen ein letztes Mal dazu zu motivieren, gegen die Dunkelheit anzutreten und die letzte Bastion gegen den Untergang zu sein. Hat Perseus auch versucht. Kann mich nicht mal annähernd daran erinnern, worum es in seiner Rede ging…

PS: Und das schlimmste war noch: Man hatte zwei Drittel der Zeit nicht mal das Gefühl, einen 3D-Film zu gucken, sondern einfach nur 2D mit einer Sonnenbrille auf der Nase. Lediglich bei einigen Panoramashots war mal so was wie Tiefe zu erkennen. Aber dafür muss man plötzlich 3€ mehr bezahlen, weil nicht mal die 2D-Variante angeboten wird!

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 13-16

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 13-16

English Version | KW 13-15 | KW 13-17

Romantically Challenged 1×01 Don’t Be Yourself
Was ich bisher gesehen habe, war eine völlig gewöhnliche Standardsitcom und ich habe nichts (außer Alyssa Milano natürlich ) gesehen, dass diese besonders macht. Vielleicht gucke ich noch ein paar Folgen, vielleicht auch nicht. Aber ich glaube ehrlich nicht, dass ich irgendwas verpassen würde, wenn ich es nicht tue.

10 Things I Hate About You 1×14 Meat Is Murder
Es war richtig cool. wie Blank Kat ausgespielt hat, wobei er aber völlig ehrlich mit ihr war.
Aber ich mochte es auch, wie Bianca versucht hat, die Wellen mit Cameron zu glätten und wie sie Stacy “trainiert” hat (insbesondere bezüglich LOST), damit sie perfekt für Cameron ist.

Bones 5×18 The Predator in the Pool
Rena Sofer, hmm? Ich kann verstehen, warum Booth sie attraktiv finden würde. Ich finde es faszinierend, wie beide Bs wissen, dass es “falsch” ist, was sie tun und es trotzdem durchziehen (vorläufig). Aber ich mochte den unbehaglichen Blick in Brennans Gesicht, denn der Ball ist jetzt in ihrer Hälfte und sie ist am Zug.
Bezüglich des Falls: Eine ganze Reihe von praktischen Zufällen hier (wie der Fisch, der den Schädel im richtigen Moment ausspuckt). Ich hab kein Problem mit geschriebenen Zufällen in TV-Serien, aber bitte nicht zu viele und nicht so brutal offensichtlich.

Castle 2×21 Den of Thieves
Michael Trucco, hmm? Starbuck hat sich in ihn verguckt, Penny auch – warum also nicht Kate?
Mir hat es gut gefallen, dass Ryan und insbesondere Esposito diesmal eine größere Rolle spielen durften. Die beiden wurden bisher schon fast kriminell vernachlässigt. Und es war großartig wie die Beiden und Castle völlig “unauffällig” gegen Truccos Charakter ermittelt haben.
Ich mochte es auch, wie die Folge endete und wie sie alle Esposito gedeckt haben.

Cougar Town 1×20 Wake Up Time
Wieder einmal waren die Männer der Höhepunkt der Folge. Grayson auf der emotionalen Ebene. Andy auf der lustigen Ebene und Bobby auf seiner üblichen abgedrehten Ebene. Nur schade, dass Kylie schon wieder weg ist; ich fand ganz ehrlich, dass sie und Grayson ein nettes Pärchen abgaben.

Und nun zu “emotional chicken”:

Read More Read More

Herxheimer Negerküsse*

Herxheimer Negerküsse*

Es hat seine Vor- und Nachteile, nur 200m entfernt von einer Negerkussfabrik zu wohnen. 😉

So haben die Kollegen dann doch ab und zu mal Bestellwünsche und der Platz im Kühlschrank wird etwas eng:

Herxheimer Negerküsse

* Oder ist das jetzt ein “Schaumgebäck mit Migrationshintergrund”? 😀

Romantically Challenged

Romantically Challenged

Romantically Challenged @ Wikipedia

Romantically Challenged @ IMDb

Rebecca wurde vor fünf Monaten geschieden. Sie hat einen Teenager-Sohn und eine Schwester. Und sie hat zwei Freunde.

Yeah, das ist es in etwa. Ich hab noch nicht herausgefunden, was ihre Beziehung zu den beiden Typen ist. Vielleicht habe ich es verpasst.
Was ich bisher gesehen habe, war eine völlig gewöhnliche Standardsitcom und ich habe nichts (außer Alyssa Milano natürlich ;)) gesehen, dass diese besonders macht. Vielleicht gucke ich noch ein paar Folgen, vielleicht auch nicht. Aber ich glaube ehrlich nicht, dass ich irgendwas verpassen würde, wenn ich es nicht tue.

C# CodeDom Inline Compiling

C# CodeDom Inline Compiling

Mir war grad etwas langweilig, und da der WYSIWYG-Editor von WordPress 2.9.2 nicht ganz so optimal funktioniert, wie ich mir das wünschen würde, habe ich beschlossen, die Umsetzung von Forenbeiträgen mit BB-Code auf HTML lieber selbst in ein Programm zu gießen.

Natürlich könnte ich die ganzen Ersetzungsfunktionen alle in Code gießen, aber dann müsste ich ja jedesmal den Code anpassen, wenn ich mal ein neues Tag finde.

Also habe ich gedacht, es wäre mal an der Zeit, etwas mit dem Inline-Compiler von C# rumzuspielen. Und wenn man es richtig macht, ist es sogar relativ einfach.

Hier mal mein erstes Inline Compiling Code Snippet (da ist noch keine Fehlerbehandlung und nichts drin, aber man bekommt eine Idee, wie es funktioniert):

Read More Read More

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 13-15

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 13-15

English Version | KW 13-14 | KW 13-16

The Big Bang Theory 3×19 The Wheaton Recurrence
Hatten sie den “I love you.” – “Thank you.”-Witz nicht erst letztes Jahr bei Two and a Half Men (eine weitere Chuck Lorre-Produktion)?
Aber zuerst zum Wheaton-Teil: Mir hat es Spaß gemacht, ihn wieder zu sehen und dass er erneut über Sheldon triumphiert hat. Von mir aus können sie das öfter machen.
Nun zu Leonard & Penny: Ich rieche Trennung. Aber das Problem ist, dass es sich nicht organisch anfühlen würde, wenn sie es täten. Penny und Leonard hatten die normalste intime Beziehung aller TV-Serien der letzten Jahre. Sie sind zusammen gekommen und dann waren sie es einfach. Keine Hindernisse, keine wirklichen Komplikationen – die meiste Zeit über war ihre Beziehung nicht mal ein wirkliches Thema in der Folge. Und plötzlich bekommt Penny kalte Füße. Vielleicht entscheiden sie, dass sie eine Pause brauchen. Dann schläft Leonard mit einer anderen Frau, Penny vergibt ihm nicht und fünf Jahre später hat sie ein Baby mit ihm und am Ende will sie nach Paris ziehen und … oh, hier mal halt. Das war ein anderes Paar…

LOST 6×10 The Package
Mir gefiel die Idee, dass Sun plötzlich kein Englisch mehr sprechen kann. Es brachte Erinnerungen an die erste Staffel zurück.
Leider hatte ich nicht das Gefühl, dass beide Geschichten die Gesamtgeschichte wirklich vorwärts gebracht hätten (mit Ausnahme der letzten Minute, aber ich vermutete bereits, dass es Desmond sein würde).

LOST 6×11 Happily Ever After
Alles fällt an seinen vorgesehenen Platz, ich kann es fühlen. Ich kann immer noch nicht das große Ganze erkennen oder wie die Flash-Sideways ausgehen werden, aber ich spüre wirklich, wie wir auf das Ende einer langen Reise zusteuern und ich bin immer noch begeistert, an Bord zu sein.
Wenn Smokey den EM-Zaun nicht überwinden und Desmond riesige EM-Impulse überleben kann, dann wird es wahrscheinlich seine Aufgabe sein, Smokey an so einen Ort zu locken (Erinnert ihr euch? Gewaltige EM-Blasen unter der Insel?) und ihn dann in einer EM-Eruption auseinander zu reißen.
Und ich denke, dass Penny und Charlie sehr viel interessanter als ihre Gegenstücke bei FlashForward sind.

LOST 6×12 Everybody Loves Hugo
Ja, das tun wir! Ich mochte Hugo von dem Moment an, wo er auf dem U.S. Marshall in Ohnmacht gefallen ist. Er ist faktisch der Einzige, der in den letzten sechs Jahren keine große Agenda hatte, er wanderte einfach immer nur mit einer der Gruppen mit.
Ich denke, dass es ein großer Fehler von Smokey war, Desmond in diesen Brunnen zu werden, denn ich wette, dass dies der Ort war, an dem Desmond sowieso letztendlich sein sollte, auf dem Grund von allem.
Angenommen, dass Sun die richtige Kwon ist, bedeutet dass, dass alle verbleibenden (bekannten) Kandidaten jetzt an einem Ort sind: Jack, Sun, Hugo, Sawyer, Sayid und eine unbekannte Person.
Ein Versehen auf Richards Seite: Da er sich nicht selbst in die Luft jagen kann, hätte er das Dynamit tragen sollen…

Smallville 9×15 Escape
Die Geistergeschichte war ganz OK. Ich hab irgendwo gelesen, dass “Silver Banshee” ein bekannter DC-Charakter ist, aber ich muss sagen, dass ich schon bessere Gastauftritte von anderen DC-Charakteren gesehen habe.
Aber die Badezimmerszene hat sehr viel Spaß gemacht; sie erinnerte mich an die erste Hexenfolge in Staffel 4. Ich mag es auch, wenn sie die Vergessenskarte ausspielen, um einen der Charaktere in Verlegenheit zu bringen – wie zum Beispiel Chloe, als sie das Puzzle zusammengesetzt hat.

Read More Read More

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 13-14

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 13-14

English Version | KW 13 | KW 13-15

Doctor Who 5×01 The Eleventh Hour
Ironischerweise war das Erste, was mir bei der neuen Staffel aufgefallen ist, dass die TARDIS-Türen nach außen aufgingen, weil ich mich nicht daran erinnern kann, dass sie das jemals zuvor gemacht haben. Die Geschichte wiederum war ziemlich geradeaus, ich kann nicht behaupten, dass es irgendwelche Überraschungen für mich gab (z.B. dass der Doktor nicht der pünklichste Mann ist, wurde wieder und wieder bewiesen [z.B. als er Rose zum ersten Mal wieder nach Hause gebracht hat in Aliens of London; The Girl in the Fireplace]; dass er seine Gegner herausfordert, ihn nachzuschlagen [z.B. Forest of the Dead]).
Sogar die Bedrohung, dass die Stille herabsinken wird, ist keine Überraschung – sie brauchen eine Geschichte fürs Staffelfinale.
Aber ich mag die Charaktere so weit – d.h. ich bin bereit, ihnen eine Chance zu geben -, ich frage mich nur, ob wir irgendeinen der alten Charaktere jemals wieder sehen werden (mit der Ausnahme von Professor River Song, die man in der Staffelvorschau sehen konnte).

Das war im Übrigen die allererste Folge von Doctor Who, die ich je “live” gesehen habe.

Chuck 3×13 Chuck vs. the Other Guy
Auch wenn das eine sehr gute Folge war, fühlte es sich doch ein wenig gehetzt an. Shaw wusste das mit seiner Frau entweder schon eine ganze Weile – was seine manchmal etwas merkwürdigen Blicke erklären würde, aber dann würde es nicht seinen Ausbruch erklären, als er die Aufzeichnung gesehen hat; oder er hat sich dazu entschieden, die Seiten zu wechseln, nachdem er es gesehen hat – was dann sehr gehetzt wäre.
Manche Dinge wurden auch sehr holzhammermäßig präsentiert, wie die ständigen Fokussierungen auf die Überwachungskamera.
Aber alles in allem hat mir gefallen, wie es ausgegangen ist und ich hoffe nur, dass wir jetzt zu Fun-Chuck & Ass-Kicking-Sarah für den Rest der Staffel zurückkehren können.

Ich mochte auch das Firefly-Klassentreffen zwischen Badger und Jayne:

Castle 2×19 Wrapped Up in Death
Ich fand es klasse, wie Beckett Castle an der Nase herum geführt hat (es war klar, dass sie es war 😉 ) und wie er versucht hat, vom Fluch der Mumie wieder loszukommen. 😀
Ansonsten fand ich, dass es etwas zu viel “Zufall” in der Folge gab. Die Mumie vom “Dienstmädchen #6” ist das Mädchen, dass ermordet wurde und dass ist die Mumie, die sie auswählen, um sie (illegal) in Privathand zu verkaufen? Red da einer noch von Pech…

Bones 5×15 The Bones on a Blue Line
Das erklärt einiges. Ich hab mich immer gefragt, wie Bones es schaffen soll, einen spannenden Roman zu schreiben und dabei Verhaltensweisen zu beschreiben, die ihr so offensichtlich fremd sind. Was ich auch richtig gut fand, waren die ganzen Gespräche über “Die Sache die er macht auf Seite 187” und auch, wie die tatsächlichen Personen nicht die Charaktere im Buch sein sollen.
Aber wenn all die persönlichen Sachen von Angela sind, würde das bedeuten, dass sie die Szene erfunden hat, wo Amanda Sex mit Agent Andy hat. Gibt es da etwas, was wir wissen sollten?

Bones 5×16 The Parts in the Sum of the Whole
Das war ganz sicher eine interessante Folge, aber das Ende war etwas enttäuschend. Sie ziehen mal wieder den übliche “werden sie/werden sie nicht”-Plot in die Länge, aber ich kann Booths Standpunkt völlig verstehen, dass er das nicht ewig mitmacht. Er hat einen Sprung des Glaubens getan und plötzlich gab es nur noch Luft unter seinen Füßen.

Auch wenn es ein netter Einfall war, so war es doch ein Plothole, dass Caroline Julian und Camille in der Folge waren. Als Caroline in 1×19 The Man in the Morgue eingeführt wurde, stellt Booth sie Bones vor. Auch wenn Caroline Bones vergessen haben mag (sie sagt es sogar in dieser Folge), kann ich mir nicht vorstellen, dass Brennan vergessen hätte.
Auch wenn Camille und Bones das erste Mal in 2×01 The Titan on the Track aufeinander treffen, sagen beide, dass sie sich nie zuvor getroffen haben.
Sowohl vom Standpunkt 1×19 als auch 2×01 fanden die Ereignisse in 5×16 gerade mal zwei Jahre vorher statt.

Und nun werde ich mir den Piloten noch mal angucken…

Read More Read More