Supernatural @ Wikipedia

Supernatural @ IMdb

Nachdem ich von den letzten Staffeln Smallville doch eher enttäuscht war und immer noch nicht weiß, ob ich eine neunte Staffel wirklich einschalten werden, wurde ich auf die Serie Supernatural aufmerksam. Sie hat auch schon ihre 4 Jahre auf dem Buckel und geht im Herbst in das fünfte (und womöglich letzte Jahr).

Dean und Sam sind zwei Brüder, deren Mutter von einem Dämonen getötet wurde und die dann von ihrem Vater selbst als Dämonenjäger ausgebildet wurden. Aber irgendwann ist Sam dann aus dem Geschäft ausgestiegen – bis ihr Vater auf einmal spurlos verschwindet. Nun fangen die beiden Brüder an, ihn zu suchen und nebenbei übernatürliche Phänomene zu untersuchen/beseitigen.

Ich war nie wirklich ein Horrorfan, das ganze Thema ging immer relativ an mir vorbei. Dann kamen Buffy und Angel. Von meiner Warte aus sind das aber immer noch deutlich Serien, die im Fantasy-Bereich angesiedelt sind. Für mich war das nie etwas, was ich als “Horror” klassifizieren würde, was vielleicht auch daran liegt, dass beide Serien immer mit einer Prise Humor daherkamen und die Dämonen oftmals nicht ganz ernstzunehmen waren.
Supernatural trifft das Horror-Genre dann aber doch relativ deutlich. Die Dämonen und Phänomene sind hart, brutal und rücksichtslos und so müssen Sam und Dean ihnen auch begegnen. Ich hab gerade die erste Staffel zu Ende geguckt, die es für günstige 9 Pfund in UK gab und muss zugeben, dass mir die Serie gefällt. Die beiden Hauptdarsteller sind gut, wobei mir Jensen Ackles als Dean am besten gefällt – wobei ich ihn schon als Lana Langs Freund aus der vierten Staffel von Smallville kannte.