Smallville: Season 1

Smallville: Season 1

English Version | Season 2

Ich habe nie einen DC-Comic (auch keinen Marvel) gelesen und ich habe nur die vier “Reeve”-Superman-Filme und Superman Returns gesehen. Aus diesem Grund habe ich keine Ahnung, was der Superman-Mythologie widerspricht, während ich Smallville gucke – aber das kann eigentlich nur ein Vorteil sein.

Und los geht’s:

Smallville Cast

Disc 1

Nicht von dieser Welt
(Pilot)

Inhalt: Eine ganze Reihe von Meteoriten geht über einer kleinen Stadt in Kansas nieder: Smallville. Aber in diesem “Meteoritenregen” gelangt auch ein kleines Raumschiff auf die Erde und in diesem Raumschiff ist ein kleiner Junge, der von den Kents adoptiert wird. 12 Jahre später. Clark Kent, Lana Lang, Chloe Sullivan sind gerade frisch auf die Smallville Highschool gekommen. Und Lex Luthor, Sohn von Lionel Luthor übernimmt die Leitung der Smallviller Düngemittelfabrik. Aber dann passiert ein Unfall, in dem Lex fast getötet wird – wenn Clark ihn nicht gerettet hätte. Und ein Mann erwacht aus einem Koma, in welchem er zwölf Jahre lang gelegen hat.

Meine Meinung: Ich mochte die Hommage an den ersten Superman-Fim, als Clark seinen Schulbus verpasst hat und wieder quer über die Felder gerannt ist. Ich mochte auch den Großteil der Darsteller von Anfang an, außerdem fand ich es interessant, dass sie Clark nicht gleich alle Fähigkeiten gegeben haben. Aber der Pilotfilm führt auch gleich das Schema zumindest der ersten Staffel ein: Freak of the Week. Trotzdem haben sie von Anfang an auch einige kleinere Arcs.

Häutung bei Vollmond
(Metamorphosis)

Inhalt: Die Geschichte setzt sich direkt am Tag nach Homecoming fort. Lex hat immer noch Lanas Kette mit dem Meteoritensplitter und er hat vor, Clark damit zu helfen. Aber nicht nur Clark und Whitney sind an Lana interessiert, sondern auch Greg. Er schleicht ihr hinterher, bis er von einem Schwarm meteoriten-infizierter Insekten gestochen wird. Doch jetzt ist er gefährlich und nur Clark ist stark genug, hn aufzuhalten.

Meine Meinung: Eine durchschnittliche FotW-Folge. Aber auch die erste Folge wo Clark sein Schicksal akzeptieren muss: Er mag zwar der Retter in der Not sein, aber oftmals wird er keine Anerkennung dafür bekommen. Er muss verbergen wer er ist und das wird ihm ebenso viel Ärger einbringen, wie ihm seine Gegner bereiten werden.

Feuerball
(Hothead)

Inhalt: Der Football-Trainer benutzt eine Sauna mit Meteoritengestein, was ihm die Fähigkeit gibt, Dinge durch pure Willenskraft in Flammen aufgehen zu lassen. Da er außerdem auch sehr ambitioniert ist, will er, dass sein Team um jeden Preis gewinnt. Und Clark möchte sich dem Team auch gegen den Willen seines Vaters anschließen. In der Zwischenzeit verlangt Lex’ Vater von seinem Sohn, dass er 20% der Belegschaft der Düngemittelfabrik entlässt.

Meine Meinung: Eine gute Vater-und-Sohn-Konfrontations-Folge, aber beide Konfrontationen waren natürlich völlig unterschiedlich. Wenn ich mir Jonathan Kents frühe Jahre vorstellen müsste, würde mir wahrscheinlich nur ein gewisser Bo Duke (Ein Duke kommt selten allein) einfallen. 😉 Es ist aber auch interessant zu sehen, wie sich Lex im Laufe der Jahre entwickelt, da sie sich entschlossen haben, ihn am Anfang als “keinen so schlechten Kerl” darzustellen. Wenn er von Anfang an böse gewesen wäre, wäre es glaube ich nicht so interessant gewesen. Ein Problem gibt es allerdings: Lex soll 6 oder 7 Jahre älter sein als die anderen (wenn ich mich recht erinnere, war er 10 als die Meteoriten Smallville getroffen haben) und obwohl Michael Rosenbaum (29 im Jahr 2001) 5 Jahre älter ist als Tom Welling (24 im Jahr 2001), fühlt es sich nicht so an. Wenn sie sich gegenüberstehen, dann wirken sie beide sehr erwachsen, aber Clark ist nur ein 16jähriger Highschool-Schüler.

Ich sehe was, was du nicht siehst
(X-Ray)

Inhalt: Nach kurzen Kopfschmerz-Attacken kann Clark plötzlich durch Dinge hindurchschauen, doch er kann es nicht wirklich kontrollieren. Aber diese neue Fähigkeit hilft ihm zu beweisen, dass Lex keine Bank überfallen hat, wie es ihm angelastet wird. Eine Schülerin, die zu einer schlechten Kopie von Lana geworden ist, hat die Fähigkeit, ihre Gestalt zu verändern und sie kann jeden außer Clark täuschen. In der Zwischenzeit versucht ein Reporter mit Hilfe von Wissen über Lex’ Vergangenheit diesen zu erpressen.

Meine Meinung: Mit dieser Folge beginnen mehrere Dinge. Zum ersten die Tradition, mit jeder Staffel Clark eine neue Fähigkeit zu geben, in diesem Fall seinen Röntgenblick. Zum zweiten Lex’ Besessenheit von Clark, die wahrscheinlich nie aufhören wird. Und zum dritten, dass er eine Vergangenheit hat, die mindestens grau ist und dass er rücksichtslos wird, wenn er bedroht wird.
I bezweifele, dass mir das vor Buffy aufgefallen wäre, aber das war das zweite Mal in nur vier Folgen, in der wenigstens eine Szene auf einem Friedhof spielt.

Disc 2

Schockgefroren
(Cool)

Inhalt: Nachdem der Football-Spieler Sean in den See gefallen ist, kommt er nur knapp mit dem Leben davon. Aber es ist etwas passiert, er kann seinen Körper nicht mehr warmhalten und er braucht immer wieder neue Wärmequellen. Die beste Wärmequelle scheint die Körperwärme eines Menschen zu sein und Chloe hat ihm gerade ihre Telefonnummer gegeben. In der Zwischenzeit ist Clark mit Lana auf dem Weg zu einem Konzert, aber “nur als Freunde”. Als er von der Gefahr erfährt, in der sich Chloe befindet, dreht er jedoch sofort um und kehrt nach Smallville zurück.

Meine Meinung: Das wird auch öfter vorkommen, dass Clark jemanden sitzenlassen muss, um jemand anderen zu retten und natürlich kann er das Warum nicht erklären. Allerdings erschien es mir etwas zu passend, dass Whitney Lana in dem Café gefunden hat, obwohl er doch eigentlich gerade ein Spiel im Pay-TV gucken wollte. Andererseits ist Clarks und Lanas Beziehung sowieso komplizierter als jede andere, sie ist sogar schlimmer als die von Ross und Rachel (Friends).
Aber ich mochte auch den Kommentar von Chloe, ob Clark von einem Eisplaneten stammen würde – wenn man den Film bedenkt und den Ort seiner Festung der Einsamkeit, dann ist das ja gar nicht so weit weg von der Wahrheit.

Blinde Augen sehen mehr
(Hourglass)

Inhalt: Clark arbeitet gemeinnützig in einem Altenheim. Dort liest er einer alten, blinden Dame Geschichten vor. Diese Dame behauptet allerdings, dass sie die Zukunft vorhersehen könne. Aber dann geht einer der anderen Alten “verloren” und an seiner Stelle tauch ein junger Mann in Smallville auf, der eine Rechnung zu begleichen hat.

Meine Meinung: Ich frage mich, ob diese alte Dame Cassandra (was für ein einfallsloser Name für eine Person, welche die Zukunft voraussagen kann) Clark als Clark gesehen hat oder als Superman, wenn sie in die Zukunft von anderen Menschen gesehen hat. Ich “mochte” auch, wie sie Lex’ Zukunft dargestellt haben, die Art und Weise wie sich das Sonnenblumenfeld in dieses Ödland verwandelt, welches mit Knochen übersäht war. Das passte irgendwie zu der Figur.
Was ich wiederum nicht verstanden habe, war Harrys Motiv, die Nachkommen zu töten. Er sagte, er wollte die Zukunft des Lehrers zerstören und hat deshalb dessen Sohn getötet. Er wollte den Lehrer verletzen, sonst hätte er ihn auch getötet. Warum also sollte er jetzt nach so vielen Jahren die Kinder der Original-Jury töten wollen, wenn diese Mitglieder der Jury längst tot sind und gar keine Schmerzen mehr spüren können? Er hätte einfach Smallville verlassen und ein neues Leben starten können. Aber vielleicht verstehe ich das auch nicht, weil ich kein mörderischer Wahnsinniger bin.

Zum Fressen gern
(Craving)

Inhalt: Jodi ist von Diäten besessen, weil sie ein übergewichtiger Teenager ist. Aber dann findet sie den perfekten Shake: Gemüse, welches in Meteoriten-Erde gewachsen ist. Sie verschlankt bis zum perfekten Körper, aber die Diät hat Seiteneffekte: Sie benötigt riesige Portionen von Fett, um zu überleben. Und sie besorgt es von überall her, wo sie es bekommen kann.

Meine Meinung: Leute, die mit ihrem Aussehen unzufrieden sind, sind echt anstrengend, es macht keinen Spaß mit denen zusammen zu sein. Aber man sollte sich nicht selbst über das Aussehen definieren. Allerdings war ich auch nie ein weiblicher Teenager.
Wieder einmal kann Clark nicht bei Lana sein, weil er einen Freund retten muss und ich kann verstehen, dass Lana enttäuscht ist. Sie hat vor einigen Folgen etwas interessantes gesagt, nämlich das Whitney immer da sein würde, wenn sie ihn braucht. Aber Clark wird auch immer da sein, wenn sie ihn braucht, nur nicht auf die Art und Weise, wie sie es gemeint hat oder wie sie es erwartet.

Körperbeben
(Jitters)

Inhalt: Ein Mann behauptet, in einem “Level 3” in der Düngemittelfabrik gearbeitet zu haben und dort irgendwie krank geworden zu sein. Jetzt verlangt er Antworten und nimmt Geiseln in der Fabrik. Unter ihnen: Eine Gruppe Highschool-Schüler. Unter ihnen: Lana, Chloe, Pete und Clark. Das Problem ist: Die Fabrik hat kein “Level 3” – zumindest nicht offiziell.

Meine Meinung: Das war das erste Mal, dass wir einen Hinweis darauf bekommen haben, dass LutherCorp mit dem Meteoritengestein experimentiert und dass das nicht zwingend legal geschieht. Es zeigte außerdem, dass Lex nicht involviert ist in die Pläne seines Vaters – zumindest bis jetzt. Ich mochte aber auch die Schlussszene, wo sich Lionel und Lex für die Kameras umarmt haben, während sich die Kents als Familie umarmt haben. Man konnte sehen, dass Lax sie beneidet hat.

Disc 3

Von Mit- und Besserwissern
(Rogue)

Inhalt: Ein korrupter Polizist erpresst Clark, nachdem er dessen Fähigkeiten gesehen hat. Wenn Clark sich weigert, ihm zu helfen, hängt er Jonathan einen Mord an. In der Zwischenzeit feuert Direktor Kwan Chloe als Chefredakteurin der Schulzeitung “Torch” und besetzt Lana als ihre Nachfolgerin.

Meine Meinung: Die Mordszene war so offensichtlich gefaket, ich kann nicht glauben, dass irgendwer da tatsächlich dran geglaubt hätte. Sie bekommen einen anonymen Tip und dann finden sie die Leiche in der Mitte der Scheune, auf dem Boden, völlig offen rumliegend?!? Aber davon abgesehen fand ich die Sachen cool, die Clark gemacht hat, um dem Cop eins auszuwischen.

Hollow Boy
(Shimmer)

Inhalt: In Lex’ Burg spukt es, es lebt ein Geist dort, der sich im Haus bewegen kann, ohne gesehen zu werden. Aber auch Amy lebt dort, die Tochter einer Angestellten des Hauses. Amy ist schwer verliebt in Lex und mag seine neue Freundin nicht. Als diese neue Freundin vom “Geist” angegriffen wird, zählen Clark und Chloe eins und eins zusammen und kommen auf drei.

Meine Meinung: Das coole an der Folge ist, dass ich immer vergesse, dass es der Bruder war und nicht Amy selber. Das funktioniert natürlich nur, wenn man vorher nicht den “genialen” deutschen Titel gelesen hat. Ansonsten war die Folge ganz ok.

Zum Teufel mit dem Willen Anderer
(Hug)

Inhalt: Ein sehr überzeugender Geschäftsmann kommt nach Smallville und plant, eine neue Fabrik zu bauen. Aber dafür müsste er die Kent-Farm kaufen. Außerdem gibt es noch einen Einsiedler in den Wäldern, der allein gelassen werden, aber auch den Geschäftsmann nicht in seinem Ort haben will. Allerdings führt Clarks Allianz mit dem Einsiedler Kyle zu einem Streit mit Lana, die glaubt, von Kyle angegriffen worden zu sein.

Meine Meinung: Ich mochte die Folge sehr, weil ich Kyle mochte. Ich mag mürrische Menschen, weil sie am Ende immer ihr Herz am rechten Fleck haben. Der Streit zwischen Lana und Clark wirkte zwar etwas aufgesetzt, aber die Endszene war dafür wieder sehr schön, als Clark sagt (oder war es Lex?), dass die Geschichte ihrer Freundschaft einmal die Basis für Legenden sein würde. Da bedauert man richtig, dass es nicht so gut enden wird.
Hier haben sie auch zum ersten Mal den Kunstgriff angewendet, es jemanden vergessen zu lassen (in dem Fall Lex), dass er gesehen hat, was Clark kann.

Plötzlich verletzlich
(Leech)

Inhalt: Als Clark versucht, einen Mitschüler zu retten, werden beide vom Blitz getroffen und durch das Meteoritengestein werden seine Kräfte auf Eric übertragen. Ab jetzt ist Clark völlig normal und Eric wird zum “Superboy”. Aber dann fängt er an, seine Kräfte zu missbrauchen und Clark muss ihn aufhalten.

Meine Meinung: “Aus großer Macht folgt große Verantwortung” (Ben Parker, Spider-Man) Ich fand es richtig gut, dass Clarks Verhalten sich nicht geändert hat, nur weil er keine Kräfte mehr hatte. Er versucht immer noch zu helfen, selbst wenn ihm das ein paar gebrochene Rippen einbringt. Folgen, in denen Clark irgendwie eingeschränkt ist, sind immer interessant. Passenderweise passiert das aber immer dann, wenn Lex’ Zweifel über Clark am größen sind. Ich mochte aber auch Shawn Ashmore (Iceman, X-Men-Trilogie) in der Rolle des Eric.

Disc 4

Ab durch die Wand
(Kinetic)

Inhalt: Es gibt eine Reihe von Einbrüchen, bei denen sich niemand erklären kann, wie die Diebe es getan haben. Aber dann stoßen diese Diebe mit Clark und Chloe zusammen, als sie gerade Lex ausrauben wollten. Clark kann nicht verhindern, dass Chloe aus einem Fenster fällt und schwer verletzt wird. Aber nun tut Clark alles in seiner Macht stehende, um diese Kerle zu finden und aufzuhalten und dabei erhält er sogar Hilfe von innen.

Meine Meinung: Ich bin mir sicher, dass es Leute gibt, die sich fragen und darüber beschweren, warum Clark den Bösen nicht auch gerettet hat. Es sah zumindest so aus, als wäre es möglich gewesen, beide zu retten. Aber von meinem Standpunkt aus gibt es eine eindeutige Reihenfolge: die Guten zuerst, die Bösen später – sofern noch Zeit ist. Außerdem ist es möglich, dass Clark gar nicht wusste, dass das Tattoo nicht mehr wirkte und außerdem stand er da völlig freiwillig, also: Shit happens.

Schlechte Leute einst wie heute
(Zero)

Inhalt: Lex’ Vergangenheit holt ihn ein: Vor drei Jahren gab es einen Zwischenfall im Club Zero in Metropolis. Ein Mann wurde getötet und nun versucht genau dieser Mann herauszufinden, was wirklich passiert ist. Aber dabei gefährdet er auch die Leute um Lex herum. In der Zwischenzeit gibt es ein Schulprojekt und dieses Projekt ist eine Gefahr für das Geheimnis der Kent-Familie.

Meine Meinung: Jetzt hat auch Chloe begonnen, Clarks Vergangenheit zu erforschen, sie ist damit die zweite Person um ihn herum. Ich mochte die Folge, weil sie Teile von Lex’ Vergangenheit gezeigt hat, aber nicht zu schnell das Geheimnis des toten Typen verraten hat. Mit Chloes Schnüffelei hat eine weitere Nebengeschichte begonnen und das bedeutet, dass die Geschichten immer mehr arc-ig werden und weniger FotW-ig. Ich weiß nicht, ob es von Anfang an so geplant war, aber im Laufe der letzten Folgen haben sie immer mehr Brotkrumen verteilt, wie zum Beispiel das Mysterium um Clarks Adoption, welche später wieder relevant werden wird. Ich mag das.

Blütenterror
(Nicodemus)

Inhalt: Ein Mann kracht in Jonathans Auto und überschlägt sich dann mit seinem eigenen. Also Jonathan ihn retten will, kommt er in Kontakt mit einer Pflanze, die seine Persönlichkeit ändert. Doch dann fällt er in ein Koma. Als Clark, Chloe, Lana und Pete der Sache auf den Grund gehen, infizieren sich auch Lana und Pete und sie werden sterben, wenn man kein Heilmittel findet.

Meine Meinung: Zwei Worte: Lana. Heiß. *muss mich jetzt konzentrieren* Ich glaube, das war das erste Mal, dass Lex Clark direkt ins Gesicht gelogen hat, weil er eigene Geheimnisse hat. Ich zähle Schlechte Leute einst wie heute nicht dazu, weil er ihm da schonungslos gesagt hat, dass er sich nicht einmischen soll. Aber hier hat er Informationen zurückgehalten, weil der Doktor heimlich für ihn arbeitet. Es ist ein düsterer Weg, der er jetzt eingeschlagen hat. 🙁

Wie ein kleiner Bruder
(Stray)

Inhalt: Ein Junge mit dem Namen Ryan springt mitten in der Nacht direkt vor Marthas Auto. Als er aufwacht, behauptet er, Amnesie zu haben. Aber er hat auch ein Geheimnis: Er kann Gedanken lesen und das ist der Grund, warum er von seinen Stiefeltern gejagt wird, die ihn für ihre Raubtouren einsetzen. Aber erstmal ist er jetzt sicher auf der Kent-Farm und er baut eine Beziehung zu Clark auf, dessen Geheimnis er dank seiner Fähigkeit erfährt.

Meine Meinung: Ich fand es lustig zu sehen, dass es in einer Serie, die auf einem Superhelden-Comic basiert, Superhelden-Comics gibt. 😉 Ich mochte die Folge, weil ich Ryan mochte. Ich denke, dass es hart sein muss Gedanken lesen zu können. Es klingt zwar erstmal cool, aber ich glaube auch, dass jeder Mensch nur eine gewisse Menge an Wahrheit verträgt und ich glaube auch, dass so eine Person früher oder später alle Menschen zurücklässt um dem Geist etwas Ruhe zu gönnen.

Disc 5

Nur die Asche bleibt zurück
(Reaper)

Inhalt: Tylers Mutter möchte sterben, aber als ihr Sohn versucht, ihr diesen Wunsch zu erfüllen, wird er erwischt und fällt aus einem Fenster, wobei sein Genick bricht. Aber während der Autopsie erwacht er wieder von den Toten – ein Meteoritensplitter um sein Handgelenk hat ihn gerettet. Von jetzt an hat er die Fähigkeit, Leute einzuäschern und er benutzt dies, um Leuten beim Sterben zu helfen. Doch dann tötet er jemanden ausversehen und Clark muss ihn aufhalten.

Meine Meinung: Euthanasie ist immer ein kompliziertes Thema, aber selbst wenn man der Idee im allgemeinen nicht ablehnend gegenübersteht, so hat jedoch niemand das Recht, diese Entscheidung für eine andere Person zu fällen. Mir gefiel es, dass Tyler seinen Fehler eingesehen und es auf seine Weise beendet hat. Es würde langweilig werden, wenn Clark den Bösen immer selbst ausschalten müsste.

Clark Kent for President
(Drone)

Inhalt: Pete überzeugt Clark, zur Wahl zum Jahrgangssprecher anzutreten. Aber dann werden seine Mitbewerber nacheinander von Bienen angegriffen. Clark hat eine Ahnung davon, wer dahinter stecken könnte. Außerdem hat er noch einen Streit mit Chloe, weil diese einen anderen Kandidaten unterstützt.

Meine Meinung: Es gibt Teile der amerikanischen Kultur, die werde ich wahrscheinlich nie verstehen. Es ging nur um die Wahl zum Jahrgangssprecher, aber die hatten da Banner und Anstecknadeln und Flaggen und Flyer und … im ganzen Ort. Ein paar Orte hier in der Gegend würden soviel Aufwand nicht mal in die Bürgermeisterwahl stecken. Ich frag mich auch, wer sowas finanziert, denn Clark schien ja Lex nicht gefragt zu haben.

Tele-Kill-Nese
(Crush)

Inhalt: Justin ist gerade aus der Reha zurückgekommen. Er wurde im letzten Jahr bei einem Unfall mit Fahrerflucht verletzt. Er kann zwar seine Finger nicht mehr richtig benutzen und hat damit die Fähigkeit zum Zeichnen verloren, aber stattdessen kann er Gegenstände mit Hilfe seiner Gedanken bewegen. Er versucht immer noch den Fahrer zu finden und Chloe hilft ihm dabei. Clark – der einen mächtigen Streit mit Chloe hatte – ist skeptisch in Bezugf auf Justin, da sehr merkwürdige Unfälle in seinem Umkreis geschehen.

Meine Meinung: Die Autoren haben es geschafft, Clark in eine Lose-Lose-Situation zu bringen. Jedes Mal, wenn er mit einer der beiden Frauen ausgeht, muss er das unterbrechen, um die andere zu retten. Und das wird sich in nächster Zeit auch nicht ändern. Auf der einen Seite kann man verstehen, dass beide von diesem Verhalten enttäuscht sind, auf der anderen Seite sollten sie langsam verstanden haben, dass Clark nur verschwindet, wenn er einen verdammt guten Grund dafür hat. Bevor ich diesen Marathon begonnen habe, hatte ich drüber nachgedacht, ob ich eine Strichliste führe über Leute, die von Clarks Geheimnis wissen, aber es wieder “vergessen” haben. Vielleicht sollte ich eher eine Strichliste darüber führen, wie oft er Lanas und/oder Chloes Leben gerettet hat.

Das letzte Stück zur Wahrheit
(Obscura)

Inhalt: Lana wird von einer Explosion auf einem Feld davongeschleudert und ohnmächtig. Als sie wieder aufwacht, ist sie irgendwie geistig mit einem Kidnapper verbunden. Sie sieht, dass dieser Chloe gefangen hält, aber niemand glaubt ihr, da Chloe eigentlich in Metropolis sein sollte. Clark – der schon merkwürdigere Sachen erlebt hat – geht auf die Suche nach Chloe.

Meine Meinung: Zwei Kerben mehr. Diesmal muss er beide retten, zuerst Chloe und anschließend Lana. Ich mochte die Folge, weil er Chloe endlich zum Frühlingsball eingeladen hat. An seiner Stelle wäre ich schon lange hinter Chloe her. Ja, ich gebe es zu, ich gehöre zur Chlark-Fraktion (Chloe + Clark).
Es war praktisch nur eine Randnotiz, aber die Entdeckung der Oktagon-Scheibe wird eine ganze Menge in Bewegung setzen. Sie wird eine der wichtigsten Gegenstände der Serie werden.

Disc 6

Als der Sturm kam…
(Tempest)

Inhalt: Clark geht mit Chloe auf den Frühlingsball und Lana bringt ihren Freund zum Busbahnhof, da er dem US Marine Corps beigetreten ist. Aber bevor das passiert, sprengt der Reporter, der vor einiger Zeit von Lex angeheuert wurde, den Truck der Kents und das, während Clark drinsitzt. Aber er liegt richtig, Clark überlebt ohne einen Kratzer. Danach erfährt er sowohl von der Oktagon-Scheibe, als auch von dem Schiff im Sturmkeller. Das wird ein sehr stürmischer Tag in Smallville werden.

Meine Meinung: Smallville ist eine Serie, die Cliffhanger am Ende jeder Staffel benutzt und die ersten Teile sind oftmals großartig. Aber manchmal versagen sie dabei, diese Geschichte in der nächsten Staffel gut aufzulösen. Ich war nie besonders an Whitney interessiert, aber er war ein guter Grund, warum Clark nicht mit Lana zusammen sein konnte. Ich bin nicht sicher, ob es so eine gute Idee war, ihn so früh aus der Show zu nehmen.

Die Staffel – Meine Meinung: Wie ich bereits gesagt habe, ich habe nie einen Superman-Comic gelesen, aber ich mochte die Serie von Anfang an. Die Darsteller sind toll und mehrere Arcs sind bereits angestoßen worden. Es war nicht die beste von allen Staffeln, aber das passiert ja eher selten und in der Liga der ersten Staffeln war sie gut.

Season 2

Comments are closed.