Turtles (1990)
(Teenage Mutant Ninja Turtles)

Regie: Steve Barron

Josh Pais … Raphael (voice) / Man in Cab
Michelan Sisti … Michaelangelo / Pizza Man
Leif Tilden … Donatello / Foot Messenger
David Forman … Leonardo / Gang Leader
Robbie Rist … Michaelangelo (voice)
Corey Feldman … Donatello (voice)
Brian Tochi … Leonardo (voice)
Judith Hoag … April O’Neil
Elias Koteas … Casey Jones
Michael Turney … Danny Pennington
Kevin Clash … Splinter (voice)
James Saito … The Shredder / Oroko Saki
Toshishiro Obata … Tatsu
David McCharen … The Shredder / Oroko Saki (voice)

Inhalt: Eine Welle des Verbrechens schwappt nach New York und die Polizei ignoriert einfach die Tatsache, dass es organisiert sein könnte und nicht nur vereinzelte Taten. Nur TV-Reporterin April O’Neill stellt diese Verbindung öffentlich her und verärgert damit den Polizeichef.
Aber sie bekommt Hilfe. Vor ein paar Jahren sind vier Babyschildkröten und eine Ratte durch eine radioaktive Substanz in der Kanalisation geschwommen – und das hat sie verändert. Ihr Körper und Geist hat sich weiterentwickelt. Die Ratte nahm die Schildkröten unter seine Fittiche und brachte ihnen die Kunst von Ninjitsu bei. Nun versuchen sie, April und ein weiterer Verbündeter die Foot-Gang daran zu hindern, die Stadt zu übernehmen.

Meine Meinung: Dies ist einer von meinen vielen, vielen Guilty-Pleasure-Filmen, die ich hin und wieder anschauen kann. Ich bin mit der deutschen Übersetzung aufgewachsen, bei der ich zugeben muss, dass sie diesen albernen Film noch lustiger macht als er bereits ist. (Allerdings kam er erst ewig nicht heraus und jetzt will Amazon 13€ für diesen Grabbeltischfilm!). Nichtsdestotrotz. Wenn man 90 Minuten lang schräge Kampfszenen gemischt mit fernöstlicher Philosophie sehen möchte, dann ist das der Film der Wahl. Und es gibt Pizza!

Und wer hat nicht die Zeichentrickserie aus den 90ern geliebt?