Month: October 2008

The IT Crowd

The IT Crowd

The IT Crowd ist eine britische Comedy-Serie mit bisher 12 Folgen in 2 Staffeln (britische Staffeln sind immer relativ kurz). Es geht um die IT-Jungs in einer Firma und den dazugehörigen Gags.

Habe ich aufgrund einer Diskussion bei SpOn heute entdeckt.

Ist halt britischer Humor, den mag man oder nicht.

Deep Space Nine: Season 2

Deep Space Nine: Season 2

English Version | Season 1 | Season 3

Disc 1

Die Heimkehr
(The Homecoming)

Inhalt: Eine neue Bewegung erstarkt gerade auf Bajor. Sie nennt sich selbst “Der Kreis” und sie wollen “Bajor für die Bajoraner”, d.h. alle Außenweltler sollen das bajoranische System verlassen. Parallel dazu erfährt Kira, dass Li Nalas – ein Held des Widerstandes – immer noch am Leben und Gefangener auf einem cardassianischen Planeten ist. Sie und O’Brien tarnen sich als Händler und versuchen, ihn zu befreien.Meine Meinung: In meiner Erinnerung war diese dreiteilige Staffeleröffnung ein wenig langweilig, aber diesmal hat es mir wirklich gefallen. Es ist “lustig” zu sehen, wie etwas, dass quasi nur zufällig passiert ist, sich in eine Legende verwandeln kann und wie der Protagonist zum Helden wird. Obwohl sie sich überhaupt nicht ähneln, erinnert mich die Geschichte, wie Li Nalas zum Helden wurde an die Firefly-Folge Jaynestown.

Der Kreis
(The Circle)

Inhalt: Li Nalas wurde zum neuen Verbindungsoffizier auf DS9 ernannt und Kira wurde nach Bajor zurückgerufen. Doch dort sind Kämpfe ausgebrochen. Der Kreis hat eine Menge Waffen erworben und geht nun offen gegen die provisorische Regierung vor. Was sie nicht wissen: Die Waffen wurden von den Cardassianern geliefert (wenn auch nicht direkt), denn diese hoffen, dass der Kreis die Föderation vertreibt und damit das System für eine erneute cardassianische Invasion öffnet.

Meine Meinung: Das war eine interessante Wendung der Ereignisse mit Frank Langella (Skeletor in Masters of the Universe) mal wieder in der Rolle des Bösewichts. Aber ich mag ihn in diesen Rollen. 🙂 Interessanterweise – insbesondere im Vergleich zu späteren Staffeln und Serien – braucht man nur das ferne Grollen des Krieges zu hören, um daran zu glauben, dass da einer ist – ohne es sehen zu müssen. Ich verurteile keine Special-Effects-Szenen, ich mag sie wirklich, aber ein Film oder eine Serie, die zu stark darauf angewiesen ist, drückt die eigentliche Geschichte in den Hintergrund oder vergisst sie ganz. Das ist der Grund, warum Star Wars Episode I – III für mich nicht funktioniert haben.

Die Belagerung
(The Siege)

Inhalt: Alle nicht-bajoranischen Zivilisten wurden mit Hilfe der Runabouts Ganges, Orinoco und Rio Grande evakuiert. Aber Sisko und seine Starfleet-Crew bleibt in der Hoffnung zurück, dass sie die Aufgabe der Station so lange hinaus zögern können, bis Kira die Beweise der Ministerkammer vorlegen kann.

Meine Meinung: Ein guter Abschluss, aber ich hasste es, mit anzusehen, wie sich Vedek Winn mal wieder herausgewunden hat. Wie ich schon sagte, ich mag gute böse Charaktere. Ich habe Gul Dukat und (später) Weyoun immer gemocht, aber Winn (Louise Fletcher; Schwester Ratched in Einer flog über das Kuckucksnest) habe ich nie gemacht. Aber wenigstens kehrt das Leben wieder zur Normalität zurück – vorläufig.

Der Symbiont
(Invasive Procedures)

Inhalt: Während eines Plasmasturms wird die Station nur mit einer Notmannschaft betrieben. Plötzlich hat jedoch ein Schiff in der Nähe einen Notfall und muss hereingezogen werden. Doch der Mayday war ein Trick und die Crew des Schiffes übernimmt DS9. Warum? Um den Dax-Symbionten zu bekommen und ihn in den Anführer der Gruppe zu implantieren. Dieser hat nämlich das Gefühl, dass er es verdient hätte, mit einem Trill-Symbionten vereinigt zu werden. Aber das würde Jadzia umbringen und das ist etwas, dass Sisko nicht zulassen würde.

Meine Meinung: Während des Vorspanns habe ich nicht auf die Namen geachtet, aber in dem Moment, wo ich Verad (Dax) sah, wusste ich sofort, dass ich ihn kannte. Aber es hat eine Weile gedauert. Ich nahm an – da er hier keine wirkliche Maske trug -, dass er sonst eine trägt. Aber dann kam ich drauf. Der Bart und die langen Haare fehlten: John Glover a.k.a. Lionel Luthor in Smallville.
Ich mochte die Folge, weil man hier sehen konnte, wie sich eine Person verändert, sobald sie sich mit einem Symbionten vereinigt. Dies ist einer der seltenen vorher/nachher Momente, da wir Jadzia gar nicht ohne Dax kennen.

Read More Read More

The Big Bang Theory: Season 1

The Big Bang Theory: Season 1

English Version

The Big Bang Theory Cast

Disc 1

Pilot

Inhalt: Die beiden theoretischen Physiker Leonard und Sheldon bekommen eine neue Nachbarin: Eine Kellnerin in der Käsekuchenfabrik. Und plötzlich beginnen zwei Galaxien aufeinander zu prallen.

Meine Meinung: Ich mochte die Serie von Anfang an, vor allem diese ganzen “cultural references” haben mir gefallen. Aber ich mochte auch die Details, wie zum Beispiel Howards Gürtelschnalle (diesmal ein Nintendo gamepad –> achtet mal drauf, das wechselt von Folge zu Folge!) und der “Periodensystem der Elemente”-Duschvorhang.

The Big Bran Hypothesis

Inhalt: Nachdem er das Chaos in Pennys Appartment gesehen hat, räumt Sheldon es auf (und Leonard hilft ihm) – allerdings tun sie es mitten in der Nacht, während Penny schläft. Natürlich freakt sie aus als sie mitbekommt, was sie getan haben.

Meine Meinung: Ich bin der Meinung, jede Folge der ersten Staffel ist extrem lustig, deshalb werde ich das nicht jedesmal wieder sagen. Die besten Szenen dieser Folge waren die Diskussion über Lois Lanes Sturz und der Umbau des IKEA Media-Centers.

The Fuzzy Boots Corollary

Inhalt: Nachdem er kein Glück mit Leslie hatte, versucht Leonard, Penny zu einem Date einzuladen. Aber sie missversteht die Einladung völlig und betrachtet es deshalb nicht als Date.

Meine Meinung: Sarah Gilbert (Leslie; Darlene in Roseanne) hab ich auf Anhieb erkannt, aber ich brauchte einen Freund, der mir wirklich mit der Nase drauf gestoßen hat. Ich hatte nicht gedacht, dass ich Johnny Galecki von irgendwoher kennen würde, bis mein Freund mir zeigte, dass er Darlenes Freund David bei Roseanne gespielt hat.

The Luminous Fish Effect

Inhalt: Sheldon wird gefeuert, nachdem er seinen neuen Boss in seiner sehr eigenen – und typischen – Art und Weise beleidigt hat. Allerdings nutzt er die neugewonnene Freizeit dafür, Dinge zu erfinden auf die die Welt gewartet hat, z.B. einen lumineszierenden Fisch als Nachtlicht.

Meine Meinung: Erst Sarah und nun Laurie Metcalf (Jackie in Roseanne). Das ist ja fast wie eine Familienzusammenführung. 😉 Ich frage mich, woher die Autoren all diese Ideen haben, dass z.B. ein Physiker anfängt, seinen eigenen Poncho zu weben. Ich finde das saukomisch. Ich finde es auch immer witzig, wenn Sheldon Dinge fragt oder auf etwas antwortet ohne sich Gedanken darum zu machen, ob das jetzt angebracht ist.

The Hamburger Postulate

Inhalt: Nachdem sie mit ihren klassischen Insstrumenten geübt haben, schläft Leonard mit Leslie und ist nun hin- und hergerissen zwischen seiner Penny-Fantasie und der Aussicht, mit Leslie eine richtige Beziehung zu haben.

Meine Meinung: Und wieder ist es Sheldon und sein Unwissen über soziale Konventionen, die mich am meisten zum Lachen bringen (“Message received!”). Aber auch die ganze Bananen-Szene war super.

The Middle Earth Paradigm

Inhalt: Penny lädt die vier – Leonard, Sheldon, Howard und Raj – zu ihrer Halloween-Party ein und Leonard hofft, dass er sich dort in einem anderen Licht präsentieren kann.

Meine Meinung: Nerds. 😉 Alle Kostüme waren großartig und auch die Kommentare über diese. (Flashs, die immer hintereinander laufen, Hobbt vs. Elben, Robin Hood vs. Peter Pan) und ich mochte auch die Schlusszene sehr.

Read More Read More

Zoll: nein, Einfuhrumsatzsteuer: ja

Zoll: nein, Einfuhrumsatzsteuer: ja

Meine Freude hier war leider etwas verfrüht.

Wie die Computerzeitschrift c’t in ihrer aktuellen Ausgabe 22/08 berichtet, bezieht sich die Anhebung der Zollfreigrenze tatsächlich nur auf den Zollanteil. Übersteigt der Warenwert 22€, wird weiterhin die EUSt in Höhe von 19% fällig. Importe werden also nicht wirklich preiswerter, da die Zollgebühren von 3,5% den Kohl nicht fett gemacht haben.

🙁

Line? What line?

Line? What line?

Heute ist der 7. Oktober und es hat sich zur Tradition entwickelt, dass ich an diesem Tag meine DVD-Statistik erneuere.

Dieses Jahr sieht es folgendermaßen aus:

Gesamt: 2045 (Ich habe alle meine Season-Discs hinzugefügt, dadurch ist die Zahl nicht wirklich mit dem Vorjahr vergleichbar, aber ingesamt sind es so um die 200 Titel mehr).
Filme: 667 (+121 im Vergleich zu 2007)
Staffel-Boxen: 209 (+76)
Serien-Discs: 1134
Serien-Specials: 35

ungesehene Filme: 121 von 667
ungesehene Staffel-Boxen: 73 von 209
ungesehene Serien-Specials: 17 von 35

nie gesehene Filme: 23 von 121/667
nie gesehene Staffel-Boxen: 11 von 73/209
nie gesehene Serien-Specials: 13 von 17/35