Being Human

Being Human

So, hab jetzt mal Zeit gefunden, die erste Staffel Being Human zu gucken. Erste Staffel heißt nach britischen Maßstäben 6 Folgen (plus der Pilotfilm).

Da schon einige Zeit vergangen war, seit ich den Pilotfilm gesehen habe, ist mir die Umbesetzung von Mitchell (Vampir) und Annie (Geist) nicht wirklich negativ aufgefallen.

Die Serie ist in der Tat keine Comedy-Sendung, auch nicht im typisch schwarzen britischen Humor-Sinne. Sie ist tatsächlich mehr ein Drama, in dem es darum geht, was es denn nun genau ausmacht, “ein Mensch zu sein”.

Alle drei kämpfen auf ihre Weise mit dem Problem, aber es kommt auch Druck von außen, da eine Gruppe von Vampiren entschieden hat, dass Darwinismus doch eigentlich gar keine so schlechte Idee ist und dass die Menschen inzwischen unberechtigt an der Spitze der Nahrungskette stehen.

Ich fand es sehr gut gemacht und die Effekte waren wohldosiert eingesetzt – auch wenn es eine weitere Serie nicht geschafft hat, einen überzeugenden Werwolf zu zeigen.

Comments are closed.