So wird es uns seit Jahren eingeimpft. Die MAFIA (Music and Film Industry Association) macht in ihren Drohgebärden ausnahmlos keinen Unterschied, ob es sich um private Kopien unter Freunden oder gewerbliche Kopien für den Verkauf handelt. Jeder ist der Feind, an erster Stelle derjenige, der gerade eine Original-DVD käuflich(!) erworben hat, er darf sich gleich noch vor dem Film anhören, was man alles mit ihm anstellen wird.

Aber was genau ist ein Raubkopierer? Ein Raubkopierer ist eine Person oder eine Organisation, die ohne Zustimmung des Urhebers eines urheberrechtlich geschützen Werkes weitere Kopien anfertigt und diese ebenfalls ohne Genehmigung einem größeren Kreis zugänglich macht.

Da ist es ja dann umheimlich praktisch, wenn man sich nicht Raubkopierer nennt, sondern viel offizieller, nämlich “Verlag“.

Aber lest selber.

Das ist wie mit dem Mörder, der dem Opfer hinterher ruft “Haltet den Dieb!”, weil dieser noch das Messer im Rücken hat.