Month: March 2009

Filmeschauen 2009 – März

Filmeschauen 2009 – März

English Version | Februar | April

1. März

Buffy, der Vampirkiller

Kristy Swanson … Buffy
Donald Sutherland … Merrick
Paul Reubens … Amilyn
Rutger Hauer … Lothos
Luke Perry … Pike
Michele Abrams … Jennifer
Hilary Swank … Kimberly
Paris Vaughan … Nicole
David Arquette … Benny
Stephen Root … Gary Murray
Thomas Jane … Zeph

Inhalt: Buffy ist eine ganz normale Highschoolschülerin im ersten Jahr und Mitglied des Cheerleading-Teams. Aber dann trifft sie auf Merrick und er zeigt ihr, was sie wirklich ist: The Chosen One, ein Vampire Slayer. Geboren mit der Stärke und den Fähigkeiten, gegen die Vampire zu kämpfen und um die Verbreitung des Bösen aufzuhalten, sowie zu verhindern, dass ihre Anzahl zunimmt. Aber sie möchte ein ganz normales Mädchen bleiben und nichts mit solchem Unfug zu tun haben.

Meine Meinung: Dieser Film mag vielleicht nicht das sein, was Joss Whedon im Sinn hatte oder später in der Serie gemacht hat. Aber er fällt definitiv in die Kategorie “Guilty Pleasure” und macht eine Menge Spaß, wenn man seine Albernheit akzeptieren kann. Und der Dialog (im Original versteht sich) ist zweifelsfrei von Whedon. Außerdem benutzte Lothos ein Samurai-Katana, das gibt immer Pluspunkte. 😀

Read More Read More

Guilty Pleasures

Guilty Pleasures

Wikipedia definiert Guilty Pleasures als:

Eine Guilty Pleasure ist etwas, das man sehr genießt, auch wenn man sich deshalb schuldig fühlt. Oftmals ist das “Schuldgefühl” aber einfach nur die Angst, dass andere den eigenen anspruchslosen oder peinlichen Geschmack entdecken könnten und kein wirkliches moralisches Schuldgefühl. Kleidung, Musik und Essen können Beispiele für eine Guilty Pleasure sein.

Und hier ist mal eine Liste meiner Guilty Pleasures auf DVD:

Read More Read More

Buffy: Season 1

Buffy: Season 1

English Version | Buffy-Marathon | Season 2

Disc 1

Das Zentrum des Bösen
(Welcome to the Hellmouth)

Inhalt: Buffy und ihre Mutter sind gerade nach Sunnydale, Kalifornien gezogen. Sie wurde aus ihrer alten Schule in Los Angeles geworfen, weil sie die Turnhalle niedergebrannt hatte (sie war voll mit Vampiren). Aber sie hofft, dass dieser Teil ihres Lebens hinter ihr liegt – wie falsch sie da lag. Ein sehr alter Vampir – der Master – versucht, sich selbst aus dem Hellmouth zu befreien, welcher direkt unter der Stadt liegt. Und sie kann es nicht einmal geheim halten, dass sie der Slayer ist. Jeder scheint es zu wissen. Der Bibliothekar Giles, ihr Klassenkamerad Xander und sogar ein mysteriöser Typ in den dunklen Gassen.

Meine Meinung: Ich hab den Pilotfilm zum ersten mal am 22. November 2007 gesehen. Und ich hab ihn in diesen 16 Monaten bereits 10 Mal geguckt. Inzwischen kann ich den komplett mitsprechen. “It’s dated?” – “It’s carbon-dated!” Ich muss sagen, dass es mir gefallen hat, dass die ganze Gang gleich von Anfang an Bescheid wusste. Das unterscheidet es von anderen Superheldenserie (*hust* Smallville *hust*). Das ist auch eine gute Basis für ihre Freundschaft, auch wenn jeder einzelne in den kommenden Jahren eigene Geheimnisse haben wird.

Kurz bevor Buffy ihren ersten Vampir in der Serie getötet hat, machte sie einen Kommentar, bei dem bei mir etwas klingelte – Ich hab einen ähnlichen Kommentar in einer ähnlichen Tonlage schon mal wo anders gehört. 😉

Buffy: Now, we can do this the hard way, or … well, actually, there’s just the hard way.
Darla: That’s fine with me.
Buffy: Are you sure? Now this is not gonna be pretty. We’re talking violence, strong language, adult content …

Jack O’Neill: Assuming – of course – you are the Tok’ra.
Cordesh: And if we’re not?
Jack O’Neill: Well, I guess we all start shooting. There’s blood, death, hard feelings. It’d suck.

Die Zeit der Ernte
(The Harvest)

Inhalt: Sie hat zwar Willow und Xander gerettet, aber auch die Spur zu Jesse verloren. Aber sie gibt nicht so einfach auf und sie hat auch Hilfe: Giles ist ihr neuer Watcher und Willow ist ein Computer-Nerd, die alles finden kann, wenn es im Netz ist. Und sie wird diese Hilfe brauchen, denn die Zeit der Ernte ist nahe und der Master wird die Welt betreten, wenn sie es nicht verhindern kann. Leider gibt es nichts mehr, was sie für Jesse tun kann: Er ist bereits schlimmer als tot: Ein Vampir.

Meine Meinung: Ich weiß, dass das Leben weitergehen musste, aber ich fand das Ende etwas billig. All diese Opfer im Bronze hätten absolut verängstigt sein und sich die Seele aus dem Leib schreien müssen, anstatt einfach nur zu warten, bis sie einzeln abgeschlachtet wurden. Und dann noch das Nachspiel, wo jeder einfach ignorierte, was passiert ist. Aber ich kenne auch keine bessere Lösung. Und ich fand es genial, wie sie Luke / the Vessel überlistet und ihn dann zu Staub gemacht hat.

Verhext
(Witch)

Inhalt: Buffy versucht, sich für das Cheerleading-Team zu bewerben. Sie war ein Cheerleader in LA und sie möchte auch hier ein normales Leben führen – so weit das eben möglich ist. Aber mysteriöse Unfälle scheinen den Cheerleadern dieser Schule zu passieren und schon bald gibt es keinen Zweifel, dass Hexerei dahinter steckt.

Meine Meinung: Die Geschichte der Folge war nicht so interessant, aber ich mochte bestimmte Aspekte davon. Zum Beispiel, als Buffy “Macho Man” gesungen hat oder ihre Cheerleading-Proben. Ich mochte auch, dass sie ihren ersten Zaubertrank mit Utensilien aus dem Bio- und Chemieunterricht hergestellt haben (Skalpel, Reagenzglas, …).

Die Gottesanbeterin
(Teacher’s Pet)

Inhalt: Nachdem ihr Biolehrer tot in einem Kühlschrank aufgefunden wurde, bekommen Buffy, Xander und Willow eine neue Aushilfslehrerin – und sie ist heiß. Xander und all die anderen Jungs sind sofort hin und weg und ihr gefällt das offenbar. Aber was für eine Frau ist das, wenn sogar ein Vampir Angst vor ihr hat?

Meine Meinung: Das ist eine dieser Folgen mit den offensichtlichen Storylines. Es gibt einen neuen Lehrer, nachdem der alte in der Folge getötet wurde. Man weiß sofort, dass sie irgendwie involviert ist. Sie ist beleidigt, als jemand ein Insekt “hässlich” nennt? Man weiß sofort, dass sie eins ist. Alle Jungs sind sofort in sie verknallt? Man weiß sofort, dass es was mit Pheromonen oder ähnlichem zu tun hat. Ich mochte die Folge nicht allzu sehr.

Read More Read More

Serien auf DVD: Eine preiswerte Freizeitbeschäftigung

Serien auf DVD: Eine preiswerte Freizeitbeschäftigung

Manche Leute gucken mich manchmal etwas komisch an, wenn sie sehen, wie viele DVDs ich habe. Andererseits: Ich rauche nicht, ich trinke nicht und auch in mein Auto stecke ich gerade genug Geld, damit es fährt.

Und dank dem billigen Pfund und der Zollfreiheit in der EU sind Serien auch preiswert wie nie. Und welche Freizeitaktivität ist schon für rund einen Euro pro Stunde zu haben?

Hier mal die letzten zehn Serien-Boxen die ich mir gekauft habe (inklusive Preis pro Stunde):

Name Preis Kaufland Laufzeit in Minuten Preis pro Stunde Preis pro Folge
Superman: Die Abenteuer von Lois & Clark: Season 1 14,99€ DE 978 0,92€ 0,71€
Alias: Season 1 17,81€ UK 964 1,11€ 0,81€
24: Season 6 20,34€ US 1044 1,17€ 0,85€
Dragonball Z: Season 1 28,21€ US 944 1,79€ 0,72€
Dr. House: Season 3 16,28€ UK 1009 0,97€ 0,68€
Dr. House: Season 2 16,29€ UK 1008 0,97€ 0,68€
Dr. House: Season 1 17,58€ UK 927 1,14€ 0,80€
Lost: Season 4 25,56€ UK 578 2,65€ 1,97€
Smallville: Season 7 38,46€ UK 796 2,90€ 1,92€
Buffy – Im Bann der Dämonen: Die komplette Serie 74,48€ US 6250 0,72€ 0,52€
Buffy-Marathon

Buffy-Marathon

English Version | Season 1

Neben all der Science-Fiction brauche ich auch ein wenig Fantasy in der Mischung. Ich hab Buffy viele Jahre lang ignoriert und erst 2007 hab ich den Pilotfilm zum ersten Mal im Fernsehen gesehen. Und ich muss sagen, es hat mich fasziniert. Ich hab die erste Staffel bestellt, angeguckt und wollte wissen, wie es weitergeht und hab die ganze Serie bestellt.

Aber zuerst war da ein Film:

Buffy, der Vampirkiller

Kristy Swanson … Buffy
Donald Sutherland … Merrick
Paul Reubens … Amilyn
Rutger Hauer … Lothos
Luke Perry … Pike
Michele Abrams … Jennifer
Hilary Swank … Kimberly
Paris Vaughan … Nicole
David Arquette … Benny
Stephen Root … Gary Murray
Thomas Jane … Zeph

Inhalt: Buffy ist eine ganz normale Highschoolschülerin im ersten Jahr und Mitglied des Cheerleading-Teams. Aber dann trifft sie auf Merrick und er zeigt ihr, was sie wirklich ist: The Chosen One, ein Vampire Slayer. Geboren mit der Stärke und den Fähigkeiten, gegen die Vampire zu kämpfen und um die Verbreitung des Bösen aufzuhalten, sowie zu verhindern, dass ihre Anzahl zunimmt. Aber sie möchte ein ganz normales Mädchen bleiben und nichts mit solchem Unfug zu tun haben.

Meine Meinung: Dieser Film mag vielleicht nicht das sein, was Joss Whedon im Sinn hatte oder später in der Serie gemacht hat. Aber er fällt definitiv in die Kategorie “Guilty Pleasure” und macht eine Menge Spaß, wenn man seine Albernheit akzeptieren kann. Und der Dialog (im Original versteht sich) ist zweifelsfrei von Whedon. Außerdem benutzte Lothos ein Samurai-Katana, das gibt immer Pluspunkte. 😀

Und dann war da die Serie.

Season 1

Farscape-Marathon

Farscape-Marathon

English Version | Season 1

Farscape ist eine der eher ungewöhnlichen Science-Fiction-Serien. Die Charaktere werden in eine große Menge von verrückten Geschichten geworfen und wir können sie dabei beobachten, wie sie sich verhalten und dabei viel Spaß haben. Die ersten paar Folgen wurden nicht in Produktions- / logischer Reihenfolge ausgestrahlt, deshalb werde ich sie in die richtige Reihenfolge sortieren.

Season 1

"Battlestar Galactica"-Marathon (1978-2009)

"Battlestar Galactica"-Marathon (1978-2009)

English Version | Kampfstern Galactica (1978)

Heute Abend wird der erste Teil des großen Finales von Battlestar Galactica in den USA ausgestrahlt. Und ich dachte, das wäre der perfekte Moment, um die komplette Saga mal wieder zu gucken, angefangen mit Kampfstern Galactica von 1978, über Galactica 1980 und dann abzuschließen mit der neuinterpretierten Serie von 2003.

Vor vier Jahren hab ich schon mal einen Artikel für Zukunftia geschrieben, falls ihr Interesse habt: Battlestar Galactica 2.0.

Kampfstern Galactica (1978)

Deep Space Nine: Season 7

Deep Space Nine: Season 7

English Version | Season 6

Disc 1

Das Gesicht im Sand
(Image in the Sand)

Inhalt: Die Siskos sind zurück zur Erde gegangen und dort arbeitet Ben im Restaurant seines Vaters. Er hofft immer noch, eine Eingebung zu bekommen, wie man das Wurmloch wieder öffnet. Und endlich bekommt er eine Vision über eine menschliche Frau, die irgendwie in Verbindung zu seinem Vater steht. In der Zwischenzeit muss sich Kira (die inzwischen zum Colonel befördert wurde) mit den Romulanern herumschlagen, die ein Hospital auf einem von Bajors unbewohnten Monden eröffnen wollen. Und Worf sucht nach einem Weg, dass seine Frau die Tore von Sto’Vo’Kor (dem klingonischen Himmel) passieren kann.

Meine Meinung: Also Siskos Mutter war nicht Siskos Mutter? Das ist ja mal ein bisschen “last minute”, oder? Abgesehen davon war diese Folge aber nur das Vorspiel zur nächsten.

Schatten und Symbole
(Shadows and Symbols)

Inhalt: Gerade als er nach Tyree aufbrechen wollte, um Antworten auf seine Vision zu finden, findet sich Sisko Auge in Auge mit Dax wieder – Ezri Dax. Ezri hat nie geplant, vereinigt zu werden, aber der Dax-Symbiont lag im sterben und sie war seine einzige Hoffnung. Also schließt sie sich Bens, Jakes und Jopseph Siskos Reise nach Tyree an. Und Miles, Julian und Quark haben sich einer gefährlichen Mission angeschlossen, um Jadzia Andenken zu ehren. Worf und Martok planen, die Rotarran tief in feindliches Gebiet zu nehmen, woe sie eine Schiffswerft zerstören wollen.

Meine Meinung: So Dax ist zurück. Warum? Warum verspürten sie das Bedürfnis, einen neuen Charakter (und das ist sie im Prinzip) in der letzten Staffel einzuführen? Sie ist eine zusammenhangslos brabbelnde Nervensäge und es wird kaum besser werden. Und Sisko wurde von einer Frau gezeugt, die zu der Zeit von einem Propheten besessen war? Und er hat das Wurmloch wieder geöffnet. Halleluja! Gesegnet sei der Abgesandte!
Aber ich mochte es, wie Kira sich mit ihrem Schwadron von Impulsjägern der Gruppe von romulanischen Warbirds entgegenstellte, nachdem sie hintergangen wurde. Und ich mochte die Zerstörung der Werft – das sollte Jadzias Einzu in Sto’Vo’Kor sicherstellen.

Auch war es schön zu sehen, dass sie die Chance genutzt haben, Casey Biggs (Damar) ohne Maske zu zeigen:

Nachempfindung
(Afterimage)

Inhalt: Ezri, die eine Counsellor im Training ist, hat eine schwere Zeit. Sie muss all die Erinnerungen ihrer früheren Wirte (insbesondere Jadzias) verarbeiten. Aber sie muss auch mit all ihren – oder Jadzias – Freunden an Bord von DS9 eine neue Beziehung aufbauen, insbesondere mit Worf. Aber dann wird sie abgelenkt, als Garaks Klaustrophobieattacken schlimmer werden und er beinahe aus einer Luftschleuse springt, um “etwas frische Luft zu schnappen.

Meine Meinung: Ich mochte Garaks inneren Konflikt über den “Verrat” an seinem eigenen Volk. Gleichzeitig mochte ich den Ezri-Plot überhaupt nicht. Und Garaks Geschichte war eigentlich nur der Zulieferer für ihre Geschichte. Wenn das eine Ausnahme gewesen wäre, dann hätte ich damit leben können, aber wir werden noch eine Unzahl an Ezri-Folgen in dieser Staffel sehen. Sie wollten ihr ein richtiges Profil und einen Hintergrund geben, aber es fühlt sich erzwungen an. Ezri hier. Ezri da.

Wettkampf in der Holosuite
(Take Me Out to the Holosuite)

Inhalt: Die USS T’Kumbra (ein rein vulkanisches Schiff) kommt nach DS9 und sein Captain und Sisko haben eine Vergangenheit. Er fordert Sisko auf dessen eigenem Feld heraus – im Baseball. Sisko akzeptiert natürlich und baut sein eigenes Baseball-Team auf. Und zwei Wochen später jubelt eine Holo-Menge einem Spiel der “Logicians” gegen die “Niners” zu.

Meine Meinung: Baseball hat mich mit Ausnahme von Die Indianer von Cleveland nie interessiert, aber das war lustigf mitanzusehen. Das riesige Basecap, damit es auf einen Ferengi-Kopf passt oder Odo als Schiedsrichter oder O’Briens Kaugummi mit Scotch-Geschmack. Toll. 🙂 Aber ich hätte mir mehr von Worf erwartet. Er ist ein fähiger klingonischer Krieger und kann nicht einmal den Ball treffen? 😉

Read More Read More