Nashville @ Wikipedia
Nashville @ IMDb
Nashville @ Serienjunkies.de

Rayna Jaymes (Connie Britton, American Horror Story) ist ein alterner Country-Star, die nicht mehr die Massen in ihre Konzerte zieht.
Juliette Barnes (Hayden Panettiere, Heroes) ist ein Pop-Sternchen, deren Konzerte für Monate ausverkauft sind.
Das Label hält es für eine gute Idee, die beiden zusammen auf Tour gehen zu lassen, damit sie die jeweils andere Zielgruppe herein ziehen.
Aber beide haben auch Familienprobleme. Rayna mit ihrem Vater, der jedes Problem mit Geld zu lösen scheint und auch noch plant, dass ihr Ehemann zur Wahl zum Bürgermeister antreten sollte, weil der aktuelle nicht seinen Geschäftsplänen zustimmt.
Die Andere mit ihrer Herkunft, d.h. ihrer drogenabhängigen Mutter, die immer nach Geld für ihren nächsten Trip sucht.

Drama ist normalerweise meine Geschmacksrichtung, aber ich habe jedes Jahr eine solche Serie im Gepäck und da Gossip Girl auf der Zielgeraden ist, brauchte ich eine neue.
Diese scheint den richtigen Mix aus Drama, Verrat und Intrige zu liefern und die Musik mag ich auch.
Was ich aus der obigen Beschreibung weggelassen habe, ist, dass es eine dritte Geschichte über ein Autorenpaar gibt, aber das liegt daran, dass ich die bisher nicht so spannend finde. Aber das ist OK, Raynas und Juliettes Geschichte können die Last auch allein tragen.