Angel: Season 5

Angel: Season 5

English Version | Season 4

Disc 1

Conviction

Inhalt: Die Gang versucht sich in ihrem Leben als Chefs von Wolfram & Hart einzurichten. Angels neue Assistentin ist Harmony, die noch nichts vom Schicksal ihrer alten Freunding Cordelia weiß. Gunn bekommt eine neue Grundausstattung. Und dann ist da noch der Klient von W&H, der droht, ganz Kalifornien auszulöschen, falls er für das verurteilt wird, was er getan hat.

Meine Meinung: Cordelia ist also aus der Serie ausgestiegen. 🙁 Dafür ist Spike doch nicht so tot, wie es am Ende von Buffy den Eindruck machte – ok so “nicht tot”, wie ein Vampir halt sein kann, der jetzt auch noch zusätzlich ein Geist ist. Obwohl mir der Staffelauftakt sehr gut gefallen hat, finde ich es ein wenig schade, dass sie Angels Einschränkungen immer mehr aufheben. Dadurch geht der dunkle Touch der Serie ein wenig verloren. Die Idee, Gunn das Anwaltswissen direkt ins Gehirn zu uploaden, war sehr matrix-ig, aber irgendwie trotzdem cool.

Just Rewards

Inhalt: Die Gang nutzt die Resourcen von Wolfram & Hart um herauszufinden, was mit Spike passiert, der sich mit seinem Leben als Geist so gar nicht anfreunden will. Obwohl er und Angel sich nicht leiden können, gehen sie gemeinsam gegen einen Necromancer vor, der seine Toten über Wolfram & Hart bezieht.

Meine Meinung: Man spürt es richtig, wie die beiden sich mögen. Ich hab Spike schon in Buffy immer gemocht und wie er hier Angel nervt – das kann nur gut werden in dieser Staffel.

Unleashed

Inhalt: Eine junge Joggerin wird im Park von einem Werwolf gebissen und der Vollmond dauert noch zwei Nächte an. Spike hat hingegen das Problem, dass seine Essenz immer öfter und länger in Richtung Hölle gezogen wird. Er bittet Fred um Hilfe, einen Weg zu finden, ihm wieder einen Körper zu geben.

Meine Meinung: Spike wird also nicht die ganze Staffel ein Geist bleiben, soviel steht jetzt meiner Meinung nach fest. ich denke mal, dass er innerhalb der nächsten Folgen wieder einen Körper hat. Das mit der Werwölfin war ganz ok, mich interessiert aber gerade Spike mehr. Allerdings hat Angel wieder einen Menschen – auch wenn er einen Werwolf-Biss hatte – sich selbst überlassen, obwohl er wusste, dass dieser sterben würde. Das finde ich immer noch nicht gut.

Hell Bound

Inhalt: Plötzlich ist Spike nicht mehr nur ein Geist, sondern er ist ein Geist, den niemand mehr hören und sehen kann. Außerdem fängt er jetzt an, andere Tote zu sehen, die alle entstellt sind.

Meine Meinung: “I never told anyone this, but I liked your poems.” – “You like Barry Manilow.” Doch, Spike gibt der Serie neue Würze. Diese vier Folgen haben mich die letzte Staffel schon vergessen lassen und auch Harmony passt da eigentlich ganz gut rein. Nur dass Angel nicht mehr an seine Mission glaubt, stimmt mich ein wenig traurig.

Disc 2

Life of the Party

Inhalt: Normalerweise ist die Halloween-Party ein großes Ereignis bei Wolfram & Hart. Viele Dämonen kommen, es gibt eine rituelle Opferung und was sonst noch so Spaß macht. Doch dieses Jahr mag niemand kommen, weil alle fürchten, dass das eine Falle von Angel sein könnte. Lorne versucht unermüdlich, die Party doch noch stattfinden zu lassen.

Meine Meinung: Ich hab auch schon überlegt, wie cool es wäre, nicht mehr schlafen zu müssen und den Tag 7-8 Stunden mehr haben zu lassen. Durchschnittliche Folge.

The Cautionary Tale of Numero Cinco

Inhalt: Angel muss gegen einen Azteken-Dämon kämpfen, der die Herzen von Helden sammelt und auf der Suche nach einem Amulett ist. Bei diesem Kampf Hilft ihm ein mexikanischer Wrestler, der schon vier Brüder an den Dämon verloren hat.

Meine Meinung: Eine gute Episode, um Angel seinen Glauben an Helden mit Hilfe eines Gastcharakters wiederzugeben.

Lineage

Inhalt: Wesleys Vater besucht ihn bei Wolfram & Hart um ihn davon zu überzeugen, in den neugegründeten Watcher’s Council zurückzuholen. Doch dann wird W&H von Ninja-Cyborgs angegriffen.

Meine Meinung: Jetzt wissen wir, warum Wesley am Anfang immer so tollpatschig war. Aber wir sehen am Ende auch, wie weit er gekommen und und was für Entscheidungen er bereit ist, zu treffen. Was mich interessieren würde, ist, inwieweit der Zauber die Erinnerungen an Angels Sohn ausgelöscht hat und was die anderen überhaupt noch über die vergangenen zwei Jahre wissen.

Destiny

Inhalt: Nachdem Spike in seinen Körper zurückgekehrt ist, gerät das Universum aus den Fugen. Jetzt gibt es zwei Champions, zwei Vampire mit einer Seele, zwei Personen, auf welche die Shanshu-Prophezeihung zutreffen könnte. Aber es gibt einen Weg, herauszufinden, wer der Auserwählte ist.

Meine Meinung: Na zum Glück ist das Universum nicht kollabiert, als Trelawneys Prophezeihung auf Neville Longbottom oder Harry Potter zutreffen konnte. 😉 Die Folge hat mir sehr gut gefallen und auch die Rückkehr von Lindsey war unerwartet. Damit schließt sich auch der Kreis von der ersten zur fünften Staffel.

Disc 3

Harm’s Way

Inhalt: Harmony fühlt sich auf Arbeit nicht richtig akzeptiert, weder von Angel noch von ihren Kolleginnen. Als sie eines Morgens neben einem toten Mann – gebissen von einem Vampir – aufwacht, nimmt die Katastrophe ihren Lauf, denn Angel verfolgt eine Null-Toleranz-Politik, wenn es um das Töten von Menschen geht.

Meine Meinung: Super-lustige Folge aus Sicht eines Nebencharakters. Wobei Angel sie tatsächlich sehr geringschätzig behandelt. Das Wortspiel im Titel ist auch wieder gelungen; schade, dass sowas bei der Übersetzung ins Deutsche meistens verloren geht.

Soul Purpose

Inhalt: Angel hat immer häufigere und längere Träume, die ihm vermitteln, dass er nicht der Auserwählte für die Shanshu-Prophezeihung ist. Lindsey hingegen stellt sich Spike gegenüber als “Doyle” vor und erklärt, dass er Spike wieder körperlich gemacht hat und Visionen von den “Powers That Be” bekommt.

Meine Meinung: Also wenn sie Sarah Michelle Gellar Prinze schon nicht zu einem Gastauftritt überreden konnten, dann hätten sie es sein lassen sollen. So wirkte das ganze total unglaubwürdig. Der Rest der Folge war aber gut, lustig auch die Szene, als Fred Angel ausnimmt wie einen Hai.
PS: Soul Purpose war übrigens die einzige Folge in Angel, wo einer der Darsteller (David Boreanaz) Regie geführt hat.

Damage

Inhalt: Eine junge Frau mit großen Kräften bricht aus einer Psychatrie aus. Wie sich herausstellt, war sie eine von den Slayer-Potentials und ist dank Willows Zauber jetzt ein Vampire Slayer. Sie hat es jedoch auf Spike abgesehen, in dem sie ihren früheren Peiniger vermutet.

Meine Meinung: Also ist auch Buffy davon überzeugt, dass es die falsche Entscheidung war, dass Angel CEO von Wolfram & Hart geworden ist. Die Folge war eher Durchschnitt, die Selbsterkenntnis von Spike am Ende und der Auftritt der 12 Slayer haben sie aber noch mal nach oben gerissen. Schade, dass wir Buffy noch nicht wieder persönlich gesehen haben, ich hatte eigentlich nach dem Buffy-Finale auch hier noch mal mit einem Crossover gerechnet.

Disc 4

You’re Welcome

Inhalt: Cordelia wacht endlich aus ihrem Koma auf und warnt Angel gleich vor einer Vision, die sie hatte. Als Lindsey davon erfährt, versucht er in seiner Rolle als “Doyle” Spike auf Cordelia zu hetzen und gleichzeitig eine geheime Waffe gegen Angel einzusetzen.

Meine Meinung: Cordy ist tot. 🙁 Es war sehr schön, sie noch mal wiederzusehen, aber jetzt ist es leider endgültig. Wobei ich auch dazu sagen muss, dass ich sie doch nicht so sehr vermisse, wie ich angenommen hatte, Spike als Ersatz ist dafür einfach zu prägnant.

Eine Anmerkung möchte ich aber noch zusätzlich machen. Wenn ich diese Reviews hier schreibe, dann lese ich mir nochmal ein paar Hintergrundinfos (Production Notes etc.) durch. Über diese Folge las ich, dass eigentlich ein Auftritt von Sarah Michelle geplant war und nicht von Charisma. Sarah hatte jedoch abgesagt, so wie sie die ganze Staffel unübersehbar abwesend war. Sie wollte angeblich etwas Abstand zwischen sich und ihre Rolle bekommen. An der Stelle verstehe ich diese Leute dann nicht. Wer würde denn SMG kennen, wenn es Buffy nicht gegeben hätte? War ein Gastauftritt wirklich ein Ding der Unmöglichkeit? Ich weiß, dass solche Images hängenbleiben können (Leonard Nimoy – I am not Spock), aber ich empfinde das dann auch ein wenig als undankbar, wenn man plötzlich alle Verbindungen kappt.
Aber Charisma war ein wundervoller Ersatz und es ist ja auch fraglich, ob das mit Sarah genauso gut funktioniert hätte.

Why We Fight

Inhalt: Ein Vampir bedroht Angels Freunde, den dieser geschaffen hat, als er schon eine Seele besaß. Es waren jedoch außergewöhnliche Umstände während des zweiten Weltkrieges und Angel erinnert sich daran, was damals geschah.

Meine Meinung: Spike steht definitiv auf Ledermäntel. Die Folge war ok, aber die Frage, warum Angel kämpft, wird weder in der Gegenwart, noch in der Vergangenheit beantwortet.

Smile Time

Inhalt: Mehrere Kinder verfallen in eine Starre, nachdem sie das Frühstücks-Kinder-Programm gesehen haben. Angel ermittelt in dem Fernsehstudio, kommt von dort aber verändert zurück.

Meine Meinung: Diese Folge basiert auf einer Idee, die auch wunderbar in Farscape hätte passieren können. Und da ich Farscape liebe, fand ich auch diese Folge großartig. Die Angel-Puppe war einfach nur zum schießen.

A Hole in the World

Inhalt: Etwas entkommt aus einem Sarkophag in Fred Labor und es nistet sich in Freds Körper ein. Wenn sie es da nicht wieder herausbekommen, wird Fred sterben. Die Gang versucht alles, um genau das zu verhindern.

Meine Meinung: Kaum geht die Serie zu Ende, schon fängt Joss an, die Charaktere reihenweise umzubringen. Erst Cordy, jetzt Fred. Auch scheint er Beziehungen nicht zu mögen, so brutal, wie er sie immer auseinander reißt (Buffy-Angel, Willow-Tara, Xander-Anya, Angel-Cordy) und jetzt Fred-Wesley. Mal sehen, was jetzt mit Illyria passiert.

Disc 5

Shells

Inhalt: Fred ist wirklich tot und Illyria steckt in ihrem Körper und es besteht keine Hoffnung, dass Fred zurückkehrt – zumindest derzeit nicht. In Angels Welt ist der Tod schließlich nicht so endgültig, wie es den Anschein hat. Illyria will jedoch ihre Armee wieder in diese Welt holen.

Meine Meinung: Wesley ist ein sehr unbarmherziger Mann geworden, obwohl er sich nicht mal richtig an die letzten Jahre erinnern kann. Amys Maske und ihr anderer Akzent ist sehr gut, ich würde sie nicht erkennen. So richtig scheint die Verbindung zwischen Fred/Illyria und Wesley nicht gebrochen zu sein, dass hält die Hoffnung aufrecht.

Underneath

Inhalt: Angel, Spike und Gunn versuchen, Lindsey aus einer Höllendimension zu befreien, um mehr über die kommende Apokalypse zu erfahren. Sie haben nur keine Ahnung, in welcher Art von Hölle Lindsey steckt: Er lebt ein Vorortleben.

Meine Meinung: Durchschnittliche Folge. Nichts besonderes, außer dass sich Gunn auf den Pfad des Büßers begibt.

Origin

Inhalt: Eine alte Prophezeihung soll in Erfüllung gehen. Connor soll Sahjhan töten, den Dämon, der ihn und Holtz in die Quor’Toth-Dimension geschickt hat. Dank Angel weiß Connor aber nichts mehr davon, doch genau der Zauberer, der die Erinnerungen verändert hat, ist derjenige, der Sahjhan tot sehen will – und er hat die Macht, die Erinnerungen zurückzugeben.

Meine Meinung: Lose Fäden werden aufgenommen und zu Ende gesponnen. An die Prophezeihung hatte ich schon gar nicht mehr gedacht. Nur Wesley tut mir leid. Jetzt schleppt er nicht nur die Trauer um Freds Tod mit sich herum, sondern auch das alte Wissen, Angels Sohn entführt zu haben, als auch das neue Wissen, genau diese Erinnerungen wieder hochgebracht zu haben. Er ist mehr noch als Angel die tragische Figur dieser Serie.

Time Bomb

Inhalt: Illyria verliert immer öfter die Kontrolle über ihren Körper, während Angel immer weniger Interesse daran zeigt, den Hilflosen zu helfen und stattdessen mehr und mehr im Sinne von Wolfram & Hart agiert.

Meine Meinung: Ich kann mich täuschen, aber ich bin mir sicher, dass es einen tieferen Plan gibt, warum Angel zugelassen hat, dass die Frau den Vertrag unterschreibt. Wir sind drei Folgen vorm Ende und Angel jetzt noch mal in eine Sinnkrise stürzen zu lassen – nachdem Cordelia ihn aus einer herausgeholt hat – fände ich doof. Vorrausgesetzt natürlich, die Serie endet nicht mit einer bösen Überraschung, schließlich wird im Buffy-Comic The Long Way Home keiner von ihnen erwähnt.

Disc 6

The Girl in Question

Inhalt: Spike und Angel müssen nach Rom, um den Kopf eines Dämonen-Clanlords zurückzuholen. Aber nicht nur der Kopf ist in Rom, sondern auch The Immortal (ein alter Feind der beiden), Andrew, Dawn – und Buffy.

Meine Meinung: Versteht mich nicht falsch, die Folge war eigentlich ganz witzig. Aber es war eine weitere Folge über Buffy ohne Buffy. Das entwickelt sich langsam zu einem Running-Gag, der nicht witzig ist.

Power Play

Inhalt: Angels Freunde werden mehr und mehr besorgt über seine Handlungen. Als dann noch der Wächter des “Deeper Well” (des Gefängnisses, in dem Illyria gefangen war) auftaucht und behauptet, Angel wollte ihn umbringen lassen, wollen sie Antworten – auch auf die Frage, ob Angel etwas mit Fred Tod zu tun hatte.

Meine Meinung: Gute Folge, die ein spannendes Finale verspricht. Zum Glück hatte ich recht gehabt. Die Serie scheint in einem großen Knall zu enden, aber eben nicht mit Angel auf der falschen Seite. Jetzt bin ich gespannt, wer alles sterben wird – das jemand stirbt, davon muss ja jeder ausgehen, der das Finale von Buffy und auch den Joss Whedon-Film Serenity gesehen hat.

Not Fade Away

Inhalt: Angel und die Gang planen, alle Mitglieder des “Circle of the Black Thorn” einzeln zu eliminieren. Illyria und Lindsey schließen sich ihnen an, wohl wissend, dass die Senior Partner von Wolfram & Hart grausame Rache üben werden.

Meine Meinung: “Ich nehme an, die Chancen stehen schlecht und die Situation ist trostlos.” (James T. Kirk, Star Trek: Treffen der Generationen) Wow, was für ein Abgang. Das war ein exzellentes Ende für die Serie, eben weil es kein eindeutiges Ende war. Wesleys Tod war zwar bedauerlich, aber wesentlich besser inszeniert, als der von Anya. Eigentlich kann man ihm nur wünschen, dass er im Tod den Frieden findet, den er im Leben nicht hatte. Ich hab mir schon mal den Comicband vorbestellt, der im Juli herauskommen wird.

Die Staffel – Meine Meinung: Das war eindeutig meine Lieblingsstaffel von Angel. Das neue Setting, die veränderte Situation und Spike haben hier deutlich geholfen. Mehr noch als in allen vorherigen Staffeln ist die Welt hier grau geworden, anstatt mehr schwarz/weiß.

Die Serie – Meine Meinung: Die Serie als ganze hat mir gut gefallen, obwohl man hier mehr als noch bei Buffy Abstand von der Idee nehmen musste, dass es in unserer Welt spielen könnte. Hierfür waren die Dämonen einfach zu öffentlich. Die Serie hatte mittendrin einen deutlichen Hänger (Season 4), hat sich aber mit der fünften Staffel sehr gut erholt. Im direkten Vergleich zu Buffy würde ich letztere jedoch vorziehen.

Comments are closed.