Speechless Website
Speechless @ Wikipedia
Speechless @ IMDb

Die Dimeo-Familie ist wieder einmal umgezogen, um ihrem ältesten Sohn J.J. eine Chance in einer neuen Schule zu geben. J.J. hat Cerebralparese, eine Krankheit, die ihn an einen Rollstuhl bindet und es ihm unmöglich macht, zu sprechen (aber nicht, sich auszudrücken).

J.J.s Mutter Maya ist die treibende Kraft hinter dem Umzug, denn ihr ganzes Leben dreht sich um J.J., um ihm die bestmögliche Pflege und Bildung zu ermöglichen.

Aber ihre anderen zwei Kinder haben langsam die Nase voll davon, ständig entwurzelt zu werden, nur damit J.J. eine kleine wahrgenommene (aber nicht immer tatsächliche) Verbesserung erfährt.

J.J.s neue Schule ist sehr tolerant und aufgeschlossen, aber niemand kann Mayas Standards gerecht werden, was offensichtlich wird, als die neue Schule J.J. nur die Abfallrampe anbieten kann, weil sie keinen echten behindertengerechten Zugang am Eingang haben.

J.J.s Dad geht die ganze Welt ganz ruhig an und es interessiert ihn nicht wirklich, was andere über ihn denken. Dadurch schafft er es, eine Gegenbalance zu seiner Frau zu sein und nicht den Fakt aus den Augen zu verlieren, dass da noch zwei weitere Kinder sind, die aufgezogen werden müssen.

Ich habe bereits ein paar mehr Folgen gesehen und die Serie schafft es, einen interessanten Balanceakt fertig zu bringen.

Auf der einen Seite zeigen sie tatsächlich, die Probleme zu zeigen, die Menschen mit Behinderungen täglich haben und die Mutter kommt oftmals wie eine echte Social Justice Warrior herüber, die manchmal nur um des Kämpfens willen zu kämpfen scheint.

Aber sie machen das so übertrieben (zum Beispiel will die ganze Schule J.J. zum Klassensprecher machen, nur weil er behindert ist und nicht basierend auf irgendwelchen Verdiensten) und durchsetzt mit gutem Humor, dass sie es schaffen, ihren Punkt rüberzubringen ohne oberlehrerhaft zu wirken.

Es hilft natürlich absolut, dass J.J. ein absolut ausgeglichenes Kind ist, der seine Behinderungen mit Hilfe der Werkzeuge, die ihm zur Verfügung stehen, überwindet.

Während Minnie Drivers (Maya) Charakter mich an ihre Rolle in About a Boy (die Serie) erinnert, so ist John Ross Bowie’s Dad auf der anderen Seite überhaupt nicht wie The Big Bang Theorys Sheldons Widersacher Barry Kripke.

*Sowohl der Darsteller als auch der Charakter haben Cerebralparese, eine Krankheit, unter der auch Breaking Bads Darsteller RJ Mitte leidet.