Heute möchte ich mal ein wenig Werbung für ein Programm machen, dass ich schon seit einigen Jahren im Einsatz habe, um meine DVD-Sammlung zu verwalten: DVD Profiler von Invelos.


DVD Profiler ist eine Windows-Applikation (Windows 2000 und höher), welches die Verwaltung von DVDs sehr einfach macht. Es basiert auf einer Online-Datenbank, die von den Benutzern gepflegt wird und deshalb einen sehr hohen Aktualitätsgrad hat. Der Vorteil des Programm ist aber, dass man es auch komplett autark und offline betreiben kann, d.h. es besteht keine Verpflichtung, die Online-Daten zu nutzen und auch die eigene Datenbank liegt auf dem eigenen Rechner und ist nicht irgendwann weg, falls der Betreiber doch mal den Weg alles Irdischen gehen sollte.

Der DVD Profiler verwaltet DVDs in drei Kategorien: Besitz, Bestellt und Wunschliste. Man kann zu allen diesen Listen DVDs hinzufügen, entweder, in dem man sie über die EAN eingibt, oder die DVD in ein DVD-ROM einlegt oder in dem man sie über den Titel sucht. Sollte eine DVD nicht in der zentralen Datenbank vorhanden sein, kann man sie “manuell” hinzufügen. So wird auch die Verwaltung von nicht Kauf-DVDs ermöglicht, zum Beispiel von Aufnahmen auf einem DVD-Rekorder.

DVD Profiler Add

DVD Profiler heißt so, weil er zu einer Zeit entstand, in der DVDs das aufsteigende Video-Medium war, man kann mit ihm jedoch auch HD-DVD und BluRay verwalten. Wofür er nativ nicht ausgelegt ist, ist die Verwaltung von Videokassetten, Laser-Discs, Audio-DVDs oder Spiele-DVDs, wobei zumindest die ersten zwei durchaus über manuelle Profile abgedeckt werden können.

Die Informationen über eine DVD sind so vielseitig, wie man es sich nur vorstellen kann, vom Videoformat, über die Tonspuren und Untertitel, zu den Darstellern und den Covern. Dabei werden die Informationen so präsentiert, wie sie sich der Benutzer wünscht, das Programm hat eine Menge von Freiheitsgraden, die sogar so weit gehen, dass man sich eigene Layouts basteln kann, oder die von anderen Benutzern nutzt.

Mit an Bord sind ebenfalls eine Reihe von Statistiken und Reports, eine Ausleihfunktion, sowie die Möglichkeit, alle Daten nach XML zu exportieren. Auch ist es möglich, fremde Plug-Ins zu benutzen, um die Funktionalität zu erweitern.

Das Programm hat eine deutsche Sprachdatei, die in den Einstellungen ausgewählt werden kann. Die Hauptseite und das Forum des Herstellers ist zwar englisch, allerdings gibt es auch ein deutsches Supportforum.

Zwei interessante Erweiterungen sind der DVD Profiler Mobile, sowie der phpDVDProfiler.

DVD Profiler Mobile ist ein offizielles Zusatzprogramm, welches die (eingeschränkte) Verwaltung der DVD-Sammlung auf einem PDA mit Touchscreen und Windows Mobile 5 oder höher erlaubt.

phpDVDProfiler  auf der anderen Seite wurde von Nutzern des DVD Profilers geschrieben und erlaubt die Repräsentation der eigenen Sammlung im Netz, wie ich es zum Beispiel hier getan habe.


phpDVDProfiler

DVD Profiler ist prinzipiell kostenlos, ab 50 DVDs wird die Funktionalität jedoch eingeschränkt. Allerdings kostet das Programm lediglich 30 Dollar und das umfasst alle zukünftigen Updates und beim derzeitigen Dollarkurs sind das gerade mal 22 Euro, quasi eine Neu-DVD. Und das Programm ist das wirklich wert.

Download