Tag: Ein Duke kommt selten allein

Serienjunkie: Eine Historie

Serienjunkie: Eine Historie

Ich habe im Laufe der letzten 25 Jahre eine Menge Fernsehserien geguckt. Und wenn ich sage eine Menge, dann meine ich eine MENGE! Und ich habe querbeet geguckt.

Bitte behaltet im Hinterkopf, dass ich gerade mal 35 Jahre alt bin.

Ich habe für mindestens zwei Jahre lang die Springfield Story geschaut, eine Soap-Opera, die in den USA für über 50 Jahre lief. Ich habe Arztserien wie Trapper John M.D. und Anwaltsserien wie L.A. Law angesehen. Es gab das volle Programm der 80er Actionserien von MacGyver bis Trio mit vier Fäusten. Ich hab mir sogar an jedem Werktag auf Sat.1 das Love Boat angeguckt. Ich bin Samstag morgens um 6:00 aufgestanden, um Tausend Meilen Staub mit einem prä-Dollar Clint Eastwood nicht zu verpassen (das kam damals auf dem Kabelkanal, heute Kabel eins). Ich wusste, wer Daniel Boone war ungefähr zur gleichen Zeit, als ich die Cartwrights und die Männer von der Shiloh-Ranch getroffen habe.

Und jetzt habe ich am Wochenende die erste Netflix-Serie House of Cards in einem Binge-Watching-Wochenende durchgeguckt (Große Empfehlung! Kevin Spacey ist ein genialer Magnificent Bastard!) und mich hat einfach mal interessiert, wie viele Serien ich eigentlich in den letzten two and a half Jahrzehnten intensiv geguckt habe.

Mit Hilfe der Liste auf Wunschliste.de habe ich dann mal eine Liste “meiner” Serien zusammengestellt.

Hierbei habe ich nur Live-Action Fiction-Shows gezählt, also keine Zeichentrickserien, sei es nun Samstag-Morgen-Cartoons wie Yogi Bär oder Scooby-Doo oder Abendserien wie Die Simpsons oder South Park und keine Scripted-Reality-Serien (die ich zu 99% eh vermeide, mit der Ausnahme von Comic Book Men). Es sind nur Serien aufgezählt, die ich für mehr als ein Jahr lang verfolgt habe, es sei denn, die Serie selbst hat nicht länger durchgehalten.

Und die Antwort war: 244 246 247. Zweihundertviersechssiebenundvierzig verschiedene Serien, die ich mit aktivem Interesse verfolgt habe, seit ich Fernsehen gucke. Und das schlimmste ist: Bei den meisten von ihnen habe ich tatsächlich 90% und mehr aller Folgen mindestens einmal gesehen.

Read More Read More

Einkaufstagebuch 2010 – Januar

Einkaufstagebuch 2010 – Januar

 Der Januar war einer der teuersten Monate seit Beginn der Ausgabenbuchhaltung….


02.01. – 0,00€ (21,99$) bei Amazon.com (per Gutschein)


05.01 – 16,17€ (22,99$) bei Amazon.com (teilweise per Gutschein)

enthält
11.01. – 12,40€ (10,18£) bei Amazon.co.uk


11.01. – 11,02€ (8,98£) bei Amazon.co.uk – mit deutschem Ton


11.01. – 12,18€ (9,98£) bei Amazon.co.uk – mit deutschem Ton

Read More Read More

Smallville: Season 5

Smallville: Season 5

English Version | Season 4 | Season 6

Disc 1

Gelandet!
(Arrival)

Inhalt: Chloe wird ausversehen in die Arktis transportiert, wo die vereinigten Steine gerade die “Festung der Einsamkeit” für Clark errichtet haben. Clark wird es erlaubt, sie zu retten und einen neuen Feind zu bekämpfen, der mit dem Meteoritenregen gelandet ist, aber er muss bis zum Sonnenuntergang zurückkehren. In der Zwischenzeit treffen Lana und Lex diese Neuankömmlinge.

Meine Meinung: Sicher waren sie nachlässig, aber ich denke trotzdem, dass es zu einfach für Clark war, diese zwei(!) Kryptonier loszuwerden. Mir hätte ein Szenario richtig gut gefallen, in dem Lana nicht K.O. gegangen wäre und den ganzen Vorfall hätte beobachten können (mit oder ohne Clarks Wissen). Aber vielleicht haben die Autoren gedacht, dass es zu früh ist, noch jemanden in Clarks Geheimnis einzuweihen.
Ich frage mich – wenn dies real wäre – ob Chloe und Clark ihre Vergangenheit rekapituliert haben, ob sie all die Ereignisse, über die nur Clark alles weiß, aufgearbeitet haben, oder ob er ihr erzählt hat, dass sie sein Geheimnis bereits kannte (Blutparasit).

Ein Mensch zu sein…
(Mortal)

Inhalt: Drei Patienten können aus Belle Reve entkommen und sie nehmen Lana, Martha und Jonathan als Geiseln. Sie zwingen Clark – der seine Kräfte verloren hat, weil er seinem Vater nicht gehorcht hat -, in LuthorCorp einzubrechen und eine experimentelle Kryptonit-basierte Droge zu stehlen. In der Vergangenheit wäre das kein allzu großes Problem gewesen, aber diesmal stellt sich heraus, dass es gut ist, dass er seine Kräfte nicht besitzt.

Meine Meinung: Es ist immer lustig, wenn Clark sagt, dass er keine Höhen mag. Ich mochte auch den Vergleich von Pete und Chloe in ihren Rollen als “Sidekick”.
Aber ich denke auch, dass das Konzept von “Belle Reve” und Lex’ Einfluss dort eine Art Plot Hole darstellt. Lex mag zwar nicht einem bestimmten Irren dort drin glauben, aber wenn er wirklich mit einigen gesprochen hat und denen irgendwas versprochen hätte und ihm alle die gleiche Geschichte über Clark Kents Fähigkeiten erzählt hätten (und da sind einige, die eine solche Geschichte erzählen könnten), dann hätte er nicht auf solch krude Ermittlungsmethoden zurückgreifen brauchen – inbesondere, wenn er seine eigenen Erfahrungen mit Clark einbezieht.

Wiedergeburt
(Hidden)

Inhalt: Clark ist immer noch menschlich und er und Lana haben zusammen geschlafen und sind sehr glücklich. Kann es noch besser werden?
In 60 Minuten wird Smallville atomar verwüstet und Clark liegt an einer Schusswunde sterbend im Krankenhaus. Kann es noch schlimmer werden?

Meine Meinung: Lionel nimmt die Rolle von Jor-El an. In einer sonderbaren Art und Weise sind Lex und Clark jetzt tatsächlich Brüder. Diese Folge markiert den Höhepunkt (Wortspiel beabsichtigt) der Beziehung von Clark und Lana. Von jetzt an geht es bergab. 🙁
Aber was noch interessanter an dieser Folge war, waren die Diskussionen dazu im Internet. Zum Beispiel gab es Leute, die ernsthaft empört darüber waren, dass er ihr nicht vorher seine wahre Natur offenbart hat, bevor sie zusammen geschlafen haben, weil er doch ein Außerirdischer ist. Da gab es dann Sätze wie “Wenn Lana mein Kind wäre, würde ich wissen wollen, dass sie mit einem Außerirdischen schläft.”.

Aquaman
(Aqua)

Inhalt: Lois ist zurück in Smallville und sie zieht wieder auf der Farm ein. An einem warmen, sonnigen Tag gehen sie, Chloe, Land und Clark schwimmen im Crater Lake. Plötzlich ertrinkt Lois beinahe und wird gerettet – von Arthur “AC” Curry. AC kann schnell schwimmen, sogar schneller als Clark. Aber sein Motiv, in Smallville zu sein, ist es nicht, ertrinkende Damen zu retten, sondern die Ozeane vor einer furchtbaren Waffe zu beschützen, die LuthorCorp entwickelt hat.

Meine Meinung: Nach den Ereignissen in Gelandet! ist Lex jetzt in den vollen Verteidigungsmodus gegangen. Es ist schon ironisch, dass er, der den Planeten vor Außerirdischen beschützen will, am Ende der Staffel zur größen Bedrohung des Planeten werden wird.
Ich mochte auch den Auftritt von “Aquaman” und die Andeutungen, die sie im Skript versteckt haben, insebesondere, als AC die Gründung einer “Junior Lifeguard Association” vorschlägt und Clark antwortet, dass er noch nicht bereit für die JLA ist.
Und Tom muss dringend was für seinen Waschbrettbauch machen, er wirkte ziemlich blass im Vergleich zu Alan Ritchson (AC) und er soll ja immerhin Superman sein.

Read More Read More

Smallville: Season 1

Smallville: Season 1

English Version | Season 2

Ich habe nie einen DC-Comic (auch keinen Marvel) gelesen und ich habe nur die vier “Reeve”-Superman-Filme und Superman Returns gesehen. Aus diesem Grund habe ich keine Ahnung, was der Superman-Mythologie widerspricht, während ich Smallville gucke – aber das kann eigentlich nur ein Vorteil sein.

Und los geht’s:

Smallville Cast

Disc 1

Nicht von dieser Welt
(Pilot)

Inhalt: Eine ganze Reihe von Meteoriten geht über einer kleinen Stadt in Kansas nieder: Smallville. Aber in diesem “Meteoritenregen” gelangt auch ein kleines Raumschiff auf die Erde und in diesem Raumschiff ist ein kleiner Junge, der von den Kents adoptiert wird. 12 Jahre später. Clark Kent, Lana Lang, Chloe Sullivan sind gerade frisch auf die Smallville Highschool gekommen. Und Lex Luthor, Sohn von Lionel Luthor übernimmt die Leitung der Smallviller Düngemittelfabrik. Aber dann passiert ein Unfall, in dem Lex fast getötet wird – wenn Clark ihn nicht gerettet hätte. Und ein Mann erwacht aus einem Koma, in welchem er zwölf Jahre lang gelegen hat.

Meine Meinung: Ich mochte die Hommage an den ersten Superman-Fim, als Clark seinen Schulbus verpasst hat und wieder quer über die Felder gerannt ist. Ich mochte auch den Großteil der Darsteller von Anfang an, außerdem fand ich es interessant, dass sie Clark nicht gleich alle Fähigkeiten gegeben haben. Aber der Pilotfilm führt auch gleich das Schema zumindest der ersten Staffel ein: Freak of the Week. Trotzdem haben sie von Anfang an auch einige kleinere Arcs.

Häutung bei Vollmond
(Metamorphosis)

Inhalt: Die Geschichte setzt sich direkt am Tag nach Homecoming fort. Lex hat immer noch Lanas Kette mit dem Meteoritensplitter und er hat vor, Clark damit zu helfen. Aber nicht nur Clark und Whitney sind an Lana interessiert, sondern auch Greg. Er schleicht ihr hinterher, bis er von einem Schwarm meteoriten-infizierter Insekten gestochen wird. Doch jetzt ist er gefährlich und nur Clark ist stark genug, hn aufzuhalten.

Meine Meinung: Eine durchschnittliche FotW-Folge. Aber auch die erste Folge wo Clark sein Schicksal akzeptieren muss: Er mag zwar der Retter in der Not sein, aber oftmals wird er keine Anerkennung dafür bekommen. Er muss verbergen wer er ist und das wird ihm ebenso viel Ärger einbringen, wie ihm seine Gegner bereiten werden.

Feuerball
(Hothead)

Inhalt: Der Football-Trainer benutzt eine Sauna mit Meteoritengestein, was ihm die Fähigkeit gibt, Dinge durch pure Willenskraft in Flammen aufgehen zu lassen. Da er außerdem auch sehr ambitioniert ist, will er, dass sein Team um jeden Preis gewinnt. Und Clark möchte sich dem Team auch gegen den Willen seines Vaters anschließen. In der Zwischenzeit verlangt Lex’ Vater von seinem Sohn, dass er 20% der Belegschaft der Düngemittelfabrik entlässt.

Meine Meinung: Eine gute Vater-und-Sohn-Konfrontations-Folge, aber beide Konfrontationen waren natürlich völlig unterschiedlich. Wenn ich mir Jonathan Kents frühe Jahre vorstellen müsste, würde mir wahrscheinlich nur ein gewisser Bo Duke (Ein Duke kommt selten allein) einfallen. 😉 Es ist aber auch interessant zu sehen, wie sich Lex im Laufe der Jahre entwickelt, da sie sich entschlossen haben, ihn am Anfang als “keinen so schlechten Kerl” darzustellen. Wenn er von Anfang an böse gewesen wäre, wäre es glaube ich nicht so interessant gewesen. Ein Problem gibt es allerdings: Lex soll 6 oder 7 Jahre älter sein als die anderen (wenn ich mich recht erinnere, war er 10 als die Meteoriten Smallville getroffen haben) und obwohl Michael Rosenbaum (29 im Jahr 2001) 5 Jahre älter ist als Tom Welling (24 im Jahr 2001), fühlt es sich nicht so an. Wenn sie sich gegenüberstehen, dann wirken sie beide sehr erwachsen, aber Clark ist nur ein 16jähriger Highschool-Schüler.

Ich sehe was, was du nicht siehst
(X-Ray)

Inhalt: Nach kurzen Kopfschmerz-Attacken kann Clark plötzlich durch Dinge hindurchschauen, doch er kann es nicht wirklich kontrollieren. Aber diese neue Fähigkeit hilft ihm zu beweisen, dass Lex keine Bank überfallen hat, wie es ihm angelastet wird. Eine Schülerin, die zu einer schlechten Kopie von Lana geworden ist, hat die Fähigkeit, ihre Gestalt zu verändern und sie kann jeden außer Clark täuschen. In der Zwischenzeit versucht ein Reporter mit Hilfe von Wissen über Lex’ Vergangenheit diesen zu erpressen.

Meine Meinung: Mit dieser Folge beginnen mehrere Dinge. Zum ersten die Tradition, mit jeder Staffel Clark eine neue Fähigkeit zu geben, in diesem Fall seinen Röntgenblick. Zum zweiten Lex’ Besessenheit von Clark, die wahrscheinlich nie aufhören wird. Und zum dritten, dass er eine Vergangenheit hat, die mindestens grau ist und dass er rücksichtslos wird, wenn er bedroht wird.
I bezweifele, dass mir das vor Buffy aufgefallen wäre, aber das war das zweite Mal in nur vier Folgen, in der wenigstens eine Szene auf einem Friedhof spielt.

Read More Read More

Pilotfilm-Marathon, Teil 4

Pilotfilm-Marathon, Teil 4

English Version | Teil 3 | Teil 5

The King of Queens

Worum geht es in der Serie?
Doug Heffernan ist ein Postfahrer für den International Parcel Service (IPS). Seine Frau Carrie arbeitet als Sekretärin in einer Anwaltskanzlei. Beide leben zusammen in einem Haus in Queens, New York und in dem Keller dieses Hauses lebt Carries Vater Arthur. Diese Wohnsituation führt zu jeder Menge lustiger und absurder Situationen.

“Trautes Heim”
Doug hate gerade seinen neuen Fernseher bekommen, den er in seinem Refudium aufstellt – dem Keller des Hauses. Doch dann kommt Carries Schwester zu ihnen und erzählt, dass Arthurs Frau (oder Freundin? – Sie scheint nicht Carries Mutter zu sein) gestorben ist. Aber Arthurs Versuch, völlig allein zu wohnen, endet, als er sein Haus ausversehen abbrennt und so muss er in den Heffernan-Keller einziehen…

Meine Meinung
Eine weitere sehr gute Sitcom und hier werde ich mir irgendwann die verbleibenden Staffeln auf DVD holen.

Read More Read More