Tag: Hackers

Halt and Catch Fire

Halt and Catch Fire

Halt and Catch Fire @ Wikipedia
Halt and Catch Fire @ IMDb

Inhalt: In den frühen 1980ern wollen drei Mitarbeiter eines IBM-PC-Klon-Herstellers eine neue Art von PC bauen.
Sie beginnen damit, das IBM BIOS zu reverse engineeren und arbeiten von dort aus weiter.
Diese drei Menschen sind sehr unterschiedlich, aber ausgezeichnet in dem, was sie tun.

Meine Meinung: Der reale Hintergrund des Seriennamens kann auf Wikipedia nachgelesen werden.
Am Anfang fand ich es etwas schwer, mich für die Charaktere zu erwärmen.
Sie schienen einfach zu sehr Bravo-Starschnitte von Steve Jobs und Steve Wozniak von Apple zu sein, angereichert mit Angelina Jolies Acid Burn von Hackers.
Aber nach ein paar Folgen sind sie mir ans Herz gewachsen und am Ende der Staffel hab ich ihnen den Erfolg wirklich gewünscht.
Außerdem ist es richtig nostalgisch ihnen dabei zuzusehen, wie sie um jedes Kilobyte Speicher kämpfen wohingegen heutzutage? “8 Gigs sind zu langsam? OK, bau halt 16 Gigs ein!” 😉

Elementary

Elementary

Elementary @ Wikipedia
Elementary @ IMDb
Elementary @ Serienjunkies.de

Sherlock Holmes, ein ehemaliger Berater der britischen Polizei lebt nun im heutigen New York. Er wurde gerade aus der Rehab entlassen, aber nur wenige Leute wissen das.
Seine Familie hat einen Sponsor angeheuert, der 24/7 an seiner Seite bleibt.
Ihr Name ist Dr. Joan Watson, eine ehemalige Chirurgin, die nicht mehr Medizin praktiziert.
Nun hilft er der New Yorker Polizei beim Lösen von Fällen.

Read More Read More

Technologie-Überdosis?

Technologie-Überdosis?

English Version

Lasst mich dieses Posting mit einer Einschränkung beginnen. Dieser Beitrag dreht sich nicht um Science-Fiction-Serien oder Serien, die offensichtliches Überequipment (wie K.I.T.T.) darstellen. Hier geht es um Serien, die zumindest vorgeben, die “Realität” darzustellen. Mir ist natürlich klar, dass das eine hauchdünne Linie ist, aber ich hoffe, ich kann meinen Standpunkt während dieses Exkurses darlegen.

Aber zuerst einmal dieses College Humor-Video:

Technische Ausrüstung ist schon immer Teil von Serien gewesen, die im “Hier und Jetzt” spielen. Und warum sollte es auch nicht? Es ist Teil des täglichen Lebens, also sollte es Teil der Serien sein, die wir uns angucken. Die Fragen sind nur, welchen Teil, wie groß der Teil ist und wie realistisch das Equipment benutzt wird. Und – um mein Fazit am Anfang zu geben – je moderner eine Serie ist und je mehr “real world”-Technologien es gibt, desto unrealistischer wird deren Darstellung.

Read More Read More

Pilotfilm-Marathon, Teil 6

Pilotfilm-Marathon, Teil 6

English Version | Teil 5 | Teil 7

Da ich schon wieder eine ganze Reihe von neuen TV-Serien habe, dachte ich, diesen Marathon wiederzubeleben.

V: Die Außerirdischen Besucher kommen

(V) (1983)

Worum geht es in der Serie?
Eine Gruppe von Untergrundrebellen kämpft gegen eine außerirdische Rasse, welche eine Invasion der Erde begonnen haben, ohne es so aussehen zu lassen. Die Widerstandszelle ist ein bunt gemischter Haufen aus allen Teilen der Gesellschaft und ihr Ziel ist es, die Aliens wieder zu vertreiben. Ihr Zeichen ist das “V” – für “Victory!”.

“V”
Eines Tages taucht eine Reihe von riesigen Raumschiffen überall auf der Erde auf. Aber sie kommen nicht als Feinde, sondern als Freunde. Im Austausch für eine bestimmte Chemikalie geben sie uns Heilmittel für viele Krankheiten und verbessern unsere Technologie. Aber die Außerirdischen und ihre Absichten sind nicht das, was sie zu sein scheinen.

Meine Meinung
Die Serie besteht aus den zwei Miniserien V: Die Außerirdischen Besucher kommen (1983), V: Die Außerirdischen Besucher kommen 2 (1984) und der Ein-Staffel-Serie V (1984). Sie hat sich erstaunlich gut gehalten, das Story-Telling ist hervorragend für eine Serie dieser Zeit und die Spezialeffekte sehen auch gar nicht so schlecht aus. Sie ist immer noch sehr guckbar und dass das Thema immer noch interessant ist, wird von der Tatsache belegt, dass diesen Herbst ein Remake der Serie ins Fernsehland kommen wird.

Read More Read More

Filmeschauen 2009 – Februar

Filmeschauen 2009 – Februar

English Version | Januar | März

1. Februar

Terminator

Arnold Schwarzenegger … The Terminator
Michael Biehn … Kyle Reese
Linda Hamilton … Sarah Connor
Paul Winfield … Lieutenant Ed Traxler
Lance Henriksen … Detective Hal Vukovich
Earl Boen … Dr. Peter Silberman

Inhalt: Erde, 2029. Das Computersystem Skynet ist sich seiner Existenz bewusst und hochintelligent. Es wurde von Menschen erfunden, aber es hat fast die gesamte Menschheit ausgelöscht. Kurz vor seiner Niederlage schickt es einen Terminator zurück in der Zeit, einen Cyborg, menschliches Fleisch über einem metallischen Endoskelett. Seine Mission: Im Jahr 1984 die Mutter des Anführers des Widerstands zu töten, bevor ihr Sohn geboren wird. Aber der Widerstand schickt ebenfalls jemanden, um sie zu beschützen.

Meine Meinung: Der Original-Terminator-Film ist das perfekte Beispiel für eine Zeitschleife. Das Foto, welches Reese hat ist das gleiche, das Sarah am Ende des Films bekommt. Mit Ausnahme des Logiklochs, dass derjenige, der eine Änderung in der Zeitlinie nicht nach demjenigen reisen kann, der etwas ändern will, ist es ziemlich konsistent. Und der Film hat sich auch gut gehalten. Ich hatte erwartet, dass die Skelett-Szenen eher schlecht aussehen im Vergleich zu heutiger FX, aber sie waren gar nicht so schlecht. Wenn das Skelett allein im Bild war, so waren die Aufnahmen sogar richtig gut, sogar wenn man das ganze Skelett sah. Nur wenn man Kyle/Sarah und das Skelett sah, waren sie eher schlecht.
Ich mochte es besonders, die ganzen One-Liner mal wieder “zum ersten Mal” zu hören. Mir war nicht mal bewusst, dass “Come with me, if you want to live!” auch schon im ersten Film vorkam.

Read More Read More