Meine Freude hier war leider etwas verfrüht.

Wie die Computerzeitschrift c’t in ihrer aktuellen Ausgabe 22/08 berichtet, bezieht sich die Anhebung der Zollfreigrenze tatsächlich nur auf den Zollanteil. Übersteigt der Warenwert 22€, wird weiterhin die EUSt in Höhe von 19% fällig. Importe werden also nicht wirklich preiswerter, da die Zollgebühren von 3,5% den Kohl nicht fett gemacht haben.

🙁