Tag: James Bond

Einkaufstagebuch 2013 – März

Einkaufstagebuch 2013 – März

Skyfall (2012)


04.03. – 12,99€ bei Drogerie Müller

Sammlungs-Nr. 1027

Men in Black 3 (2012)


04.03. – 9,99€ bei Drogerie Müller

Sammlungs-Nr. 1028

OC California: Season 1 (2003 – 2004)
(The O.C.: Season 1)


05.03. – 0,00€ (18,00$) bei Amazon.com (bezahlt per Gutschein)

Sammlungs-Nr. 12335 – 12341

Argo (2012)


27.03. – 9,99€ bei Saturn

Sammlungs-Nr. 1029

Looper (2012)


27.03. – 12,99€ bei Saturn

Sammlungs-Nr. 1030

Read More Read More

DVD Statistics 2012

DVD Statistics 2012

2012 End-Statistik:

Neue Kauf-Items: 193 (144 in 2011)
Neue Filme: 185 (davon Blu-ray: 121)
Neue TV-Staffeln: 59 (davon Blu-ray: 7)
Neue TV-Specials: 3
Neue Special Interest: 7

Kosten: 2.302,31€ (1.755,48€ in 2011)
Kosten für Filme: 1.413,72€
Kosten für TV-Staffeln: 839,59€
Kosten für TV-Specials: 22,61€
Kosten für Special Interest: 26,39€

Durchschnitt: 11,93€ (12,19€ in 2011)
Durchschnitt Filme: 7,64€
Durchschnitt TV-Staffeln: 14,23€
Durchschnitt TV-Specials: 7,54€
Durchschnitt Special Interest: 3,77€

Laufzeit: 62.355m (43d 7h 15m)
Laufzeit Filme: 21.056m (14d 14h 56m)
Laufzeit TV-Staffeln: 40.043m (27d 19h 23m)
Laufzeit TV-Specials: 456m (7h 36m)
Laufzeit Special Interest: 800m (13h 20m)

Preiswertestes Item: Clerks – Die Ladenhüter (2,07€)


Teuerstes Item: Bond 50 (111,51€)

Erstes Item: (500) Days of Summer (3,33€)

Letztes Item: Smallville: Season 10 (16,73€)

Kauf nach Land:
United States: 25
Kanada: 13
Großbritannien: 75
Deutschland: 80

Read More Read More

Einkaufstagebuch 2012 – Oktober

Einkaufstagebuch 2012 – Oktober

Burn Notice: The Fall of Sam Axe (2011)


04.10. – 7,27€ (3,92£) bei Amazon.co.uk

Auf der Jagd (1998)
(U.S. Marshals)


11.10. – 4,80€ (2,98£) bei Amazon.co.uk

Bond 50 (1962 – 2008)


11.10. – 111,51€ (89,23£) bei Amazon.co.uk

Leverage: Season 4 (2011)


11.10. – 0,00€ (24,28$) bei Amazon.com (bezahlt per Gutschein)

UHF – Sender mit beschränkter Hoffnung (1989)
(UHF)


11.10. – 6,04€ (3,96£) bei Amazon.co.uk

Read More Read More

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 12

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 12

English Version | KW 08-11 | KW 13

Gossip Girl 3×15 The Sixteen Year Old Virgin
Ah, verflucht sei dein plötzlicher aber unvermeidlicher Verrat! Manchmal sind Dinge sehr einfach vorhersehbar. OK, ich hab’s nicht kommen sehen, dass Chucks Mom sich mit Jack verbündet hat, aber das sie eine Erwachsene ist, war ihr von Anfang an nicht zu trauen…
Aber wenigstens bin ich in die Serie wieder rein gekommen und kann die Intrigen und das Pläneschmieden wieder genießen.

Chuck 3×11 Chuck Versus the Final Exam
Chuck hat etwas verloren. Wenn ich es benennen müsste, würde ich sagen seinen Spaß. Warum muss Chuck jemanden umbringen, um ein richtiger Spion zu werden? Er ist doch kein Doppel-0-Agent (War die Toilettenszene eine Anspielung auf True Lies oder Casino Royale?) und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kill-Test Teil eines Initiierungsrituals selbst in einer Serien-CIA ist. Und wenn er versagt, dann feuern sie ihn? Was ist mit dem Intersect in seinem Kopf? Seit wann ist das kein Problem mehr? In der ersten Staffel wollten sie ihn noch an einen dunklen Ort im Nirgendwo bringen, wenn sie ihn zu Hause nicht beschützen könnten.
Und was ist mit Rom? Chuck lebt allein in Rom? Weg von seinen Freunden, seiner Familie UND Sarah? Was sollte er dann noch in Rom wollen?
Und warum muss er überhaupt ein “richtiger Spion” werden? In einer realen Welt wäre Chuck ein großartiger Analytiker, jemand, der im Van bleiben würde und die Augen und Ohren von Sarah und Casey wäre. Er sieht, was sie sehen und wenn er etwas Wichtiges sieht, dann flasht er, informiert sie und sie erledigen die Bösen.
Ich möchte die Serie wieder leichtherziger haben, mehr von dem Humor, der es in den ersten zwei Jahren so lustig gemacht hat. Man kann es eh nicht ernst nehmen, da sie genug Plotholes enthält, um einen zweiten Grand Canyon zu bauen – I entscheide mich, diese zu ignorieren, solange es mir Spaß macht, die Charaktere zu beobachten. Aber wenn die es nicht mehr schaffen, mich abzuschirmen, dann werden die Löcher umso sichtbarer.

Castle 2×17 Tick, Tick, Tick…
Whoa. Was für ein Ende. Tolle Folge. Auch wenn ich in dem Moment, wo der Böse vom Fenster wegging wusste, dass er nicht tot war, so hat mir die Folge doch sehr viel Spaß gemacht und mir hat auch Castles kindliche Erregung gefallen, als er all diese neuen Spielzeuge gesehen hat. Nun frage ich mich, wie sich Beckett gerettet hat – ich wäre in die Badewanne gesprungen, dass hat ja auch in Lethal Weapon 2 funktioniert. 😉

Life Unexpected 1×10 Family Therapized
Wenn’s beim ersten Mal nicht klappt, … Das war definitiv ein interessanter “Neustart” der Serie. Nun ist die große Frage, was die Charaktere diesmal anders machen werden. Aber es war eine gute Idee, dass Lux ein wenig explodiert ist, die “Warum hast du mich verlassen?”-Frage musste irgendwann hochkommen.
Ich muss zugeben, dass ich meine Zweifel hatte, aber mir gefällt diese Serie immer besser (mit Lux und Baze in Führung liegend, wenn es um zu mögende Charaktere geht).

LOST 6×09 Ab Aeterno
Als ich das Jahr las, war ich ein klitzekleines bisschen enttäuscht: 1867. Ich hatte mir immer vorgestellt, dass die Black Rock aus dem 17. oder gar 16. Jahrhundert stammt. Aber er ist gerade mal 160 Jahre alt!
Und bedeutet das, dass die Insel mal im Atlantik war? Wir wissen, dass die Insel bewegt werden kann, aber es wurde nie betätigt, wie weit. Aber wenn die Black Rock von Teneriffa au gesegelt ist und nach Amerika wollte dann wird sie wohl kaum irgendwo im Pazifik gelandet sein (wo sie sein müsste, um einem Flugzeug zu “erlauben” darauf abzustürzen, welches von Australien nach L.A. flog).
Diese Folge gab mir nicht wirklich Antworten, sondern Bestätigungen von Theorien. Und das ist es, was mich jetzt beunruhigt. Was, wenn es keine Überraschungen mehr gibt? Es gibt so viele Theorien über die Insel, dass irgendjemand einfach richtig liegen musste. Was, wenn ich die Lösung ohne es zu wissen bereits gelesen habe?
Ich hoffe, es gibt noch ein, zwei Überraschungen auf dem Weg, nun, da wir die Halbzeit dieser finalen Staffel erreicht haben.

Read More Read More

Serien – Ein Jahrzehnt im Rückblick

Serien – Ein Jahrzehnt im Rückblick

English Version

Da jeder anscheinend bei Null statt bei Eins zu zählen anfängt, ist nun die erste Dekade dieses Jahrhunderts und Jahrtausends schon wieder vorbei. Also ist es an der Zeit, die letzten zehn Jahre Revue passieren zu lassen und einen Blick auf die Serien zu werfen, die sie uns gegeben haben.

Lasst mich mein Resümee am Anfang geben: Von den vier Jahrzehnten, von denen ich Serien kenne (70er – 00er) war dies ohne Frage das beste Jahrzehnt für uns Serienjunkies. Wenn ihr mein Review gelesen habt, könntet ihr am Ende sagen “Hey, was ist denn mit <Liebling hier einfügen>?” (z.B. The Sopranos, Dexter, The Wire, Six Feet Under, …), aber das ist gerade mein Punkt. Diese Dekade hat uns so viele herausragende Serien gegeben, dass es faktisch unmöglich war, sie alle zu gucken. Außerdem hat ein jeder eine andere Auswahl von Lieblingsgenres, aber ich würde sagen, dass jedes Genre in den letzten Jahren seinen fairen Anteil an ausgezeichneten Serien abbekommen hat.

Aber seien wir auch ehrlich: Es gibt kaum eine Serie (wenn es überhaupt eine gibt), die die Qualität während der gesamten Laufzeit aufrechterhalten konnte. Manche hatten zwischendurch ein schlechtes Jahr, manche sind am Ende abgefallen. Aber sogar in diesen “schlechten Jahren” hatten sie mehr qualitative Folgen als ganze Serien aus früheren Jahrzehnten. Also haben alle Serien, die ich nennen werde, natürlich Aspekte, die man kritisieren kann und ich lade euch herzlich dazu ein, es zu tun.

Für mich ist das herausstechenste Merkmal der Serien des letzten Jahrzehnts, dass diese Serien in den meisten Fällen mehr von der “Reise” der Charaktere berichten, als von den tatsächlichen Ereignissen. Es ist nicht der Charakter, der die Ereignisse beleuchtet, sondern es sind die Ereignisse, die den Charakter und seine Entwicklung beleuchten. Ich muss sagen, dass Serien (hiermit klammere ich Comedy-Serien aus, die mit Stereo- und Archetypen arbeiten), die keine wirkliche Charakterentwicklung vorweisen können, mich fast gar nicht interessieren. Aber wenn die Charakterentwicklung interessant ist, dann gucke ich sogar mal Serien, wo mich das Genre üblicherweise überhaupt nicht reizt.

Wenn die Charakterentwicklung interessant genug ist, kann ich sogar die Tatsache ignorieren, dass meine zweite Lieblingscharakteristikum fehlt: Ein echter Story-Arc. Die erste Serie in meinem TV-Universum, die einen richtigen Story-Arc hatte, war Babylon 5. Später machte Star Trek: DS9 das Gleiche, wenn auch nicht in dieser Qualität und Komplexität. Aber diese Serien waren zwei der seltenen Ausnahmen in den 90ern (eine weitere berühmte Ausnahme wäre Twin Peaks, aber das habe ich nie geschaut). Es schien, als ob die Zuschauer weder an sich entwickelnden Charakteren noch an Story-Arcs interessiert wären.

Read More Read More

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 43-44

TV-Saison 2009/2010 Tagebuch, KW 43-44

English Version | KW 42-43 | KW 45

White Collar 1×01 Pilot
Jemand hat mal erwähnt, dass Chucks Bryce Larkin einen “Con Man” im Stile des Epilogs von Catch Me If You Can spielen würde. Und ich hab mir gedacht, dem mal eine Chance zu geben. Bis jetzt kann ich sagen, dass es OK ist. Ich bin noch unentschieden, ob das eine Serie ist, die ich langfristig gucken würde, um das zu entscheiden muss ich noch ein paar mehr Folgen sehen.

Castle 2×05 When the Bough Breaks
Richard Castle als potentieller Autor von James Bond-Büchern. Das wär’ doch mal was. 😀 Ich fand es klasse, wie sich Kates und Ricks Beziehung vorwärts entwickelt hat, ohne dass sie überhaupt was in der Richtung gemacht haben.

Castle 2×06 Vampire Weekend
Trotz all der Anspielungen auf das Whedonverse und Vampire, Lykaner und co. im Allgemeinen, war es doch nur eine durchschnittliche Folge. Wie ich schon früher gesagt habe, ist Crime nicht unbedingt mein Genre und diese Serie hat den Nachteil, dass es kein zusätzliches Drama außerhalb des aktuellen Falls gibt. Ich hatte gehofft, dass sie etwas aus Castles Entdeckung bezüglich des Mordes an Becketts Mutter machen würden, aber sie haben das wieder in die Kiste gepackt und vergessen.

Two and a Half Men 7×05 For the Sake of the Child
Das war eine tolle Folge, die zwei Brüder haben gut als dieses alte Pärchen funktioniert. Ich hab lange nicht mehr so gelacht bei TaaHM. “Things you would change about me? – Your address!”

Dollhouse 2×04 Belonging
Eine wirklich ausgezeichnete Folge, geschrieben von Jed Whedon und Regie führte Jonathan Frakes. Wieder einmal ist Echo nicht im Rampenlicht, sondern Sierra und – insbesondere – Topher. Es war eine der Folgen, wo sie ernsthaft die Ethik und Moral des Dollhouses selber hinterfragen. Sie sollten das viel öfter machen, denn hierin liegt das Konfliktpotential der Serie.

Read More Read More