The Big Bang Theory: Season 1

The Big Bang Theory: Season 1

English Version

The Big Bang Theory Cast

Disc 1

Pilot

Inhalt: Die beiden theoretischen Physiker Leonard und Sheldon bekommen eine neue Nachbarin: Eine Kellnerin in der Käsekuchenfabrik. Und plötzlich beginnen zwei Galaxien aufeinander zu prallen.

Meine Meinung: Ich mochte die Serie von Anfang an, vor allem diese ganzen “cultural references” haben mir gefallen. Aber ich mochte auch die Details, wie zum Beispiel Howards Gürtelschnalle (diesmal ein Nintendo gamepad –> achtet mal drauf, das wechselt von Folge zu Folge!) und der “Periodensystem der Elemente”-Duschvorhang.

The Big Bran Hypothesis

Inhalt: Nachdem er das Chaos in Pennys Appartment gesehen hat, räumt Sheldon es auf (und Leonard hilft ihm) – allerdings tun sie es mitten in der Nacht, während Penny schläft. Natürlich freakt sie aus als sie mitbekommt, was sie getan haben.

Meine Meinung: Ich bin der Meinung, jede Folge der ersten Staffel ist extrem lustig, deshalb werde ich das nicht jedesmal wieder sagen. Die besten Szenen dieser Folge waren die Diskussion über Lois Lanes Sturz und der Umbau des IKEA Media-Centers.

The Fuzzy Boots Corollary

Inhalt: Nachdem er kein Glück mit Leslie hatte, versucht Leonard, Penny zu einem Date einzuladen. Aber sie missversteht die Einladung völlig und betrachtet es deshalb nicht als Date.

Meine Meinung: Sarah Gilbert (Leslie; Darlene in Roseanne) hab ich auf Anhieb erkannt, aber ich brauchte einen Freund, der mir wirklich mit der Nase drauf gestoßen hat. Ich hatte nicht gedacht, dass ich Johnny Galecki von irgendwoher kennen würde, bis mein Freund mir zeigte, dass er Darlenes Freund David bei Roseanne gespielt hat.

The Luminous Fish Effect

Inhalt: Sheldon wird gefeuert, nachdem er seinen neuen Boss in seiner sehr eigenen – und typischen – Art und Weise beleidigt hat. Allerdings nutzt er die neugewonnene Freizeit dafür, Dinge zu erfinden auf die die Welt gewartet hat, z.B. einen lumineszierenden Fisch als Nachtlicht.

Meine Meinung: Erst Sarah und nun Laurie Metcalf (Jackie in Roseanne). Das ist ja fast wie eine Familienzusammenführung. 😉 Ich frage mich, woher die Autoren all diese Ideen haben, dass z.B. ein Physiker anfängt, seinen eigenen Poncho zu weben. Ich finde das saukomisch. Ich finde es auch immer witzig, wenn Sheldon Dinge fragt oder auf etwas antwortet ohne sich Gedanken darum zu machen, ob das jetzt angebracht ist.

The Hamburger Postulate

Inhalt: Nachdem sie mit ihren klassischen Insstrumenten geübt haben, schläft Leonard mit Leslie und ist nun hin- und hergerissen zwischen seiner Penny-Fantasie und der Aussicht, mit Leslie eine richtige Beziehung zu haben.

Meine Meinung: Und wieder ist es Sheldon und sein Unwissen über soziale Konventionen, die mich am meisten zum Lachen bringen (“Message received!”). Aber auch die ganze Bananen-Szene war super.

The Middle Earth Paradigm

Inhalt: Penny lädt die vier – Leonard, Sheldon, Howard und Raj – zu ihrer Halloween-Party ein und Leonard hofft, dass er sich dort in einem anderen Licht präsentieren kann.

Meine Meinung: Nerds. 😉 Alle Kostüme waren großartig und auch die Kommentare über diese. (Flashs, die immer hintereinander laufen, Hobbt vs. Elben, Robin Hood vs. Peter Pan) und ich mochte auch die Schlusszene sehr.

Disc 2

The Dumpling Paradox

Inhalt: Die Ordnung in der Gruppe wird heftig durcheinandergebracht, als Howard sich an eine Bekannte von Penny heranmacht und Penny die vierte Spielerin in der “Halo”-Nacht wird.

Meine Meinung: Ich fand es super, wie Penny Sheldon fertig gemacht hat, insbesondere mit der Plasma-Granate. Aber ich muss darauf hinweisen, dass wir Sheldon ein paar Folgen vorher auch mit dem Kopf in Richtung Tür haben schlafen sehen. 😉

The Grasshopper Experiment

Inhalt: Penny arbeitet nun eine Schicht als Barkeeper und sie übt mit den vier Jungs als das unfassbare passiert: Raj spricht mit ihr. Und warum? Weil seine Eltern ihn mit einer indischen Frau verkuppeln wollen.

Meine Meinung: Die Alkohol-beeinflussten Szenen waren toll, insbesondere die am Ende. Aber es war auch toll mit anzusehen, wie Sheldon sie hofiert hat, ohne zu wissen, was er da eigentlich tat.

The Cooper-Hofstadter Polarization

Inhalt: Leonard und Sheldon erhalten eine Einladung, um ihre Erkenntnisse über eins ihrer Projekte einer größeren wissenschaftlichen Gemeinde vorzustellen. Aber Sheldon steht über solchen Dingen und verbietet Leonard, es alleine vorzustellen. Aber Leonard hat nicht die Absicht, nicht zu gehen.

Meine Meinung: Was hatte Penny denn gegen Leonards Sachen? Ich fand, die sahen doch ganz nett aus. 😉 Auch wenn die Fernsteuerung der Lampe und der Stereoanlage über eine Internet-Verbindung sehr geekig war, so mochte ich es doch. Es sind diese Sachen, die beweisen, dass in jedem Mann noch ein Kind steckt – und warum sollten wir so ernsthaft wie Frauen sein?

The Loobenfeld Decay

Inhalt: Leonard erfindet eine Lüge, um nicht zu einem Stück gehen zu müssen, in dem Penny mitspielt. Aber Sheldon fürchtet, dass sie das durchschauen könnte und konstruiert ein ganzes Lügennetz, in dem sich immer mehr Leute verfangen, bis es unentwirrbar geworden ist.

Meine Meinung: Ich bin fast von der Couch gefallen, als “Leo” plötzlich in der Küche saß und Sheldon und er den “Ursprung seines Drogenproblems” diskutierten. Und die Idee, dass er sehr viel länger bleiben müsse, damit die Lüge nicht auffliegt, war großartig.

The Pancake Batter Anomaly

Inhalt: Alarmstufe: Rot! Gefechtsstationen besetzen! Sheldon ist krank! Und während Leonard, Howard und Raj genau wissen, was das bedeutet und das Weite suchen, hat Penny keine Ahnung und läuft genau auf den Eisberg drauf.

Meine Meinung: Ich muss zugeben, dass mir Sheldon Jammern mit der Zeit auf die Nerven ging. Aber dafür mochte ich die Szenen sehr, in denen die Drei versuchen, Sheldon um jeden Preis aus dem Weg zu gehen.

The Jerusalem Duality

Inhalt: Ein fünfzehnjähriger nordkoreanischer Junge fängt an, an der Universität zu arbeiten und er ist klüger als Sheldon! Alle Hoffnung auf einen Nobelpreis aufgebend interessiert sich Sheldon plötzlich dafür, was die anderen eigentlich so treiben, aber aus ihm unbekannten Gründen, muss er immer “abhauen”.

Meine Meinung: Ich mochte den unausstehlichen Sheldon viel lieber als den weinerlichen. Aber irgendwie erinnerte mich die Folge an The Luminous Fish Effect, wo Sheldon ja auch nach neuen Tätigkeitsfeldern gesucht hat. Aber die Idee, Jerusalem nach Mexiko umzuziehen und die folgenden Diskussionen über die Klagemauer und das gelobte Land waren briliant.

Disc 3

The Bat Jar Conjecture

Inhalt: Die vier nehmen an einem Wissenschafts-Quiz teil – allerdings nicht im selben Team. Sheldon ist Anführer der “Army Ants” (AA), während Leonard, Raj, Howard und Lieslie das “Perpetual Motion Squad” (PMS) bilden. Möge der beste Geek/die besten Geeks gewinnen!

Meine Meinung: Das war eine tolle Folge und ich hab ne Menge gelacht. Das beste waren die fünfzehn Sekunden Ruhm für den Hausmeister und das Quiz, dass Penny veranstaltet hat.

The Nerdvana Annihilation

Inhalt: Leonard gewinnt eine Auktion für eine Miniatur-Zeitmaschine aus dem Original Die Zeitmaschine. Nur leider ist es keine Miniatur, sondern eher im Maßstab 1:1. Aber das beweißt mal Penny mal wieder, wie geekig er ist und ihm wird das auch klar.

Meine Meinung: Eine weitere gute Folge. Ich mochte all die Zeitreise-Szenen, sowohl die realen als auch die eingebildeten und ich mochte es auch, wie Leonard Penny geholfen hat, den Fahrstuhlschacht hinunter zu kommen – auch wenn es nur ein Traum war.

The Pork Chop Indeterminacy

Inhalt: Sheldons zweieiige Zwillingsschwester ist in der Stadt und sie ist heiß! Und Rajesh versucht, mit Hilfe eines neuen experimentellen Medikaments, seine Schüchternheit loszuwerden.

Meine Meinung: Es war großartig mitanzusehen, wie die drei versucht haben, sich an sie heranzumachen. Besonders lustig waren Rajs Versuche und wie er mit den Nebenwirkungen des Medikaments umgegangen ist.

The Peanut Reaction

Inhalt: Leonard hatte nie eine Geburtstagsfeier, weil seine Eltern nicht dachten, dass dies ein gutes Konzept sei. Aber jetzt will Penny das ändern. Leonard bekommt seine Überraschungsparty, koste es was es wolle.

Meine Meinung: Als der in dem Elektronikmarkt anfing, die Kunden zu beraten, weil kein Personal da war – da fühlte ich mich sofort an den typischen Media Markt erinnert. Aber ich habe bewundert, wie weit Howard zu gehen bereit war, um die Überraschung nicht zu verderben.

The Tangerine Factor

Inhalt: Penny hat sich von einem weiteren Freund getrennt und Leonard bringt endlich den Mut auf, sie zu fragen, ob sie mit ihm ausgeht. Aber nachdem sie zugesagt hat, sind beide nicht mehr sicher, ob das wirklich eine gute Idee war. Und es gibt nur einen Weg, es herauszufinden: Schrödingers Katze.

Meine Meinung: Das war ein guter Abschluss für die Staffel, obwohl es mir jetzt schon klar ist, dass irgendwas bei dem Date passieren wird. Es ist immerhin der Cliffhanger und es ist eine Sitcom. Ross und Rachel brauchten immerhin 10 Jahre, um es endlich zu schaffen. 😉
Die unterschiedlichen Reaktionen Schrödingers-Katze-Analogie hat mir auch gut gefallen. Das zeigte relativ deutlich, worum es in diesem Jahr ging.

  • Danny

    Hey, ich liebe Big Bang, es ist großartig! Aber zu einer deiner Aussagen mus sich kurz mein Statement abgeben:

    “Es sind diese Sachen, die beweisen, dass in jedem Mann noch ein Kind steckt – und warum sollten wir so ernsthaft wie Frauen sein?”

    In mir (und vielen anderen Frauen) steckt auch noch ein Kind. Ich kann ernsthaft sein, aber auch total verrückt/lustig/kindisch. Wir müssen uns das bewahren, damit in diesem ohnehin oft zu ernsten und manchmal traurigen Leben noch genug Platz für Freude & Fröhlichkeit bleibt 🙂

    Ich bin jetzt 30, lese aber immer noch die Wendy, schaue mir Immenhof-Filme an und stehe auf Twilight *g* Aber ich habe auch eine andere Seite. In meinem Beruf bin ich zielstrebig, ehrgeizig und (nur manchmal) ein Kindskopf 😉

    Stay tuned 🙂

  • Danny

    Ach ja, ich bin eigentlich auf deine Seite gekommen, weil ich den Spruch von Howard/Penny suche, den sie zu Sheldon gesagt haben, warum es sich so gehört, dass man Freunden etwas zum Geburtstag schenkt (in dem Fall für Leonard).

    Das war etwas mit “gesellschaftlichen Konventionen” und ich suche den genauen Wortlaut. Fand den nämlich so witzig 🙂

  • [Penny is trying to convince Sheldon to buy Leonard a gift]
    Howard Wolowitz: Try telling him it’s a non-optional social convention.
    Penny: What?
    Howard Wolowitz: Just do it.
    Penny: It’s – it’s a non-optional social convention.
    Sheldon Cooper: Ah, fair enough.
    Howard Wolowitz: He came with a manual.

    1×16 The Peanut Reaction

  • Danny

    Vielen Dank! Genau das meinte ich 🙂

  • Jon Bang

    Leider sind die Fakten gleich im ersten Satz zur Inhaltsangabe des Piloten falsch. Leonard ist lediglich Experimentalphysiker, also ist nur Sheldon ist theoretischer Physiker. Sheldon wäre entsetzt über diese Aussage! Bei der “Cheese cake factory” handelt es sich um ein Restaurant, so dass die Übersetzung Käsekuchenfabrik zumindest missverständlich ist. Tss, tss…

Comments are closed.