Tag: Der Herr der Ringe

Einkaufstagebuch 2016 – August – Dezember

Einkaufstagebuch 2016 – August – Dezember

abServiert (2005)
(Waiting…)


03.08. – €1,38 bei Amazon.de

Laufzeit: 1h 30m

Preis pro Stunde: €0,92

Howard the Duck (1986)


11.08. – €8,99 bei Drogerie Müller

Laufzeit: 1h 50m

Preis pro Stunde: €4,90

Alles steht Kopf (2015)
(Inside Out)


12.08. – €9,90 bei Amazon.de

Laufzeit: 1h 35m

Preis pro Stunde: €6,25

Batman: Assault on Arkham (2014)


12.08. – €12,97 bei Amazon.de

Laufzeit: 1h 12m

Preis pro Stunde: €10,81

Batman: The Dark Knight Returns (2012)


12.08. – €12,97 bei Amazon.de

Laufzeit: 2h 28m

Preis pro Stunde: €5,26

Read More Read More

2015 End-Statistik

2015 End-Statistik

2015 End-Statistik:

Neue Kauf-Items: 110 (131 in 2014)
Neue Filme: 83 (davon Blu-ray: 61)
Neue TV-Staffeln: 84 (davon Blu-ray: 19)
Neue TV-Specials: 1
Neue Special Interest: 3

Kosten: 1.604,02 (1.552,75€ in 2014)
Kosten für Filme: 679,44€
Kosten für TV-Staffeln: 874,97€
Kosten für TV-Specials: 11,99€
Kosten für Special Interest: 37,62€

Durchschnitt: 14,58€ (11,85€ in 2014)
Durchschnitt für Filme: 8,19€
Durchschnitt für TV-Staffeln: 10,42€
Durchschnitt für TV-Specials: 11,99€
Durchschnitt für Special Interest: 12,54€

Laufzeit: 66.424m (46d 3h 4m)
Laufzeit Movies: 9.550m (6d 15h 10m)
Laufzeit TV-Staffeln: 55.441m (38d 12h 10m)
Laufzeit TV-Specials: 84m (1h 24m)
Laufzeit Special Interest: 1.349m (22h 29m)

Preiswertestes Item: In the Line of Duty: Smoke Jumpers (3,02€)

Teuerstes Item: Star Trek: The Next Generation: Die komplette Serie (133,80€)

Erstes Item: Longmire: Season 2 (0,00€ – bezahlt per Gutschein)

Letztes Item: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere (20,00€)

Kauf nach Land:
United States: 28
Großbritannien: 13
Deutschland: 69

Read More Read More

Einkaufstagebuch 2015 – September bis Dezember

Einkaufstagebuch 2015 – September bis Dezember

Alles in Butter (2011)
(Butter)


19.09. – 3,99€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 1218

Auf Achse: Die komplette Serie (1980 – 1996)


19.09. – 29,99€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 13014 – 13025

Mad Max: Fury Road (2015)


19.09. – 12,90€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 1219

Two Night Stand (2014)


19.09. – 9,99€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 1220

Dumm und Dümmehr (2014)
(Dumb and Dumber To)


24.09. – 9,99€ bei Drogerie Müller

Sammlungs-Nr. 1221

Read More Read More

Einkaufstagebuch 2015 – Februar

Einkaufstagebuch 2015 – Februar

Live Die Repeat: Edge of Tomorrow (2014)
(Edge of Tomorrow)


08.02. – 8,97€ bei Amazon.de

Sammlungs-Nr. 1179

Godzilla (2014)


08.02. – 8,97€ bei Amazon.de

Sammlungs-Nr. 1180

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (2014)


10.02. – 12,99€ bei Drogerie Müller

Sammlungs-Nr. 1181

Jim Carrey Collection (1994 – 1995)


19.02. – 19,97€ bei Amazon.de

Sammlungs-Nr. 1182 – 1185

Enthält:
– Die Maske
– Dumm und Dümmer
– Ace Ventura 1 & 2

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise (2012)
(The Hobbit: An Unexpected Journey)


20.02. – 19,99€ bei Drogerie Müller

Sammlungs-Nr. 1186

Read More Read More

Einkaufstagebuch 2014 – August

Einkaufstagebuch 2014 – August

Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013)
(The Hobbit: The Desolation of Smaug)


02.08. – 7,90€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 1155

Die Schein-Hochzeit (2010)
(My Fake Fiancé)


04.08. – 5,27€ (4,09£) bei Amazon.co.uk

Sammlungs-Nr. 1156

Maverick: Season 1 (1957 – 1958)


11.08. – 0,00€ (24,99$) bei Amazon.com (bezahlt per Gutschein)

Sammlungs-Nr. 12743 – 12749

Doctor Who: Season 7 (2012 – 2013)


14.08. – 24,82€ (18,45£) bei Amazon.co.uk

Sammlungs-Nr. 12751 – 12755

Suits: Season 2 (2012 – 2013)


14.08. – 19,26€ (14,16£) bei Amazon.co.uk

Sammlungs-Nr. 12756 – 12759

Read More Read More

Einkaufstagebuch 2013 – April

Einkaufstagebuch 2013 – April

The Amazing Spider-Man (2012)


18.04. – 9,99€ bei Amazon.de

Sammlungs-Nr. 1034

Der Chaos-Dad (2012)
(That’s My Boy)


25.04. – 7,90€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 1035

Harry & Sally (1989)
(When Harry Met Sally…)


25.04. – 4,90€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 1036

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise (2012)
(The Hobbit: An Unexpected Journey)


25.04. – 12,99€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 1037

Total Recall (2012)


25.04. – 9,90€ bei Media Markt

Sammlungs-Nr. 1038

Read More Read More

The Hunger Games: Die Tribute von Panem

The Hunger Games: Die Tribute von Panem

Inhalt: Die Vereinigten Staaten sind lange verschwunden, an ihrer Stelle existiert jetzt zwischen den Appalachen und den Rockies der Staat Panem, bestehend aus 12 Distrikten und der Hauptstadt Kapitol.
Vor vielen Jahren haben sich die 13 Distrikte gegen die Hauptstadt aufgelehnt und mussten dafür einen hohen Preis bezahlen. Der Aufrührer-Distrikt wurde komplett vernichtet. Und die 12 anderen Distrikte müssen nun jedes Jahr eine Erniedrigung hinnehmen, welche die totale Übermacht der Hauptstadt unter Beweis stellt.
Jedes Jahr muss jeder Distrikt ein Mädchen und einen Jungen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren in die Hauptstadt schicken – wo diese 24 Kinder dann gegeneinander kämpfen, bis nur noch eine(r) überlebt: The Hunger Games.

Meine Meinung: Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, das Buch vollständig zu lesen, bevor ich mir den Film anschaue. Das hatte dann aber leider nicht geklappt. Ich war nur so weit gekommen, dass Katniss ihren feurigen Einritt in die Arena hatte.
Mein Problem mit dem Film war, dass der Spannungsbogen sich nicht wirklich aufbauen wollte, wohingegen ich das Buch bis zu dieser Stelle (ich lese es auf englisch) eigentlich sehr interessant fand.
Auch das Ende lässt einen irgendwie hängen, da mit keiner Szene angedeutet wird, wie es jetzt eigentlich weiter geht / gehen soll. An dieser Stelle mal der Vergleich zu Der Herr der Ringe: Die Gefährten: Hier war am Ende des Filmes klar, dass Frodo und Samwise weiter nach Mordor ziehen würden und Aragorn, Legolas und Gimli versuchen würden, Merry und Pippin aus den Händen der Orks zu befreien. Die Frage „Was nun?“ stellte sich nicht. The Hunger Games hingegen endete einfach so. So mancher Zuschauer, der sich nicht vorher mit dem Film beschäftigt hat und gar nicht weiß, dass da noch zwei Teile kommen, wird sich da wohl noch mehr den Kopf kratzen.
Noch will ich auch dem Buch nichts unterstellen, da ja bekannt ist, dass Filme Material manchmal sehr frei interpretieren, aber so richtig hat mir auch das prinzipielle Ende des Filmes nicht gefallen.
Spoiler (mark to read):
Ich hätte mir gewünscht, als nur noch die drei übrig waren und auf dem Transporter standen, dass es alle drei abgelehnt hätten, diese Farce fortzuführen. So war es dann doch mehr ein Klischeeende, dass die anderen aus Distrikt 1 eben doch alle nur kaltblütige Killer sind. Außerdem wäre das Abschlussinterview ebenfalls ein guter Ort gewesen, mal richtig auf den Schlamm zu hauen. Stattdessen macht sie brav, was ihr Mentor ihr geraten hat. Ich hoffe, im Buch ist die Motivation dafür besser heraus gearbeitet.

Filmeschauen 2009 – Oktober

Filmeschauen 2009 – Oktober

Englisch Version | September | November

4. Oktober

Der Herr der Ringe: Die Gefährten

Sean Astin … Samwise ‘Sam’ Gamgee
Sean Bean … Boromir
Cate Blanchett … Galadriel
Orlando Bloom … Legolas Greenleaf
Billy Boyd … Peregrin ‘Pippin’ Took
Ian Holm … Bilbo Baggins
Christopher Lee … Saruman
Andy Serkis … Gollum / Voice of The Witchking
Ian McKellen … Gandalf the Grey
Dominic Monaghan … Meriadoc ‘Merry’ Brandybuck
Viggo Mortensen … Aragorn
Craig Parker … Haldir
John Rhys-Davies … Gimli
Liv Tyler … Arwen
Hugo Weaving … Elrond
Elijah Wood … Frodo Baggins

Inhalt: Vor 3000 Jahren hat eine Armee von Menschen und Elben den dunklen Lord Sauron besiegt. Aber seine Macht war in den Einen Ring eingebettet und dieser wurde nicht zerstört. Der Ring hat seinen Weg in die Hände von Frodo Beutlin gefunden, einem Hobbit. Und nun ist es seine Aufgabe, diesen zu zerstören. Aber der Ring kann nur dort zerstört werden, wo er geschmiedet wurde: Im Schicksalsberg, im Herzen von Mordor und dort steigen Sauron und seine Armeen wieder auf. Seine Reise beginnt im Auenland und führt von dort über Bree, Bruchtal (der Heimstatt von Elrond), Moria (einer Mine der Zwerge tief in den Bergen) und Lothlórien. Aber Frodo ist nicht allein auf dieser Reise; er wird von Freunen und Alliierten aller Rassen begleitet, welche gegen die dunklen Mächte stehen: Hobbits, Elben, Zwerge, Zauberer und Menschen.

Meine Meinung: Ich liebe diese Trilogie, vielleicht sogar ein wenig mehr als Star Wars, aber da bin ich noch unentschieden. Ich habe die Bücher sowohl auf Deutsch, als auch auf Englisch gelesen, aber ich muss sagen, dass ich die Filme lieber mag. Die meisten der Darsteller sind großartig, insbesondere, wenn sie ihre Reden halten. Der einzige etwas problematische Darsteller ist Elijah Wood, insbesondere wenn Frodo in späteren Filmen immer mehr unter den Einfluss des Rings gerät. Man bekommt das Gefühl, dass er nur eine Mimik übrig hätte.
Aber dennoch: Tolle Geschichte, ausgezeichnete Neuseeland Mittelerde-Naturaufnahmen und fantastische Spezialeffekte (auch wenn sie manchmal vergessen haben, einen CGI-Pfeil in Legolas’ Bogen zu legen 😉 ).
Mich stören auch die Abweichungen vom Buch nicht, z.B. kein Tom Bombadil. Es hat überhaupt keinen Einfluss auf die Geschichte; das Einzige, was mir wirklich aufgefallen ist, war, dass sie nicht auf die Herkunft von Merrys Schwert eingegangen sind, was aber eigentlich wichtig für die Schlacht auf dem Pelennor-Feldern ist. (In den Büchern finden sie die Waffen in alten Grabhügeln, sie wurden geschmiedet, um gegen den Hexenkönig von Angmar (Anführer der Nazgûl) eingesetzt zu werden, als dieser noch ein Mensch war. Das ist der Grund, warum Merry ihn in Die Rückkehr des Königs verletzen und Éowyn ihn dann töten konnte.)

Read More Read More

One ring to rule them all

One ring to rule them all

A few weekends back I took the time and inserted the One Ring again. Saturday evening I watched The Fellowship of the Ring and The Two Towers and sunday I finished with The Return of the King.

Awesome, simply awesome.

I watched the first two movies as double feature in the cinema as “blind buy”. I’ve never read LOTR before. I was very impressed. I liked the story from the beginning and was eager to know how it ended. Thus, I bought the books (german translation). After 80-or-so pages I gave up. A few months later I started again and after the first 100 pages it was something like readable. But I never really enjoyed it.

Then I watched the third movie (I knew how it was going to end and also knew which parts would be missing but I didn’t mind). After that I thought I gave it a shot and read it in the original language – klingon. Just kidding. But to be honest, it wasn’t much better. I was really impressed by the fact that there were countless english words describing the landscape I’ve had never heard before. It was hard work for me. Before LOTR I read only the Potter books and some Babylon 5 novels. But overall, I don’t think that JRR was a good storyteller. The story itself is great but he couldn’t tell it very good. IMHO! Please don’t crucify me.

But Peter Jackson could and he did. I bought the theatrical version, knowing there would be a SEE. After I got the SEE I gave the theatricals to my mother because I knew I wouldn’t watch them again. Last year Amazon.com sold the CE for $22 each and I took the offer. Thus I owned every version at one time and still own the SEE and CE.

This weekend I watched it again and was again very impressed and very moved. I confess: I sobbed when Galadriel, Elrond, Gandalf & Frodo departed from the Grey Heavens.

11 out of 10 points for all three movies.

A bit disappointing for me was that – although I am usually not a bonus feature watcher – that none of the SEE/CE (the discs are the same) contains a movie trailer. Sad is also that the short movie of Sean Astin (“Sam”) The Long and the Short of It and the Making-Of of TLATSOI are only contained on the TTT theatrical DVD. I really liked that one!