English Version | Season 6

Disc 1

Bizarro

Inhalt: Clark und Bizarro-Clark kämpfen immer noch und zerstören dabei den Damm. Dadurch ertrinken Lois, Chloe, Lionel und Lex beinahe, aber sie alle werden auf die eine oder andere Art gerettet. Nur Chloe wird im Krankenhaus für tot erklärt, aber sie kommt mysteriöserweise zurück von den Toten. Mit Bizzaro ist alles spiegelverkehrt: Kryptonit ist die Quelle seiner Kraft, allerdings ist die gelbe Sonne seine Schwäche.

Meine Meinung: Für meinen Geschmack hat Clark ihn ein wenig zu einfach besiegt, insbesondere, weil Bizarro sich gerade mit einer riesigen Menge Kryptonit aufgeladen hat und auch, weil man nicht gesehen hat, was der Martian Manhunter mit ihm gemacht hat. Aber wenigstens gibt es noch viele weitere Puzzles zu lösen, z.B. das des weiblichen Neuankömmlings, Chloes Fähigkeiten, Lex’ neugefundene Erleuchtung und Lionels Verschwinden.

Kara

Inhalt: Sie war über 18 Jahre in Stasis. Ihr Schiff lag auf dem Grund des Stausees, bis er durch den Kampf geleert wurde. Sie ist Kara, Kal-Els Cousine und auch eine Angehörige des Hauses von El. Und nun muss sie erfahren, dass ihr Heimatplanet zerstört wurde und das Kal-El kein kleines Kind mehr ist. Und das Militär hat ihr Schiff und wenn sie es schaffen, es zu öffnen, wird es sich selbst zerstören, mit einer Wucht, die der einer Atombombenexplosion entspricht.

Meine Meinung: Jetzt ist er nicht mehr allein. Ich hab bisher nur ein paar Folgen der siebenten Staffel gesehen und habe keine Ahnung, wie sich das entwickeln wird, aber mir ist bewusst, dass Kara in der Superman-Mythologie Supergirl werden wird.
Aber ich fand es blöd, wie sie über Chloe drübergewalzt sind, nur um Lois zu pushen. Das erschien mir ziemlich unfair.

Fierce

Inhalt: Lana ist zurück in der Stadt – und nicht so tot, wie allgemein angenommen wurde. Clark ist mehr als nur glücklich, sie zu sehen, aber sein Leben hat sich auch geändert. Er muss Kara beibringen, sich einzupassen in das Leben der Menschen und sie tut das, in dem sie am “Miss Sweet Corn”-Schönheitswettbewerb teilnimmt.

Meine Meinung: Das war eine lustige Folge. Ich mochte den Charakter “Kara” von Anfang an. Sie ist ein gutes Gegenstück zu Clark. Er muss gezeigt bekommen, dass es andere Wege als seinen eigenen gibt (eine Lektion, die auch Green Arrow versucht hat, ihm beizubringen).
Aber ich vermisse immer noch das “Thema der Staffel”. Seit der vierten Staffel war es immer sofort klar, worum es in der Staffel gehen würde. Isobel, Zod, die Zoner. Ich glaube nicht, dass es eine “Kara-Staffel” werden wird, aber was anderes ist noch nicht hochgekocht.

Cure

Inhalt: Ein FotW, die eigentlich in Belle Reve sein sollte, taucht wieder in Smallville auf und behauptet, geheilt zu sein. Bedauerlicherweise kann sie sich an gar nichts mehr erinnern, seit sie infiziert wurde. Chloe sieht das nicht als Story an, sondern als einen Weg, sie ebenfalls zu “heilen”. Aber der Arzt ist nicht das, was er vorgibt zu sein.

Meine Meinung: Toller Auftritt von Dean Cain, der Clark Kent/Superman in Superman – Die Abenteuer von Lois & Clark war, eine Serie, die ich ebenfalls bis zu ihrer Einstellung geguckt habe.
Was ich aber nicht mochte, war die Tatsache, dass der Martian Manhunter Clarks “Müllabfuhr” geworden ist. Die Autoren haben einen einfachen Weg aus jeder Art von Plot gefunden, ohne groß drüber nachdenken zu müssen.

Disc 2

Action

Inhalt: Der “Warrior Angel”-Film wird in Smallville gedreht. Aber irgendjemand scheint etwas gegen die Hauptdarstellerin zu haben und versucht, sie umzubringen. Warum? “Wenn es dein Schicksal ist, die Welt zu retten, dann ist es dein Schicksal, allein zu sein.” Aber als Clark sie (wieder) rettet, wird er beobachtet und nun wird Lana zum Ziel aus eben diesem Grund.

Meine Meinung: Ich mochte das Gespräch über die Welt von Hollywood und die Welt der Comics und wie sie sich in Bezug auf Happy Ends unterscheiden. Allerdings haben Smallville und andere Serien wie Buffy gezeigt, dass es keinen Automatismus mehr gibt. Aber manchmal wünschte ich mir, es würde wieder mehr Happy Ends geben.

Lara

Inhalt: Kara sucht nach dem Kristall, der in ihrem Raumschiff war und dabei stößt sie beinahe mit einem Flugzeug zusammen. Aber sie wird von einem Regierungsagenten gefangen genommen, der ihre Schwachstelle kennt, weil er bei der Analyse des Schiffes dabei war, bevor es sich selbst zerstört hat. Nun wird sie gezwungen, einige vergessene Erinnerungen zu durchleben, die sich um ihren Vater und ihre Tanta Lara drehen – Kal-Els biologische Mutter.

Meine Meinung: Jetzt wird es Soap-ig. Zor-El (Kal-Els Onkel und Karas Vater) liebt Lara und zwingt seine Tochter, dies zu vergessen… Und wie schnell sie gelernt hat, in hochgesicherte Regierungscomputer einzubrechen. Beeindruckend. Nicht.

Wrath

Inhalt: Ein “Blitzunfall” gibt Lana Clarks Fähigkeiten, ohne sie ihm zu nehmen. Nun kann sie erleben, wozu er imstande ist. Und sie nutzt das, um belastende Beweise gegen Lex zu “beschaffen”, um sie direkt zum “Daily Planet” zu bringen. Als sie es ablehnen, das zu drucken, versucht sie, Lex ein- für allemal zu erledigen, wird allerdings – Überraschung! – von Clark aufgehalten.

Meine Meinung: Lana gleitet hinüber zur dunklen Seite der Macht. 🙁 Aber ich glaube ehrlich nicht, dass Clark derjenige ist, der schuld daran ist. Klar hat er sie über viele Jahre belogen, aber er hat sie nie verraten und er hat niemals etwas getan, um sie zu verletzen (obwohl er es manchmal trotzdem geschafft hat). Diese dunklen Wesenszüge waren entweder schon immer da, oder sie hat sie sich während ihrer Zeit mit Lex angeeignet. Ich mochte es aber, dass Chloe auf Clark aufpasst und dass sie Lana offen gewarnt hat.

Blue

Inhalt: Nachdem sie nach ihm “gerufen” hat, benutzt Clark Karas Kristall, um eine Kopie seiner Mutter zu erschaffen. Aber unwissentlich erschafft er ebenfalls eine Kopie von Zor-El. Zor-El will ein neues Krypton erschaffen und dafür muss er die Menschheit vom Angesicht des Planeten tilgen. Und er legt Clark herein, so dass dieser blaues Kryptonit annimmt und dadurch wieder menschlich wird.

Meine Meinung: Ich denke immer noch, dass Zor-El viel zu klischeehaft ist. Aber es ist immer noch gut zu sehen, dass Clark immer noch Leute davon überzeugen kann, das Richtige zu tun, anstelle von dem, was einfach ist.
Das war die letzte Folge, die ich vorher schon mal gesehen hatte. Von jetzt an ist alles “neu”.

Disc 3

Gemini

Inhalt: Clark ist zurück von der Festung, wo ihn sein Vater seit dem Kampf gegen Zor-El festgehalten hatte. Er verbündet sich mit Lana, um Lex der Gerechtigkeit zuzuführen. In der Zwischenzeit droht jemand, Chloe in die Luft zu jagen, wenn Lana nicht einen Artikel über einen Mann schreibt, der irgendwie mit Lex und dem Chefredakteur des “Daily Planet”s verbunden ist.

Meine Meinung: Lex muss wirklich verzweifelt sein, um so etwas wahnsinniges zu tun. Und wieder einmal hat er es geschafft, die Person vor den Kopf zu stoßen, für die er etwas empfindet. Aber ich mochte es, dass Chloe und Jimmy wieder zusammen sind, aber ich bin auch besorgt über Jimmys Gesichtsausdruck, als er erfuhr, dass sie ein Meteoriten-Freak ist.

Persona

Inhalt: Clark ist nie von der Festung zurückgekehrt. Seinen Platz hat Bizarro eingenommen und er versucht einen Weg zu finden, sich vor der gelben Sonne zu schützen. Dafür sucht er Brainiac auf, der immer noch sehr schwach ist, dessen geistige Kapazitäten jedoch völlig ungetrübt sind. Dieser zeigt ihm den Weg zu einem Kryptonier, der seit mehr als hundert Jahren auf der Erde lebt und der Bizarro helfen könnte. Aber als “Jor-El” von Bizarros Rückkehr erfährt, lässt er seinen Sohn ziehen.

Meine Meinung: Ich muss zugeben, das habe ich nicht kommen sehen. Clark hatte so viele Sinneswandel, dass ich es nicht durchschaut habe, als er sich mit Lana in der vorherigen Folge verbündet hat. Und ich fand es eine großartige Idee, es nicht gleich in der Folge zu verraten, dass Clark nicht Clark ist. Ich mochte es auch, Brainiac wiederzusehen.
Nun warte ich nur noch drauf, Gene Hackman als “Special Guest Star” zu sehen. Ich mein, jeder andere hatte schon einen Gastauftritt, zuletzt Helen Slater (Kara/Supergirl in Supergirl) als Lara in zwei Folgen dieser Staffel und nun Marc McClure als Dax-Ur, der den Jimmy Olsen in den Superman-/Supergirl-Filmen gespielt hat.

Siren

Inhalt: Oliver ist zurück in der Stadt und Chloe hilft ihm, Daten von Lex’ Computern zu stehlen. Aber dann werden sie von einer neuen Heldin gestoppt. Diese Person glaubt, das Richtige zu tun und stehlen ist nicht richtig, selbst wenn man nur die Reichen bestiehlt.

Meine Meinung: Es war total lustig, zuzusehen, wie Lois versucht hat, Chloe und Clark von der nicht-mehr-so-geheimen Kammer in Olivers Apartment abzulenken, um ihn zu decken. Aber es war auch traurig zu sehen, dass es zwischen den beiden nicht funktioniert hat. Das beweist wieder einmal die Aussage bezüglich des Schicksals von Superhelden.

Fracture

Inhalt: Nachdem Lois und Lex Kara gefunden haben (die immer noch keine Erinnerung daran hat, wer sie ist), bekommt Lex eine Kugel direkt in den Kopf und stirbt beinahe. Der einzige Weg, um Lois und Kara zu finden, ist der direkt in Lex’ Kopf und Clark unternimmt diese “Reise”.

Meine Meinung: Es ist gut zu sehen, dass es sogar in Lex einen Teil gibt, der versucht, gegen sein eigenes Schicksal anzukämpfen. Allerdings sind die Chancen praktisch nichtexistent, dass er diesen Kampf je gewinnen wird. Und die bittere Ironie dieser Folge war, dass Lionel seinem Sohn gesagt hat, dass er ihn liebt, aber ich glaube, dass Lex lange darüber hinaus ist, dass ihn das noch interessiert. In den früheren Staffeln war das die eine Sache, die er seinen Vater sagen hören wollte.

Disc 4

Hero

Inhalt: Pete ist zurück! Und er hat jetzt auch Fähigkeiten, die auf Meteoritengestein zurückgehen. Aber er hat keine Veranlassung, seine Fähigkeiten zu verstecken, er will nicht so leben wie Clark. Allerdings hat auch Publicity ihren Preis und der kann manchmal zu hoch sein.

Meine Meinung: Das habe ich ehrlich nicht kommen sehen. Ich mochte diese “Special Guest Appearance” von Sam wirklich sehr. Und offensichtlich hat sich nicht alles geändert. Pete war plötzlich wieder in einer sehr ähnlichen Situation, in der er war, als er die Serie verlassen hat.

Traveler

Inhalt: Irgendjemand betäubt Clark mit Tasern und Kryptonit und sperrt ihn in eine Zelle, die mit Kryptonit abgesichert ist. Um ihn wiederzufinden, überlegen Chloe und Lana, ob sie Kara in die Festung bringen sollten, damit ihr Gedächtnis wiederhergestellt wird.
In der Zwischenzeit kontaktiert die Tochter von Dr. Swann Lionel und droht ihm, Informationen über eine Geheimgesellschaft namens “Veritas” zu veröffentlichen, außerdem hat sie Beweise, dass Lionel die anderen Mitglieder ermordet hat.

Meine Meinung: Das passte irgendwie nicht. Es klingt unwahrscheinlich, dass Lionel etwas über einen “Reisenden” schon seit der Zeit vor dem ersten Meteoritenregen wusste. Zugegeben, er war schon immer an Clark interessiert, aber wenn er gewusst hat, dass es einen Außerirdischen gibt, dann hätte es nicht fünf Jahre gedauert, die Puzzleteile zusammen zu setzen, inbesondere da er es war, der Clarks Adoption arrangiert hat. Außerdem fühlte sich die plötzliche Verbindung der Queens, der Swanns, der Teagues und der Luthors nicht echt an, insbesondere, da wir Treffen von Lionel und Virgil Swann onscreen gesehen haben.

Veritas

Inhalt: Brainiac versucht, Kara dazu zu bringen, mit ihm zu arbeiten, aber sie weigert sich und wird dabei von Clark unterstützt. Aber er akzeptiert diese Absage nicht einfach so. Er attakiert Lana und zwingt Kara so, ihn zu begleiten. In der Zwischenzeit erinnert sich Lex an längst vergessene Sachen, Erinnerungen aus der Zeit vor dem ersten Meteoritenregen.

Meine Meinung: Ich weiß immer noch nicht, was ich davon halten soll. Es ist eigentlich sehr spannend, aber es fühlt sich auch so an, als ob die Autoren plötzlich gemerkt hätten, dass sie keine Hauptstory für diese Staffel haben und deshalb plötzlich diesen “Veritas”-Arc ausgegraben hätten.

Descent

Inhalt: Lex wirft seinen Vater aus dem Fenster und tötet ihn. Jetzt hat er beide Schlüssel für das Ding, welches in einem Bankschließfach in Zürich liegt, das Ding, welches angeblich den “Reisenden” kontrollieren kann. Und Lex’ rechte Hand hat gerade herausgefunden, wer dieser Reisende wirklich ist. Aber auch Clark weiß jetzt um die Bedrohung, aber er versucht nur halbherzig, Lex davon abzuhalten, an es heran zu kommen. Er hat gerade die dritte Person verloren, in der er eine Vaterfigur sah und Lana reagiert immer noch auf gar nichts.

Meine Meinung: Ich wusste, dass die Frau ihr Todesurteil unterschrieben hatte, in dem Moment, wo sie von Clarks Geheimnis erfahren hat. Ich wusste nicht, wer sie umbringen würde, aber ich wusste, dass sie keine der Personen war, die “vergessen” würden. Und leider hatte ich recht, der gute Lex hat den Kampf letztendlich verloren und nun ist Lex endgültig auf der dunklen Seite, von der es kein Zurück gibt. Es war auch schade zu sehen, dass ein weiterer Darsteller der Original-Besetzung weg ist.

Disc 5

Sleeper

Inhalt: Chloe ist eine Terroristin, die für eine unbekannte Gruppierung in Regierungscomputer eindringt. Olsen, James Olsen ist ein Regierungsagent und es ist sein Auftrag, herauszufinden, was sie tut und mit wem sie zusammen arbeitet. In der Zwischenzeit versucht Clark herauszufinden, wohin Kara und Brainiac verschwunden sind und wie eine neue Seite in Dr. Swanns Tagebuch erscheinen konnte, die auf das Jahr 1989 datiert ist.

Meine Meinung: Das war eine weitere tolle Folge, die ich sehr genossen habe, insbesondere das Spionage-“Spiel” von Chloe und Jimmy – einschließlich des unausweichlichen Tangos. Und sie sah wieder mal fantastisch aus in dem Kleid. Während ihrer Zeit beim “Daily Planet” hatte sie ja ein paar fragwürdige Frisuren, aber jetzt ist sie wieder eine flotte Biene.

Apocalypse

Inhalt: Clark hat entschieden, aufzugeben. Er weiß, dass Brainiac auf Krypton im Jahre 1989 ist und dass er Baby-Kal-El töten wird. Und Clark hat sich entschieden, dass es wohl besser für alle ist, wenn er nie zur Erde gekommen wäre. Und plötzlich ist er das nicht. Niemand kennt ihn. Chloe ist verlobt, Lana lebt in Frankreich mit ihrem Ehemann und ihren Kindern und alles ist gut. OK, Milton Fine ist Berater von Präsident Lex Luthor und dieser plant, einen weltweiten Atomkrieg zu beginnen, aber wer wird schon kleinlich sein?

Meine Meinung: Das Staffelende kommt näher und es wird besser und besser. Das war eine tolle “Was wäre wenn?”-Folge. Es war aber ein wenig schade, dass wir Jonathan oder Martha nicht gesehen haben, es wäre toll gewesen die beiden noch mal in der Serie zu sehen. Und ich fand es etwas unrealistisch, dass beide Kryptonier von Lex angeschossen werden konnten. In dem Augenblick, in dem Clark getroffen wurde, hätte Kara gewarnt und in der Lage sein müssen, den Schüssen auf sie auszuweichen. Aber da es nur ein Traum (oder etwas ähnliches) war, werde ich es mal durchgehen lassen. 😉

Quest

Inhalt: Lex hat zwar den Kryptographen, weiß aber nicht, was er damit anfangen soll. Dann wird er von einem Mann angegriffen, der ein kryptonisches Symbol in seine Brust ritzt. Aber sowohl Lex, als auch Clark werden zur Sankt-Christopher-Kathedrale in Montreal geführt – Sankt Christopher ist der Schutzpatron der Reisenden – und dort treffen sie auf jemanden, der eigentlich tot sein sollte.

Meine Meinung: Es ist faszinierend, wie Leute versuchen, etwas extrem gut versteckt zu halten und trotzdem hinterlassen sie eine Spur aus Brotkrumen, der man folgen kann. Zugegeben, die meisten Leute hätten diese Melodie nicht erkannt und niemand außer Lex wohnt in dieser bestimmten Burg, aber warum hinterlässt man eine Spur, wenn nur die falschen Leute dieser folgen können?

Arctic

Inhalt: Kara beschädigt das Flugzeug in dem Edward Teague – der letzte Überlebende des Veritas-Klans – nach Südamerika fliegt und der in dem folgenden Absturz stirbt. Dann enthüllt sie ihre und Clarks Identität gegenüber Lex und schlussendlich zeigt sie ihm den Weg zur Festung. Aber die echte Kara ist nie von Krypton zurückgekommen, es ist wieder einmal Brainiac. Und nun will ihn Clark ein- für allemal aufhalten. Aber schafft er es dann rechtzeitig zur Festung, bevor Lex anfängt, ihn zu kontrollieren?

Meine Meinung: Das war wieder einmal ein tolles Staffelfinale und ich frage mich, was als nächstes passieren wird, in Anbetracht der Nachrichten, wer und wer nicht in der nächsten Staffel zurückkehren wird. Ich bin froh, dass sie keinen Killer aus Kara gemacht haben, auch sie hat ein Schicksal, welches sie erfüllen muss. Auf einer philosophischen Ebene könnte man die Diskussion führen, ob Brainiac/Fine eine empfindungsfähige Lebensform war und Clark ihn tatsächlich umgebracht hat oder ob er tatsächlich nur eine Maschine zerstört hat. Aber manchmal muss man einfach harte Entscheidungen treffen und ich glaube, Spike würde das verstehen. 😉

Die Staffel – Meine Meinung: Die Staffel hatte eine Menge interessanter Folge, aber bis zum Veritas-Arc fehlte ihr ein Ziel, auf dass man zugehen konnte und der Veritas-Arc – wie ich bereits gesagt habe – passte irgendwie nicht. Er eröffnet zu viele Fragen über das Verhalten der Menschen, die da involviert waren (zum Beispiel Lionel und Genevieve Teague). Was mir aber in dieser Staffel auch aufgefallen ist, ist die gehäufte Abwesenheit von Stammschauspielern. Kara, Lois und Jimmy sind alle im Vorspann, trotzdem gab es zahlreiche Folgen, wo sie nicht aufgetaucht sind. Ich hatte das Gefühl, dass sie nicht wussten, was sie mit ihnen anstellen sollten.
Das folgende ist über die Schauspieler von Staffel 8 und deshalb “verspoilert” (markieren zum lesen):
Ich bin nicht wirklich traurig, dass Kristin Kreuk und Michael Rosenbaum die Serie verlassen. Wie ich schon gesagt habe, es scheint etwas überfüllt zu sein. Und ich sehe auch nicht, wohin sich ihre Geschichten entwickeln sollten. Sowohl Clark und Lana, als auch Clark und Lex drehen sich seit geraumer Zeit im Kreis. Trotzdem hoffe ich, dass Michael für die Staffeleröffnung zurückkommt, um seine Geschichte zu Ende zu bringen.
Und selbst ohne Lana gibt es drei Hauptdarstellerinnen: Chloe, Lois und Kara. Was wir brauchen werden, ist ein neuer Bösewicht.
Aber ich hoffe auch ernsthaft, dass sie sich irgendwann dazu entschließen, die Geschichte zu einem befriedigenden Ende zu bringen und dass sie nicht weitermachen, bis entweder die Schauspieler hinschmeißen oder die Serie abgesetzt wird.

The End. (vorläufig)